Rezeptfilter: keine Auswahl

Ofen-Spitzkohl – so schmeckt er köstlich – für mich das perfekte Spitzkohl-Gericht !

ofen-spitzkohle-4

Letzten Samstag lachte mich so ein wunderschöner Spitzkohl im Biomarkt an. Er flüsterte ganz dolle, nimm mich mit und mach was leckeres mit mir … oder so ähnlich 😉

Zu Hause angekommen, überlegte ich was ich wohl mit diesem wunderhübschen Exemplar so anstellen könnte. Ich wollte keines meiner sonstigen Rezepte verwenden und was Neues machen, aber einfach sollte es sein. Also ist der Ofen-Spitzkohl dabei herausgekommen. Ich kann euch sagen, es ist eines der köstlichsten Spitzkohl-Gerichte, die jemals gegessen habe. Der Spitzkohl bleibt leicht knackig, ist mild und das Gericht ist trotzdem sehr aromatisch. Für mich das perfekte Spitzkohl-Gericht!

Den Ofen-Spitzkohl könnt ihr ganz nach Gusto zubereiten, vegetarisch, vegan, histaminarm, mit Käse ohne Käse, … Ich schreibe euch über den Zutaten wie immer die Alternativen auf.

Wusstet ihr übrigens, dass der Spitzkohl der Verträglichste unter den Kohlsorten ist? Er hat deutlich weniger Fructose, circa 0,9 g auf 100 g mit ausgeglichenem Fructose-Glucose-Verhältnis. Auch ist er histaminarm und bläht eigentlich nicht. Schon ein richtig tolles Gemüse der Spitzkohl.

Wir haben übrigens einen mittleren Spitzkohl zu zweit aufgegessen. Er war soooo lecker, dass wir sonst nichts dazu brauchten. Ansonsten sind es eher 4 Beilagen-Portionen bei einem Kopf mittlerer Größe.

In Kürze gibt es den neuen KochTrotz Blog! 
Auf Facebook habe ich ja bereits angekündigt, dass dies der letzte Blogbeitrag vor meinem Blog-Relaunch sein wird. ABER – es ist in der Tat der Vorletzte! Ich habe noch einen in petto – kleine Überraschung! Keine Sorge, ihr müsst in der Zeit der Blog-Überarbeitung nicht auf KochTrotz.de verzichten. Diese Version bleibt online und wird bis zum neuen Blog nicht vom Netz genommen. Ich kann nur für 1 – 2 Wochen keine neuen Einträge machen.

Ofen-Spitzkohl - so schmeckt er köstlich !

Druckversion
MENGE
2-6 Portion(en)
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
40 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

  • 1StückSpitzkohl
  • 3 - 4PrisenSalz
  • 1ELÖl für die Form
  • 250mlSahne (laktosefrei)
  • 2TLCafé de Paris Gewürz
  • 2PrisenPfeffer
  • 2ELParmesan gerieben
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Sahne und Käse: 
Ihr könnt jeden Typ von Sahne verwenden egal ob laktosefrei, Mandelsahne, ReisCuisine, Sojasahne, Cashewsahne, etc. Alles ist möglich.

Käse kann man nehmen, muss man aber nicht. Wenn ihr welchen verwenden wollt, nehmt die Sorte die ihr vertragt und euch schmeckt. Ihr müsst ihn lediglich fein reiben. Ich hatte Parmesan, der ist aber ne Histaminbombe!

Gewürze: 
Auch hier ist die Wahl ganz euch überlassen. Ich habe Café de Paris verwendet und etwas Pfeffer. Ihr könnt aber auch ganz andere Gewürze verwenden wie bspw. etwas gemahlenen Kümmel, Kreuzkümmel, Garam Masala, Ras el Hanout, etc. Lasst eurer Kreativität freien Lauf.

Vertragt ihr keinen Pfeffer, lasst ihr weg. Pfeffer ist nicht histaminarm.

ZUBEREITUNG

  1. 1.

    1. Den Kohlkopf als ganzen waschen und trocknen. Dann der Länge nach in 4 - 6 gleich große Teile schneiden. Die Menge kommt etwas auf die Größe des Spitzkohls an. Den Strunk herausschneiden.

    2. Jetzt die Kohlstücke mit den Schnittflächen nach oben auslegen und leicht salzen. So mindestens 30 Minuten liegen lassen. Das macht den Kohl noch milder und weicher. Diesen Schritt könnt ihr auch lange vor dem eigentlich Kochen erledigen.

