SUCHEN
Generic filters

Oft gesucht: GrillenErdbeerenglutenfreiKenwood

SUCHEN
Generic filters

Oft gesucht: GrillenErdbeerenglutenfreiKenwood

Linsenfrikadellen glutenfrei, vegan

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Gelbe Linsen sind nicht so aggressiv wie die braunen oder gar schwarzen oder werden von empfindlichen Menschen oft vertragen.

Also probiert es aus. Wichtig ist, kocht sie bitte nur in Wasser ungesalzen und auch sonst keine Gewürze.

Linsen sind ein prima pfanzlicher Eiweiß-Spender. Wenn man sie verträgt.  

Linsenfrikadellen glutenfrei mit gelben Linsen

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Schwierigkeit einfach
Portionen 4 Portion(en)

Zutaten
  

  • 200 g gelbe Linsen 200 g, rote gehen auch
  • 2 Stangen Frühlingszwiebel weglassen bei Unverträglichkeit
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Handvoll Minze
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1 - 2 Stück Knoblauchzehe weglassen bei Unverträglichkeit
  • 2 TL Johannisbrotkernmehl oder Pfeilwurzelstärke
  • 2 - 3 EL Maismehl
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer weglassen bei Unverträglichkeit
  • 2 Prisen Ras el Hanout
  • 1-2 EL Öl zum Braten

TAUSCH-ZUTATEN

Bei Histamin-Intoleranz werden Hülsenfrüchte schlecht vertragen. Die gelben sind die mildesten und werden am besten vertragen. Als Bindemittel kann gut Pfeilwurzelstärke verwendet werden oder auch Stärke.

Anleitung
 

  • Linsen 30 Minuten in Wasser gar kochen. Abgießen und mit kalten Wasser überbrausen. Sehr gut abtropfen lassen. Mit dem Pürierstab so pürieren, dass noch Linsenstücke drin sind, aber auch eine leicht cremige Masse entsteht. Die Kräuter, Frühlingszwiebel und Knoblauch sehr fein hacken oder auch pürieren. Würzen, Johannisbrotkernmeh und Mehl dazu und sehr gut vermengen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Dann Kugeln von ca. 5 cm Durchmesser formen und die plattdrücken. Ich trage zum Formen der Frikadellen immer Küchenhandschuhe, da klebt nix. Die Frikadellen bei 3/4 Hitze braten. Immer mal wieder wenden. Insgesamt brauchen sie ca. 10 Minuten und sollen goldbraun sein. Dazu passt gut Salat.
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.

11 thoughts on “Linsenfrikadellen glutenfrei, vegan

  1. Corinna sagt:

    An sich ein sehr gutes Rezept. Die Frikadellen hatten einen sehr guten Geschmack, allerdings waren sie für unseren Geschmack sehr trocken und leicht staubig. Ich habe das Rezept unverändert umgesetzt und seit vielen Jahren Erfahrung im Kochen von veganen Frikadellen/Pattys mit und ohne Eiersatz und das ist mir noch nie passiert… 🙁
    Sollte man nicht mehr Flüssigkeit dazugeben?

    1. Kochtrotz sagt:

      Eigentlich werden sie nicht trocken. Es kam auch noch nie eine Rückmeldung dieser Art.

  2. Anonymous sagt:

    Nettes rezept jedoch ist dieses nicht vegan da enthalten ist! Deshalb lieber vorher erkundigen was bestimmte begriffe bedeuten um etwaige fehler im vorhinein zu vermeiden.
    lbe gruesse

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo, wie gut dass Du das bemerkt hast. Da hab ich das falsche Rezept gepostet. Ich habe er korrigiert und jetzt ist es auch vegan und eifrei. Man ersetzt nämlich das Ei einfach nur mit Johannisbrotkernmehl.

      Nochmal danke für den Hinweis.

