Linsenfrikadellen glutenfrei, vegan

Gelbe Linsen sind nicht so aggressiv wie die braunen oder gar schwarzen oder werden von empfindlichen Menschen oft vertragen.

Also probiert es aus. Wichtig ist, kocht sie bitte nur in Wasser ungesalzen und auch sonst keine Gewürze.

Linsen sind ein prima pfanzlicher Eiweiß-Spender. Wenn man sie verträgt.  

Linsenfrikadellen glutenfrei mit gelben Linsen
Rezept bewerten
Stimmen: 5
Bewertung: 4.6
Sie:
Druckversion
MENGE
4 Portion(en)
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
45 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 200ggelbe Linsen 200 g, rote gehen auch
  • 2StangenFrühlingszwiebel weglassen bei Unverträglichkeit
  • 1HandvollPetersilie
  • 1HandvollMinze
  • 1HandvollBasilikum
  • 1 - 2StückKnoblauchzehe weglassen bei Unverträglichkeit
  • 2TLJohannisbrotkernmehl oder Pfeilwurzelstärke
  • 2 - 3ELMaismehl
  • 2PrisenSalz
  • 2PrisenPfeffer weglassen bei Unverträglichkeit
  • 2PrisenRas el Hanout
  • 1-2ELÖl zum Braten
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Bei Histamin-Intoleranz werden Hülsenfrüchte schlecht vertragen. Die gelben sind die mildesten und werden am besten vertragen. Als Bindemittel kann gut Pfeilwurzelstärke verwendet werden oder auch Stärke.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Linsen 30 Minuten in Wasser gar kochen.
    Abgießen und mit kalten Wasser überbrausen.
    Sehr gut abtropfen lassen.
    Mit dem Pürierstab so pürieren, dass noch Linsenstücke drin sind, aber auch eine leicht cremige Masse entsteht.

    Die Kräuter, Frühlingszwiebel und Knoblauch sehr fein hacken oder auch pürieren.

    Würzen, Johannisbrotkernmeh und Mehl dazu und sehr gut vermengen.

    Öl in einer Pfanne erhitzen.

    Dann Kugeln von ca. 5 cm Durchmesser formen und die plattdrücken. Ich trage zum Formen der Frikadellen immer Küchenhandschuhe, da klebt nix. Die Frikadellen bei 3/4 Hitze braten. Immer mal wieder wenden. Insgesamt brauchen sie ca. 10 Minuten und sollen goldbraun sein.

    Dazu passt gut Salat.
DIESES REZEPT TEILEN