    3. Wählt ein feuerfeste Form die groß genug ist und die ihr abdecken könnt. Fettet die Form innen leicht aus und legt die Spitzkohl-Stücke in die Form ein. Das Salz vom marinieren lasst bitte dran, nicht abwaschen.

    4. Verteilt eure Gewürze der Wahl über die Kohlstücke und deckt die Form ab. Ich nehme als Abdeckung immer einen Pfannendeckel der auf die Form passt. Auf Alufolie möchte ich gänzlich verzichten. Vielleicht habt ihr ja auch eine Auflaufform mit Deckel, die wäre perfekt.
      ofen-spitzkohle
      ofen-spitzkohle-2

    5. Nun backt ihr den Kohl zugedeckt auf 200 °C Umluft für 20 Minuten. Alternativ im vorgeheizten Backofen auf 220 °C Ober-Unterhitze.

    6. In der Zwischenzeit könnt ihr den Käse reiben (wenn ihr welchen nehmt) und mit der Sahne vermischen.
      ofen-spitzkohle-3

    7. Form aus dem Ofen nehmen und die Sahne mit einem Löffel über den Kohlstücken verteilen.

    8. Weitere 20 Minuten offen backen.

    9. Jetzt ist der Ofen-Spitzkohl fertig!


    Ich hoffe, euch schmeckt mein Ofen-Spitzkohl-Rezept genauso gut wie uns!

    ofen-spitzkohle-6

Hinterlassen Sie einen Kommentar

61 Kommentare

  1. Karin 10. März 2019 um 18:42 Uhr - Antworten

    Bin durch Zufall auf Dein Rezept gefallen, hatte noch Spitzkohl übrig und Sahne. Alles hopp in den Backofen, mit Pfeffer und wunderbarem Paprika ( ohne Füllstoffe direkt aus privatem ungarischem getrocknetem Paprika) gewürzt. Super lecker.

    • Kochtrotz 13. März 2019 um 22:54 Uhr - Antworten

      Oh das freue ich mich liebe Karin.
      Viele Grüße Steffi

  2. Jutta 10. Februar 2019 um 19:34 Uhr - Antworten

    Heute zum Rehrücken gemacht.
    Das war soooooo lecker 😋
    Machen wir jetzt öfter.
    Und so easy

    • Kochtrotz 13. Februar 2019 um 16:47 Uhr - Antworten

      OH lecker! Das klingt super!

  3. Tanja 29. Januar 2019 um 20:57 Uhr - Antworten

    Unfassbar lecker geworden.
    Bin da heute eher zufällig drüber gestolpert und den Spitzkohl gibts jetzt definitiv öfters bei uns.
    Muss mich mal durch die anderen Rezepte wühlen.
    Tolle informative Seite !!!!

    • Kochtrotz 1. Februar 2019 um 11:25 Uhr - Antworten

      Yeah, yeah, yeah! Das freut mich sehr liebe Tanja.
      Viele Grüße
      Steffi

  4. Martina macht das 18. November 2018 um 13:48 Uhr - Antworten

    Das definitiv simpelste und köstlichste Spitzkohl Rezept aller Zeiten. Auch meine Familie war völlig begeistert. Ganz vielen Dank.

    Martina

    PS Gewürz habe ich über den Bremer Gewürz Handel bezogen.

    • Kochtrotz 19. November 2018 um 15:56 Uhr - Antworten

      Liebe Martina, prima und ich freue mich! Lieben Gruß Steffi

  5. Helen 17. Mai 2018 um 17:34 Uhr - Antworten

    Das Rezept ist wundervoll. Seit ich es vor ein paar Monaten entdeckt habe, habe ich es zig mal nachgekocht und mit den Gewürzen immer variiert. Es klappt auch hervorragend mit Chinakohl. Statt Sahne verwenden wir einen Pflanzendrink, den ich vorher etwas mit Johannesbrotkernmehl andicke. Ich könnte mich daran kugelig essen.

    • Kochtrotz 18. Mai 2018 um 7:44 Uhr - Antworten

      Oh wie mich das freut Helen 💚💚💚. Viele Grüße Steffi

  6. johannaglutenfrei 26. März 2018 um 21:14 Uhr - Antworten

    Absolut begeistert von deinem tollen Rezept! Ich glaube bei mir gibt es jetzt nur noch Spitzkohl :D! Danke!