      Lieben Gruß
      Steffi

  3. norbert sagt:

    hi steffi,

    sehr gerne! ich dachte ich muss das einfach los werden …
    und: schön dass du das richtig verstehst 😉

    mein „Lädchen“ heisst „essenfassen-der speisesalon“
    und ist in der knesebeckstrasse 89 in 10623 berlin c-burg

    du kannst mich/uns auch bei qype und im zöliakieforum finden
    und nachlesen was unsere gäste vom „essenfassen“ halten 😉

    ach ja und: http://www.essenfassen.com gibts auch.

    dir viel sonne auch wenns hier heute a… kalt ist LOL

    lieben gruss vom norbert

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo Norbert,
      na da bin ich ja jetzt bestens versorgt.
      Dein Lokal sieht einladend aus.

      Vielleicht sehen wir uns einmal dort.

      Viele Grüße
      Steffi

  4. norbert sagt:

    hi,

    ich hab beruflich viel mit „zöllis“ zu tun. und ich arbeite intensiv mit Lebensmitteln.
    will sagen ich hab ein kleines Restaurant in berlin und koche seit 4 jahren
    sehr erfolgreich glutenfrei.

    DEIN BLOGG IST SUPER!!!

    aber … linsen sind nicht glutenfrei! das heisst die linse als solches ja aber nicht
    nach der ernste … zum wachsen braucht sie eine rankhilfe. zumindest in
    deutschland ist das Hafer und genau davon sind spuren in den linsen. wenn
    ich linsen zubereite finde ich auf 500 gr mindestens 10 körnchen Hafer.

    ok, wer hafer verträgt kann auch linsen essen, aber gf sind diese leckeren
    kleinen teilchen leider nicht. ich kennzeichne linsengerichte auf meiner
    speisekarte als nicht glutenfrei um es jedem einzelnen zu überlassen ob
    er das Gericht/die beilage essen möchte oder eben nicht.

    ach und noch was: mittlerweile haben mir einige gäste erzählt dass sie, wenn
    sie mehr als 2 fläschchen lammsbräu glutenfrei getrunken haben, Probleme
    hallten …

    so, das war erst mal genug „Besserwisserei“ bitte nicht falsch verstehen. ich
    möchte nur erfahrungen weitergeben die ich für wichtig halte 😉

    nice we vom norbert

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo und guten Morgen Norbert.

      Erst einmal vielen lieben Dank für Deinen Beitrag. Ich finde ihn ganz und gar nicht besserwisserisch sondern sehr hilfreich. Die Linsen-Thematik war mich gänzlich unbekannt. Hab ich was gelernt. 🙂 Ausserdem ist die Bier-Thematik auch wissenswert.

      Super, dass Dir mein Blog so gut gefällt.

      Ich bin ab und an mal in Berlin und wenn es reinpasst, dann würde ich doch glatt auf einen Besuch in Deinem Restaurant vorbeikommen. Welches ist es denn?

      Schönen Sonntag und viele Grüße
      Steffi

      1. Bentokitchen sagt:

        Hallo,
        wir weichen die Linsen vorher ein. Ich habe das Gefühl, dass der Hafer oder die Hülsen des Hafers dann oben auf dem Wasser schwimmen, ab und an mal umrühren, dann kommt auch der letzte Fitzel nach oben. Ich schippe den Dreck ab und hatte seither keine Probleme mehr.

        Viele Grüße,
        Nadine

        1. Kochtrotz sagt:

          Hallo Nadine, das klingt gut! Danke für den Tipp 🙂 LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




MEINe Bücher

Meine beliebten Koch- und Backbücher mit dem einzigartigen KochTrotz Zutaten-Baukasten. Pro Zutat kannst du bis zu 3 Tausch-Zutaten wählen. Die Rezepte in meinen Büchern habe ich für alle Hauptallergene und die häufigsten Nahrungstitel-Intoleranzen entwickelt. Zudem kannst du alle Rezepte wahlweise vegan zubereiten.

Nichts verpassen!​

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Beiträge informieren.

Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on linkedin

Copyright 2021 by KochTrotz® | Alle Rechte vorbehalten | all rights reserved

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Rezepte und Beiträge informieren.