Macaroni and Cheese | glutenfrei | laktosefrei | überbackene Hörnchen mit Käsesauce

Das Rezept Macaroni and Cheese enthält
Werbung für Birkel „Hörnchen Glutenfrei“.

Macaroni and Cheese | glutenfrei | laktosefrei | überbackene Hörnchen mit Käsesauce

Macaroni and Cheese | glutenfrei | wahlweise laktosefrei –
überbackene Hörnchen mit Käsesauce

Als das Unternehmen Birkel auf mich zukam und fragte, ob ich die neuen Birkel „Hörnchen Glutenfrei“ testen wolle, sagte ich sofort zu. Wisst ihr warum? Birkel ist die Nudelmarke aus meiner Kindheit. Meine Oma und auch meine Mutter haben früher immer Birkel Teigwaren verwendet. Es kam nichts anderes ins Haus. Als ich dann auch noch hörte Birkel „Hörnchen Glutenfrei“, war eh alles klar. Hörnchennudeln waren meine absoluten Lieblingsnudeln als kleiner Steppke. Früher „musste“ meine Mutti für mich immer ne Extraportion Hörnchen kochen, egal zu was. Die anderen Familienmitglieder aßen Spätzle, breite Nudeln oder auch Spaghetti – ich wollte immer nur Hörnchen haben. Na ist doch völlig klar, dass ich dieses neue Produkt von Birkel probieren musste oder?

Ihr könnt euch schon denken, wie mein Test ausgefallen ist. Sehr gut, sonst würdet ihr heute keine Bekanntschaft mit meinem Rezept Macaroni and Cheese hier machen. Für dieses Rezept braucht man entweder Makkaroni oder eben Hörnchen. Man braucht aber auch Nudeln, die ihre Form und Festigkeit bewahren. Mit den Birkel „Hörnchen Glutenfrei“ sind beide Voraussetzungen gegeben. Zu dem schmecken sie wie ganz normale (glutenhaltige) Hörnchen. Also nix wie ran an Mac’n’Cheese wie man Macaroni and Cheese auch gerne nennt.

Meine Mutter verwendet übrigens bis heute verschiedene Birkel-Produkte. Ich habe sie im Rahmen dieses Projekts gefragt. Sie kauft natürlich die ganz normalen Produkte und keine glutenfreien.

Die Produktdetails der Birkel „Hörnchen glutenfrei“

So sehen die Hörnchen aus. Sie sind goldgelb und sehr ebenmäßig geformt. Die Packung beinhaltet 350 g und die unverbindliche Preisempfehlung ist 1,89 € pro Packung.  Der Preis ist für glutenfreie Nudeln in dieser Qualität meiner Meinung nach gut. Ich persönlich finde 350 g geradezu perfekt für 4 Personen. Schon längst werden Pasta-Portionen mit 75 – 80 g pro Person berechnet und nicht mehr mit 100 g wie vor vielen Jahren.

Die Kochzeit beträgt laut Packungsanweisung 6 Minuten für bissfeste Hörnchen und die hat bei mir auch jedes Mal hingehauen. Wichtig ist, dass man ausreichend Wasser im Topf hat. Aber das ist ja grundsätzlich bei Pasta so, sonst klebt sie zusammen. Hier klebt nichts.

Die Zutaten der Birkel „Hörnchen glutenfrei“:

Maismehl (60 %), Reismehl (24,5 %), Kartoffelstärke (15 %) und den Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren.

Gerade letztere Zutat ist nicht jedermanns Sache. Das weiß ich. Inzwischen weiß ich aber auch, dass genau dieser Emulgator dafür sorgt, dass glutenfreie Teigwaren al dente bleiben und sich im Biss wie glutenhaltige Pasta verhält. Selbstverständlich müssen alle selbst für sich entscheiden, ob sie Produkte mit Emulgatoren verwenden.

Mit beiden neuen Sorten Birkel „Penne glutenfrei“ und „Hörnchen glutenfrei“ lassen sich sogar Nudelsalate am Tag vorab zubereiten. Der Salat ist am nächsten Tag immer noch perfekt und man hat keine „Matschepampe“.Der Trick dabei ist, dass man die Nudeln nicht komplett durchgart, sondern die Garzeit circa 1 Minute früher beendet. Ja, ich habe beide Sorten getestet und auch beide für sehr gut befunden. Ich bin mir auch recht sicher, „Normalesser“ werden keinen Unterschied bemerken.

Die Bezugsquellen

Die sind ein echter Vorteil. Du kannst nämlich einfach in den Supermarkt gehen und die Produkte dort kaufen. Die Preise variieren etwas, das habe ich bei meinen Recherchen festgestellt. Einmal waren sie im Angebot für 1,49 € ansonsten lagen sie meist zwischen 1,79 € und 1,99 €. Viele Einzelhändler führen die glutenfreien Birkel Nudelprodukte oder können sie auf Nachfrage bestellen. Nachfragen hilft übrigens oft! Eine Sortimentserweiterung kann in den Läden häufig erst über den Bedarf festgestellt werden und der entsteht mitunter durch unser aller Nachfragen.

Macaroni and Cheese | glutenfrei | laktosefrei | überbackene Hörnchen mit Käsesauce

Endlich, endlich gibt es ein glutenfreies Rezept für Macaroni and Cheese!