    • Kochtrotz 28. Dezember 2018 um 9:29 Uhr - Antworten

      Ohhh, das freut mich!

  7. Karolin 4. Februar 2018 um 18:28 Uhr - Antworten

    Wahnsinn! So einfach und so unglaublich lecker! Ich habe noch ein paar gekochte Kartoffeln als Stuecke mit dazugegeben, sodass es wirklich eine vollwertige Mahlzeit war. Das werde ich definitiv oefter machen. Macht aufgrund der Optik auch wirklich viel her als Beilagen. Lieben Dank, Steffi!

    • Kochtrotz 5. Februar 2018 um 19:16 Uhr - Antworten

      Hach! Da freue und Ch mich sehr liebe Karolin und sende herzliche Grüße
      Steffi

  8. Geiberuam 25. Januar 2018 um 9:30 Uhr - Antworten

    Hallo,
    welches Cafe de Paris-Gewürz verwendest du denn?

    • Kochtrotz 25. Januar 2018 um 22:59 Uhr - Antworten

      Hallo, oh ich bringe meins immer aus einem kleinen. Gewürzladen aus Belgrad mit. Leider ist es hier nicht erhältlich. Viele Grüße Steffi

      • Kerstin 7. August 2018 um 22:55 Uhr - Antworten

        doch im Bremer Gewürzhandel,riesige Auswahl an Gewürzen rund um die Welt, unbehandelt ohne Geschmacksverstärker,absolut pur natur

        • Kochtrotz 8. August 2018 um 15:28 Uhr - Antworten

          Liebe Kerstin, vielen Dank für den Tipp. Es gibt unzählige Angebot glutenfreier Gewürzmischen, unbehandelt und ohne Geschmacksverstärker. Das Angebot wächst und wächst und das ist gut so. Viele Grüße Steffi

  9. Petra 7. Oktober 2017 um 14:16 Uhr - Antworten

    Unfassbar gut 😍….ich hab nur mit Salz u erwas Suppengewürz gewürzt, auf Grund einer Unverträglichkeit

    • Kochtrotz 7. Oktober 2017 um 23:03 Uhr - Antworten

      Das freut mich sehr liebe Petra 💜

  10. Stephi 20. April 2017 um 12:55 Uhr - Antworten

    Super einfach und überraschend oberhammerlecker 🙂
    Vielen Dank für dieses geniale Rezept!

    • Kochtrotz 21. April 2017 um 14:38 Uhr - Antworten

      Juhuuuui! Freu tmich und Gruß Steffi

  11. Frauke S. 31. März 2017 um 12:42 Uhr - Antworten

    Hammer-Lecker!!! Vielen Dank für das tolle Gericht. Hab den Spitzkohl im Römertopf gemacht mit Parmesan. Da ich keine Gewürzmischung hatte,ist mein Bärlauchpesto mit in den Topf gewandert. War super ❤

    • Kochtrotz 31. März 2017 um 13:27 Uhr - Antworten

      Yippee! Das freut mich total und zeigt einmal mehr wie variantenreich der Ofen-Spitzkohl doch ist. Viele Grüße Steffi

  12. Silke 23. März 2017 um 0:15 Uhr - Antworten

    Phantastisch lecker, dieser Kohl 🙂
    Ich hab ihn letztes Wochenende ohne Käse gemacht (mag mein Schatz nämlich nicht) und stattdessen in die Sahne noch eine Portion Kräuterschmand eingerührt. Dazu Bratwurst und vegetarische Hacksteaks, fertig war das Abendessen für den großen Hunger. Danke, liebe Steffi, für das tolle Rezept. Jetzt warte ich gespannt auf den Ofen-Blumenkohl. 🙂

    • Kochtrotz 23. März 2017 um 1:36 Uhr - Antworten

      Ich eile ich eile … freut mich sehr. 🙂

  13. Conny Opp 17. März 2017 um 14:47 Uhr - Antworten

    Steffi, das Rezept ist sensationell gut! Hab in die Soße noch ein paar Kräuter gegeben. Danke für die Inspiration

    • Kochtrotz 18. März 2017 um 8:40 Uhr - Antworten

      Liebe Conny, aber gerne doch. Das Rezept ist wohl echt unendlich variabel. 😊 Liebe grüße Steffi

  14. Mick 2. März 2017 um 12:40 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,

    das liest sich ja prima. Habe mir gleich einen Spitzkohl gekauft. Aber noch nicht zubereitet. Wie bekomme ich das hin, dasss meine Frau nicht unter Körperwinden leidet. Und leider leidet sie ganz besonders. Bis hin zu aufgeblähten Darm und Magen. Mit Wärmflasche und wenig Schlaf. Kümmel mag sie nicht besonders. Was tun?

