Rezeptfilter: keine Auswahl

Kürbis-Rucola-Risotto – gemacht im Thermomix

kuerbis-risotto-thermomix-1-3

Und nun erscheint auch der Artikel zur Kürbis-Risotto-Thermomix-Version.

Das Rezept für den Thermomix hat die liebe Dee Anne umgewandelt. Ich war zu diesem Zeitpunkt noch nicht erfahren genung. Hab ja meinen Thermomix noch nicht so lange. Das Risotto-Foto hat sich auch gemacht.

Ich belasse den ersten Artikel in den gemeinsamen Teilen. Also nicht wundern, wenn Euch Textpassagen bekannt vorkommen.

Das Risotto ist schon etwas aufwändiger. Aber der Akt lohnt sich auf alle Fälle.

TIPP! Das Rezept vorher einmal durchlesen hilft hier sehr.

Das Risotto wird noch leckerer wenn Du verschiedene Kürbissorten nimmst. Also für das Püree eine andere als für die Würfel. Es eignen sich super, Muskat, Butternut, Hokkaido und Bananen-Kürbis.

Dieses Kürbis-Risotto kommt gänzlich ohne Parmesan aus und schmeckt wunderbar aromatisch. Auch Menschen, die Kürbis eher nicht mögen sind in der Regel ganz begeistert.

Und wiedermal gibt es nur ein Foto. Wir hatten Gäste und ich wollte keine Zeit mit Fotografieren verplempern und mich lieber mit unseren Gästen unterhalten. Ihr versteht oder?

Kürbis-Rucola-Risotto - gemacht im Thermomix

Druckversion
MENGE
4 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
25 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

  • 300gRisotto-Reis
  • 1StückZwiebel (weglassen bei Unverträglichkeit)
  • 2StückKnoblauchzehe
  • 3 - 4ELOlivenöl
  • 1/4LWeißwein
  • 1LGemüsebrühe circa
  • 300g Kürbis-Püree
  • 500 g Kürbis-Fleisch
  • 2PrisenSalz
  • 2PrisenPfeffer
  • 2PrisenMuskat oder Piment
  • 1PackungRucola
  • 1ELKürbiskernöl
Veggie-Version
  • 75 g Parmesan
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Vegan oder vegetarisch:
Das entscheidest Du natürlich selbst. Das Rezept ist super wenn Gäste kommen und sich nicht alle vegan ernähren. So kannst Du für die Veggie-Version einfach am Ende ca. 25 g Parmesan pro Portion in das Kürbis-Risotto einrühren. Vorher natürlich die veganen Portionen abtrennen.
Tipp: Wie man Kürbis-Püree sehr schnell und einfach herstellt, habe ich Euch hier beschrieben.

Der Parmesan kann auch problemlos weggelassen werden. Das Gericht schmeckt trotzdem sehr gut.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Solltest Du eine vegetarische Verison kochen, dann mixe zuerst den Parmesen 10 Sekunden bei Stufe 10 und stell ihn beiseite. 

    Kürbispüree: 300 g Kürbisfleisch, 100 ml von der Brühe in den Mixtopf 1 min Stufe 8 pürieren, umfüllen und beiseite stellen.

    Du kannst das Kürbis-Püree auch im Varoma herstellen. Das habe ich selbst aber noch nicht ausprobiert.

    Rucola putzen, waschen, trockenschleudern, grob hacken und beseite stellen.

    Die 500 g Kürbisfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

    Die Kürbis-Würfel brätst Du in 1 - 2 EL Olivenöl schön knusprig an. Sie sollen schön cross und braun werden, sogar dunkelbraun. Das gibt ein intensives Aroma. Sobald die Würfel fast gegart sind, stell die Kürbis-Würfel beiseite. Das kannst Du nebenher machen.

    Die Brühe bitte vorher erwärmen, sie soll heiß sein, wenn sie zur Verwendung kommt, das ist wichtig, damit der Reis keinen "Schreck" bekommt. hihi.

    Knoblauch und Zwiebeln putzen.

    Zwiebeln vierteln und mit Knoblauch, 5 sec/Stufe 5 ins laufende Messer fallen lassen, ggf runterschaben und noch paar Sek nachgeben.

    Olivenöl zugeben, 5 min/100 °C/Stufe 1 andünsten

    Risottoreis zugeben, 3 min / 100°C/LINKSLAUF/Stufe 1 dünsten

    Mit Weisswein ablöschen, 5 min/100°C/LINKSLAUF/Stufe 2 verrühren bis er verkocht ist

    Kürbispürree und Gemüsebrühe zugeben, 18 min /100°C/LINKSLAUF/Sanftrührstufe ohne Messbecher garen

    Muskat und Pfeffer zugeben, weitere 2 Min bei den vorigen Einstellungen fertiggaren.

    Risotto mit den  angebratenen Kürbiswürfeln mischen, vor dem Servieren den Rucola dazu.

     

    Solltest Du eine vegetarische Variante kochen, gibt jetzt den Parmesan dazu.

     

Hinterlassen Sie einen Kommentar

7 Kommentare

  1. Nadine 18. Dezember 2015 um 9:59 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, ich bin absoluter Neuling in Sachen Zölliakie (meine Kinder) und studiere seit ein paar Wochen immer wieder deine Seite. Ich bin von deinem Blog und deinem gesamten Konzept, was und wie du das alles machst begeistert! Das will ich mal gesagt haben 🙂
    Nun aber zu meinem Anliegen: Kann es sein, dass in der Passage von diesem Rezept: „Tipp: Wie man Kürbis-Püree sehr schnell und einfach herstellt, habe ich Euch hier beschrieben.“
    Ein Link fehlt?

    Viele liebe Grüßle
    Nadine

  2. Kati 29. Oktober 2014 um 19:15 Uhr - Antworten

    Lecker-Schmecker… das macht mir jetzt so richtig Hunger! Hab mir dein Rezept gleich ausgedruckt!

  3. tofuschnecke 18. Dezember 2013 um 19:54 Uhr - Antworten

    Ich habe neulich gelesen, dass Rucola bei Histaminintoleranz keine gute Idee ist. Du hast da aber noch keine negativen Erfahrungen gemacht?

    • Kochtrotz 18. Dezember 2013 um 20:37 Uhr - Antworten

      Hallo.
      Ich selbst vertrug ihn anfangs nicht gut. Aber alle Salate und Rohkost nicht.
      Danach ging er mit am besten von den gängigen Salatsorten.
      LG Steffi

  4. Cornelia 14. Oktober 2013 um 14:16 Uhr - Antworten

    Super, dass Du jetzt auch TM-Rezepte veröffentlichst! Ich hab nämlich auch so ein Wunder-Dingen zu Hause stehen …. Danke! LG; Cornelia

    • Kochtrotz 15. Oktober 2013 um 12:06 Uhr - Antworten

      Ich bin ja noch am Anfang mit dem Thermomix. Aber es werden bestimmt noch mehr dazu kommen.

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de