Kurkuma-Butter mit rosa Pfeffer – tolle Kombi

Kurkuma ist für die meisten Allergiker ein prima Gewürz, weil es entzündungshemmend, antiseptisch und antibakteriell wirkt.

Kurkuma-Butter mit rosa Pfeffer
Rezept bewerten
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
5 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht
ZUTATEN
  • 1TLKurkuma von sehr guter Qualität
  • 1 - 2ELganze Rosa Pefferkörner
  • 1PriseSalz
  • 1ELOlivenöl, sehr gute Qualität
  • 125gButter (laktosefrei) alternativ Ghee oder Alsan (vegan)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Hier macht's die Kombination aus. Bislang waren alle meine Gäste restlos begeistert. Versucht sie ruhig auch mal.

Zieht Euch am besten Handschuhe an, das Kurkuma staubt und haftet überall. Ansonsten habt Ihr halt ein paar Tage lang gelbe Finger. Es gibt schlimmeres.

Für die vegane Version empfehle ich Alsan.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Die Butter verarbeitet ihr am allerbesten zimmerwarm.

    Pfeffer im Mörser zerstoßen, muss nicht allzu fein sein.

    Alle Zutaten im Mixer gut vermischen oder von Hand mit einer Gabel vermischen.

    Lasst die Butter mindestens 2 Stunden im Kühlschrank abgedeckt ziehen. Dann schmeckt sie noch besser.
DIESES REZEPT TEILEN