    Schade, dass das mit dem Kochtag bei uns nicht geklappt hat. Nochmal Danke für Dein äusserst fairen Angebot. Irgendwann klappt das noch mit uns beiden. 🙂

    • Kochtrotz 2. März 2017 um 13:59 Uhr - Antworten

      Hallo Mick, vielleicht verträgt sie einfach keinen Kohl? Der Spitzkohl ist der mildeste unter den Kohlsorten. Das salzen macht ihn schon milder. Ja, leider hat semicircle geklappt. Irgendwann… lieben Grüße Steffi

  15. Christel 12. Februar 2017 um 18:30 Uhr - Antworten

    Ich will das Ganze morgen mal mit Chinakohl probieren (den habe ich gerade da und er sollte weg)… müßte doch auch gehen?
    Das Original hört sich voll lecker an…. aber was ist bei Dir nicht lecker?? Danke für den Blog und die Rezepte <3

    • Kochtrotz 12. Februar 2017 um 18:57 Uhr - Antworten

      Hallo Christel. Ja das klappt auch. Er hat kürzere Garzeiten. Danke für das schöne Kompliment ?. Viele Grüße Steffi

  16. Petra A. 10. Februar 2017 um 21:28 Uhr - Antworten

    Hi Steffi, ich teste das Rezept gerade. Bin gespannt, weil ich keine Sahne mehr hatte und mir jetzt selbst eine Sauce gebastelt habe. Muss nach dem Zugeben der Sahne-Käse-Miscung das Ganze wieder abgedeckt in den Ofen?

    • Petra A. 10. Februar 2017 um 21:44 Uhr - Antworten

      Ha! Wer lesen kann ist klar im Vorteil. ? Offen ist doch klar.

      • Monik 17. Dezember 2017 um 18:42 Uhr - Antworten

        „Wer lesen kann ist klar im Vorteil“ …. werden solche Sprüche vom dt. Tourismusverband bezahlt? Zur Erhaltung des Klischees des deutschen Klugscheißers? 😉

        • Kochtrotz 17. Dezember 2017 um 20:48 Uhr - Antworten

          Was ist das denn für ein Kommentar? 🤔

    • Kochtrotz 11. Februar 2017 um 0:17 Uhr - Antworten

      Hallo, jetzt ist es eh schon zu spät. Aber mein, nicht abdecken. LG Steffi

  17. Vera 6. Februar 2017 um 19:51 Uhr - Antworten

    Das ist richtig lecker. Vielen Dank für die tolle Idee.

  18. Katte 29. Januar 2017 um 16:09 Uhr - Antworten

    Das Spitzkohlrezept ist der Burner…ich liebe es…hab mir extra das Gewürz gekauft…kannte ich nicht, passt super…zur Zeit meine Lieblingsbeilage…danke für die leckere Idee

    • Kochtrotz 29. Januar 2017 um 16:42 Uhr - Antworten

      Das freut mich total Katte! Café de Paris ist eins meiner Lieblingsgewürze. Ich mag es sehr gerne zu Gemüse. Viele Grüße Steffi

  19. maria 22. Januar 2017 um 16:34 Uhr - Antworten

    das Kohlrezept hört sich gut an,ist es auch für Diabetiger geeignet?.
    Möchte es gerne probieren.
    L.G. Maria

    • Kochtrotz 22. Januar 2017 um 17:37 Uhr - Antworten

      Hallo Maria, warum hast du Bedenken? Da ist nix drin was den Blutzucker stört. LG Steffi

  20. Conny 15. Januar 2017 um 21:13 Uhr - Antworten

    Super easy & lecker. Danke! Immer wieder toll deine Rezepte!

  21. Anne 15. Januar 2017 um 20:21 Uhr - Antworten

    Soo, sehr lecker! 😀 Vegan mit Garam Masala und Sojasahne ohne Käse, ich hatte nur ein paar Kartoffeln dazu. Mmmmhh, meinem Partner hat es auch geschmeckt. Dankeschön für das einfache Rezept. :-*

  22. Lisa 14. Januar 2017 um 21:34 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, habe mich sehr über dein Rezept gefreut. Wir essen auch gerne Spitzkohl. Habe gestern nachgekocht, aber anstatt Sahne mit Käse habe ich eine Dose Kokosmilch genommen. Himmlisch! Meinem Mann und meiner Tochter hat es auch sehr sehr gut geschmeckt. Danke!

