Kürbis-Rucola-Risotto – gemacht im Thermomix

kuerbis-risotto-thermomix-1-3

Und nun erscheint auch der Artikel zur Kürbis-Risotto-Thermomix-Version.

Das Rezept für den Thermomix hat die liebe Dee Anne umgewandelt. Ich war zu diesem Zeitpunkt noch nicht erfahren genung. Hab ja meinen Thermomix noch nicht so lange. Das Risotto-Foto hat sich auch gemacht.

Ich belasse den ersten Artikel in den gemeinsamen Teilen. Also nicht wundern, wenn Euch Textpassagen bekannt vorkommen.

Das Risotto ist schon etwas aufwändiger. Aber der Akt lohnt sich auf alle Fälle.

TIPP! Das Rezept vorher einmal durchlesen hilft hier sehr.

Das Risotto wird noch leckerer wenn Du verschiedene Kürbissorten nimmst. Also für das Püree eine andere als für die Würfel. Es eignen sich super, Muskat, Butternut, Hokkaido und Bananen-Kürbis.

Dieses Kürbis-Risotto kommt gänzlich ohne Parmesan aus und schmeckt wunderbar aromatisch. Auch Menschen, die Kürbis eher nicht mögen sind in der Regel ganz begeistert.

Und wiedermal gibt es nur ein Foto. Wir hatten Gäste und ich wollte keine Zeit mit Fotografieren verplempern und mich lieber mit unseren Gästen unterhalten. Ihr versteht oder?

Kürbis-Rucola-Risotto - gemacht im Thermomix
Rezept bewerten
Stimmen: 3
Bewertung: 4.67
Sie:
Druckversion
MENGE
4 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
25 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 300gRisotto-Reis
  • 1StückZwiebel (weglassen bei Unverträglichkeit)
  • 2StückKnoblauchzehe
  • 3 - 4ELOlivenöl
  • 1/4LWeißwein
  • 1LGemüsebrühe circa
  • 300g Kürbis-Püree
  • 500 g Kürbis-Fleisch
  • 2PrisenSalz
  • 2PrisenPfeffer
  • 2PrisenMuskat oder Piment
  • 1PackungRucola
  • 1ELKürbiskernöl
Veggie-Version
  • 75 g Parmesan
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Vegan oder vegetarisch:
Das entscheidest Du natürlich selbst. Das Rezept ist super wenn Gäste kommen und sich nicht alle vegan ernähren. So kannst Du für die Veggie-Version einfach am Ende ca. 25 g Parmesan pro Portion in das Kürbis-Risotto einrühren. Vorher natürlich die veganen Portionen abtrennen.
Tipp: Wie man Kürbis-Püree sehr schnell und einfach herstellt, habe ich Euch hier beschrieben.

Der Parmesan kann auch problemlos weggelassen werden. Das Gericht schmeckt trotzdem sehr gut.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Solltest Du eine vegetarische Verison kochen, dann mixe zuerst den Parmesen 10 Sekunden bei Stufe 10 und stell ihn beiseite. 

    Kürbispüree: 300 g Kürbisfleisch, 100 ml von der Brühe in den Mixtopf 1 min Stufe 8 pürieren, umfüllen und beiseite stellen.

    Du kannst das Kürbis-Püree auch im Varoma herstellen. Das habe ich selbst aber noch nicht ausprobiert.

    Rucola putzen, waschen, trockenschleudern, grob hacken und beseite stellen.

    Die 500 g Kürbisfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

    Die Kürbis-Würfel brätst Du in 1 - 2 EL Olivenöl schön knusprig an. Sie sollen schön cross und braun werden, sogar dunkelbraun. Das gibt ein intensives Aroma. Sobald die Würfel fast gegart sind, stell die Kürbis-Würfel beiseite. Das kannst Du nebenher machen.

    Die Brühe bitte vorher erwärmen, sie soll heiß sein, wenn sie zur Verwendung kommt, das ist wichtig, damit der Reis keinen "Schreck" bekommt. hihi.

    Knoblauch und Zwiebeln putzen.

    Zwiebeln vierteln und mit Knoblauch, 5 sec/Stufe 5 ins laufende Messer fallen lassen, ggf runterschaben und noch paar Sek nachgeben.

    Olivenöl zugeben, 5 min/100 °C/Stufe 1 andünsten

    Risottoreis zugeben, 3 min / 100°C/LINKSLAUF/Stufe 1 dünsten

    Mit Weisswein ablöschen, 5 min/100°C/LINKSLAUF/Stufe 2 verrühren bis er verkocht ist

    Kürbispürree und Gemüsebrühe zugeben, 18 min /100°C/LINKSLAUF/Sanftrührstufe ohne Messbecher garen

    Muskat und Pfeffer zugeben, weitere 2 Min bei den vorigen Einstellungen fertiggaren.

    Risotto mit den  angebratenen Kürbiswürfeln mischen, vor dem Servieren den Rucola dazu.

     

    Solltest Du eine vegetarische Variante kochen, gibt jetzt den Parmesan dazu.

     
DIESES REZEPT TEILEN