Wer liebt dieses Gericht eigentlich nicht? Macaroni and Cheese ist weltweit eines der beliebtesten Gerichte überhaupt! Diese leckere Käsesauce mit der sich (in diesem Rezept) die Hörnchen vollsaugen, mhhhhhh. Dann wird das Nudelgericht auch noch überbacken – ohhhhhh. Klar, das ist kein Gericht für die schlanke Taille. Aber hey, wir essen sowas alle nicht jeden Tag. Bislang konnte ich Macaroni and Cheese nicht glutenfrei kochen, es mangelte einfach am Angebot geeigneter Nudeln. Jetzt aber schon und deshalb habe ich es auch direkt „getan“. Ich habe den englischen Begriff absichtlich gelassen. Auf deutsch heißt das Gericht „Überbackene Hörnchen mit Käsesauce“ oder „Makkaroni mit Käse“. Joah geht auch, doch manchmal sind englische Begriffe doch die Passenderen. Zumal dieses Gericht ursprünglich aus den USA stammt.

Meine Rezept ist nicht nur glutenfrei, sondern auch unproblematisch laktosefrei zu kochen. Cheddar und Parmesan sind von Natur aus laktosefrei, Mozzarella teils auch. Alle weiteren Zutaten sind heutzutage im Standardsortiment in den Läden erhältlich.

Für alle Pasta- und Käseliebhaber ist dieses Gericht doch schon fast ein Muss oder? Schaut mal, wie schön es Fäden zieht.

Die Macaroni and Cheese könnt ihr in einer großen Auflaufform überbacken oder in mehreren kleinen Förmchen. Ich finde, beides hat was.

Na, habt ihr jetzt Hunger und Appetit bekommen? Dann los! Das Rezept ist einfach und schnell zu machen. Die Zutaten bekommt ihr im Supermarkt.

Macaroni and Cheese | glutenfrei | laktosefrei | überbackene Hörnchen mit Käsesauce

 

Macaroni and Cheese | glutenfrei | laktosefrei | überbackene Hörnchen mit Käsesauce
Macaroni and Cheese | glutenfrei | laktosefrei | überbackene Hörnchen mit Käsesauce
Rezept bewerten
Stimmen: 7
Bewertung: 4
Sie:
Druckversion
Endlich gibt es ein Rezept für Macaroni and Cheese, das glutenfrei und wahlweise auch laktosefrei ist! Das Gericht ist sehr einfach nachzukochen und wird euch begeistern! Wer mag keine Hörnchen mit Käsesauce und dann auch noch überbacken? Es ist schnell zubereitet und während die Hörnchen mit Käse überbacken, kannst du den Tisch decken. Die Menge reicht für 4 - 6 Portionen.
MENGE
4 Portionen
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
27 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 350gBirkel "Hörnchen Glutenfrei"
  • 1ELSalz plus 2 Prisen zum Würzen der Sauce
  • 2ELButter (laktosefrei) (alternativ Margarine)
  • 2ELglutenfreie Mehlmischung (jede Sorte)
  • 5StängelOregano
  • 700mlMilch (laktosefrei)
  • 100 gFrischkäse (laktosefrei)
  • 200gCheddar-Käse (laktosefrei)
  • 50 gParmesan
  • 150gMozzarella (laktosefrei)
  • 1PriseCayennepfeffer
  • 1PrisePfeffer
  • 2PrisenMuskat (am besten frisch gerieben)
  • 1ELFett für die Form
  • 1größerehitzebeständige Form (oder 4 - 6 Kleine)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Der frische Oregano gibt dem Gericht einen tollen Geschmack. Er kann durch 1 EL getrockneten Oregano ersetzt oder weggelassen werden.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Die Birkel „Hörnchen Glutenfrei“ mit 1 EL Salz für 2 Minuten in reichlich, leicht kochendem Wasser garen. Sie sollen nicht durchgekocht sein. Danach in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abbrausen und gut abtropfen lassen.
  2. 2. Oregano-Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Mozzarella würfeln, Cheddar und Parmesan reiben. Die Auflaufform fetten. Alles beiseite stellen.
  3. 3. Butter in einer Pfanne erhitzen, Mehl einstreuen und rühren bis die Masse dick wird. Milch, Frischkäse und Gewürze dazugeben. Stetig rühren bis sich alles aufgelöst hat.
  4. 4. Die Gewürze dazugeben und je 2/3 der Käsesorten unterrühren. Wieder stetig rühren bis sich der Käse aufgelöst hat. Die Sauce abschmecken und bei Bedarf nachwürzen. Dann noch die Hörnchen und Oregano unter die Sauce rühren. Nicht wundern, sie zieht Fäden.
  5. 5. Die Masse in die Form geben und mit den restlichen Käsesorten bestreuen.
  6. 6. Bei 180 °C Umluft (200 °C Ober-/Unterhitze, vorgeheizt) im Backofen auf mittlerer Schiene für circa 25 Minuten goldbraun überbacken.
  7. 7. Am besten lässt Du die Form nach dem Überbacken kurz im offenen Backofen stehen und nimmst sie dann vorsichtig heraus.
    Dazu passt ein knackiger, grüner Salat sehr gut.
DIESES REZEPT TEILEN