    • Kochtrotz 15. Januar 2017 um 2:25 Uhr - Antworten

      Liebe Lisa, das ist auch eine tolle Inspiration. Freut mich sehr, dass es allen gemundet hat. Lieben Gruß Steffi

    • Anke 15. Januar 2017 um 10:09 Uhr - Antworten

      Hallo Lisa, finde ich cool – aber wie verarbeitet ihr die Kokosmilch richtig? Die ist sonst immer etwas dick. Meine Mutter verwendet sonst gerne Milch oder Kondensmilch – aber das passt nicht in diesen Auflauf.
      LG Anke

  23. 53sigrid 13. Januar 2017 um 18:31 Uhr - Antworten

    Sehr lecker, endlich ein leichtes Kohlrezept ohne Speck und Kartoffeln. Wir haben zu zweit den ganzen Kohl verputzt.

    • Kochtrotz 14. Januar 2017 um 8:47 Uhr - Antworten

      Hallo Sigrid, ja das stimmt, oft sind die Rezept recht schwer. Hihi, da habt ihr es gemacht wie wir und weg war der Kohl. Viele Grüße Steffi

  24. Anke 13. Januar 2017 um 14:26 Uhr - Antworten

    perfetto, – unsere Oma hätte das so gezaubert – und wäre begeistert gewesen uns damit so überraschen zu können. Erstmal hätte keiner von uns gemeckert sondern nur gegessen und dann gemeint – lecker oma. Bis hin zu … das fanden wir dann immer nicht mehr so toll. Aber Oma wußte davon immer am wenigsten bis gar nichts. Weil bei der Mutter meines Vaters immer gegessen werden musste, was auf den Tisch kam. Für die Erwachsenen war das immer voll lecker oder auch mal andersrum – aber sie durften es niemals sagen. Viel Spaß mit dem Ofenkohl. Und gut essen – guten Appetit. LG Anke

    • Kochtrotz 14. Januar 2017 um 8:42 Uhr - Antworten

      Hallo Anke. Das klingt ja nach einem strengen Regiment. ?

      • Anke 14. Januar 2017 um 14:17 Uhr - Antworten

        Hallo Steffi, ja – das war es – unsere Oma war ein lieber, aber manchmal recht strenger Fall für sich. Wir hatten sie alle gerne. Aber wenn sie was wollte, dann musste das so, wie sie es eben wollte. Und man hat sich danach gerichtet. Hinterher guckte sie uns an – und bei Bedarf und genauerem Hinsehen, mussten wir auch mal am Sa. im Wohnort meiner Oma zum Kinderarzt. Weil wir uns plötzlich recht seltsam für sonst verhielten – teilweise schliefen, wo wir es doch gar nicht sollten oder echt keine Luft mehr bekamen, weil wir irgendwas erwischt hatten – was doch so gesund war … Na ja – heute sind wir groß …. und Oma ist schon lange gestorben. Wieder ein leider, weil sie immer so gut gekocht hat … oder auch mal bis zu 15 fast unendlichen Sorten Keksen auf den Tisch zauberte. Zu Weihnachten oder eben nur mal schnell zum Kaffee – was passendes ….
        LG Anke

        • Kochtrotz 15. Januar 2017 um 2:24 Uhr - Antworten

          Wie schön Anke, bis auf die kleine Ausnahme. Lieben Gruß Steffi

          • Anke 15. Januar 2017 um 10:14 Uhr - Antworten

            Dank Dir Steffi – Oma war immer ganz lieb. Man hat sich gefreut, wenn sie kam – weil sie hat was mitgebracht. Von besonderen Gummibärchen bis gestrickten Puppensachen, kleine Besonderheiten, die man sonst nicht so einfach bekommen hat – man hat sich aber teils auch gefreut, wenn sie dann wieder gingen. Weil wir uns nicht so verhalten durften, wie wir es sonst gewohnt waren. Und es war zeitweise ganz schön schwer. LG Anke

  25. Anonymous 12. Januar 2017 um 13:50 Uhr - Antworten

    Vielen Dank fuer das super Rezept!

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de