Kürbis-Eintopf mit indischen Gewürzen – sehr bekömmlich

JUHUUUUUU, die Kürbissaison ist wieder los gegangen.
Inzwischen bekommt man Bio-Hokkaido ja das ganze Jahr, aber ich bin ja eher klassisch und saisonal aufgestellt. Zumindest bei Kürbissen, die esse ich am liebsten während der Saison. Dann aber rauf und runter.

Kürbis und Quinoa passen gut zusammen dachte ich mir so.
Je weniger verschiedene Zutaten ein Gericht hat, desto bekömmlicher ist es.
Indische Gewürze sind auch sehr bekömmlich.
Also ist dies ein gesundes, leckeres und sehr bekömmliches Essen.

Hokkaido ist wohl deshalb so beliebt, weil man ihn nicht schälen muss oder?
Zu meinen Favoriten zählt er nicht. Es gibt da weitaus geschmackvollere Kürbissorten. Mein Liebling ist der Bananen-Kürbis.

kuerbis-eintopf-indisch-1
So jetzt aber zum Rezept.
Ah nein, noch nicht. Beim Vorbereiten der Fotos eben merkte ich, ich habe wohl nur die Fotos während des Kochens aufgenommen, es gibt KEIN Foto vom fertigen Gericht. Ups. Nun denn, ich hoffe, es tut dem Rezept keinen Abbruch für Euch. Es schmeckt nämlich super!

Quinoa wird bei allen möglichen Intoleranzen sehr gut vertragen. Kürbis sowieso. Die Gewürze machen in der Regel gar keine Probleme, auch nicht bei einer Histamin-Intoleranz.
Ich rate eh immer allen, sich gut Gewürze zu kaufen, es lohnt sich soooooo sehr.

Tauschmöglichkeiten für Tomate und Zwiebel stehen weiter unten.  

 

 

Kürbis-Eintopf mit indischen Gewürzen - sehr bekömmlich
Rezept bewerten
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
4 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
25 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 1StückHokkaido , normale Größe
  • 1Stückrote Zwiebel
  • 2 - 3StückKnoblauchzehe
  • StückIngwer Daumengroßes Stück
  • 3StückTomaten
  • 1StückPaprika , Farbe nach Wahl
  • 400mlGemüsefond oder Gemüsebrühe
  • 1BundKoriander frisch oder Petersilie
  • 1 - 2ELKurkuma
  • 1 - 2ELKreuzkümmel
  • 1 - 2ELBockshornklee (kann man auch Weglassen)
  • 0.5ELKardamon - 1
  • 2PrisenSalz
  • 3PrisenPfeffer
  • 1 - 2PrisenChayennepfeffer
  • 3 - 4ELÖl Raps, Olive, ...
  • 200gQuinoa
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Helle Linsen werden bei Histamin-Intoleranz häufig gut vertragen. Aber das ist wie immer individuell.

Solltest Du keine Tomaten oder Zwiebeln vertragen oder Essen können:

Die Tomaten kannst Du gegen 2 EL Paprikamark und etwa 150 - 200 ml Wasser oder Gemüsebrühe tauschen.

Die Zwiebel kannst Du einfach weglassen.

Die Mengen der Gewürze habe ich "von bis" angegeben. Nimm mehr, wenn Du den Geschmack intensiver, also indischer magst :)

ZUBEREITUNG
  1. 1. Kräuter waschen und trocken schütteln. Leg sie auf ein Küchentuch, damit sie besser trocknen.

    Quinoa gut waschen, absieben und abtropfen lassen.

    Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer putzen und hacken.
    Den Topf erhitzen, dann das Öl reingeben, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Bockshornklee und Kardamon zusammen bei mittlerer Hitze anbraten, Deckel am besten drauf lassen. Immer wieder durchrühren. Das dauert so 5 - 10 Minuten. Die Hitze darf nicht zu stark sein, sonst brennt alles an.

    kuerbis-eintopf-indisch-1-2
    Während dessen den Kürbis putzen und in ca. 2 x 2 cm Stücke schneiden.
    Tomaten und Paprika auch in Würfel schneiden.

    Erst Tomaten und Paprika in den Topf geben und nochmal so circa 5 Minuten mit braten. (Solltest Du die Tomaten mit Paprikamark ersetzten, gib die es erst mit der restlichen Brühe dazu)

    Dann die Kürbisstücke rein und gut durchrühren, Deckel drauf und für 1 - 2 Minuten warten. Lass die Kürbisstücke die Hitze annehmen. Du kannst ja zwischendurch mal gucken, ob nix am Boden anklebt und durchrühren.

    Jetzt den Gemüsefond dazugeben und wieder gut durchrühren, Deckel drauf.

    Jetzt kannst Du das Wasser für den Quinoa aufsetzen. Gib den Quinoa direkt ins Wasser, es muss noch nicht kochen, wenn Du ihn reingibst. Sobald das Wasser kocht schaltest Du die Temperatur runter, so dass es leicht köchtelt. Kommt auf den Herd an. Du kannst das Wasser jetzt leicht salzen. Lass den Deckel während der ganzen Zeit drauf. Quinoa braucht 15 - 20 Minuten bis er gegart ist, steht aber in aller Regel auf der Packung.

    Bei mittlerer Hitze so lange köcheln, bis die Kürbisstücke weich werden, immer mal wieder rühren. Das dauert circa 10 - 15 Minuten. Währenddessen kannst du die Petersilie oder den Koriander klein hacken.

    Sobald der Quinoa fertig ist, absieben.

    Gegen Ende der Garzeit würzt Du mit Salz, Pfeffer und Chayennepfeffer nach Deinem Geschmack.

    kuerbis-eintopf-indisch-1-4
    Jetzt geh mit dem Pürierstab in den Topf und püriere den Eintopf etwas an. So, das ein Teil noch stückig ist und ein Teil püriert. Dann ist die Konsistenz prima.

    Gibt die Kräuter rein und rühr nochmal um. Am besten schmeckst Du jetzt nochmal ab.
    kuerbis-eintopf-indisch-1-5
    Jetzt kannst Du servieren. Wie auch immer Du drauf bist machst Du entweder einen auf SchiSchi wie ich auf dem Foto oder Du gibst einfach Quinoa und Kürbis-Eintopf auf die Teller :)

    Den Eintopf kannst Du supergut auch am nächsten Tag noch essen oder auch einfrieren.
DIESES REZEPT TEILEN