Rezeptfilter: keine Auswahl

Spaghetti mit Kürbis-Bolognese – fructosarm und glutenfrei

Spaghetti mit Kürbis-Bolognese fructosarm und glutenfrei

Druckversion
MENGE
2 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
10 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

  • 2StückKnoblauchzehe weglassen bei Unverträglichkeit
  • 1TLIngwer gehackt
  • 1kleinegetrocknete Chilis Titel des Posts: Link für alle Weihnachts-Plätzchen-Rezepte
  • 1StückHähnchenbrust oder 200 g Putenfleisch
  • 300gKürbisfleisch
  • 200 g Spaghetti (glutenfrei)
  • 2ELOlivenöl oder anders Öl
  • 2PrisenSalz
  • 2PrisenPfeffer weglassen bei Unverträglichkeit
Verfeinern, für die Cremigkeit
  • 1 - 2ELKokoscreme Schmand oder Creme Fraiche (laktosefrei)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Das Rezept kommt ohne Tomaten und Zwiebeln aus. Die machen uns Intoleranten ja leider sehr oft Probleme.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Erstmal alles vorbereiten.

    Knoblauch putzen und hacken oder durch die Presse drücken. Chilischote etwas zerkrümeln, Ingwer putzen und hacken.

    Hähnchenbrust in kleine Würfelchen schneiden (ca. 0,5 cm) oder zu Hack verarbeiten.

    Kürbis auch in kleine Würfelchen schneiden, auch ca. 0,5 cm.

    Öl in Pfanne erwärmen und Knoblauch, Chili und Ingwer für 10 Minuten sanft anschwitzen, das macht das Öl herrlich aromatisch und man stinkt danach nicht nach Knoblauch :). Es soll nix braun werden, also die Temperatur  niedrig halten.

    Währenddessen Nudelwasser mit reichlich Salz aufsetzen und Nudeln garen.

    Dann Temperatur mit dem Öl hochschalten und Hähnchenstücke 2 Minuten bei hoher Hitze anbraten. Dann wieder auf mittlere Stufe schalten und Kürbisstücke einlegen. Deckel drauf und alles zusammen ca. 5 - 7 Minuten garen lassen, bis die Kürbisstücke weich sind.

    Mit Salz und Pfeffer würzen.

    Wer es etwas cremiger mag, kann jetzt noch 1 - 2 EL Kokoscreme, laktosefreien Schmand oder Crme fraiche zufügen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

16 Kommentare

  1. Luisa 7. September 2017 um 17:57 Uhr - Antworten

    Hey Steffi, wie geht man denn bei dem Rezept mit einem Hokaido Kürbis vor? Bei dem bleibt ja die Schale dran. Der braucht dann sicher länger oder?

    • Kochtrotz 7. September 2017 um 17:58 Uhr - Antworten

      Hallo Luisa, du kannst es eigentlich gleich zubereiten. Viele Grüße Steffi

  2. Silvia 10. April 2017 um 10:07 Uhr - Antworten

    Hallo!
    Aus Mangel an Kürbissen habe ich Süsskartoffeln genommen. War erstaunlich gut! Ich freu mich schon darauf dieses Rezept mit Kürbis zu probieren. Vielen Dank.

    • Kochtrotz 10. April 2017 um 11:19 Uhr - Antworten

      Hallo Silvia, oh ja, das kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Super, dass du so kreativ bist und es geschmeckt hat. Viele Grüße Steffi

  3. maria 30. September 2015 um 19:19 Uhr - Antworten

    Hallo,
    ich hätte mal eine Frage: Das Rezept enthält pro Portion 150 g Kürbis + 1 Knoblauchzehe.
    Also die unverträgl. Kohlenhydraten: Fructose, Saccharose, Mannit + Inulin.
    Wieso gilt diese Menge hier noch als fructosearm ?

    • Kochtrotz 2. Oktober 2015 um 18:05 Uhr - Antworten

      Weil Kürbis fructosearm ist und Knoblauch auf die Menge auch als unbedenklich gilt.LG Steffi

  4. Birgit aus D'dorf 9. November 2014 um 20:30 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, ach neeee eyyyyy, warum ist das bei Dir immer alles sooo lecker? Ich kann mich echt nur schwer von den Toepfen trennen. Hoffentlich renne ich nicht noch so lange in die Kueche, bis alles weg ist. War und ist – Stand jetzt – naemlich fuer 2 Tage geplant.

  5. Elke Hartmann 25. Mai 2014 um 18:11 Uhr - Antworten

    1A-Rezept, super lecker, ich hab es etwas abgewandelt, andere Gewürze und etwas Creme fraiche dazu (und anderes Öl, hab Probleme mit Fetten) und es war super lecker! Für Mann und Kind war es aber wieder mal zu gesund 😉

  6. Anonymous 27. November 2012 um 8:49 Uhr - Antworten

    Habe das Rezept am Sonntag gekocht und fand es sehr gut! Allerdings habe ich die Kokoscreme durch Saure Sahne ersetzt… 🙂

    • Kochtrotz 27. November 2012 um 12:11 Uhr - Antworten

      Hallo, ja mit saurer Sahne schmeckt das bestimmt super, wenn man Milchprodukte gut vertragen kann. Aber prima, wenn es Dir so gut geschmeckt hat. Viele Grüße Steffi

  7. Simone Moosdorf 25. November 2012 um 22:57 Uhr - Antworten

    Das erste Mal, daß meine Tochter Kürbis mochte. Schönes Rezept ;o)

    • Kochtrotz 26. November 2012 um 11:25 Uhr - Antworten

      Cool, dann habt Ihr ja jetzt Euer Spaghetti-Bolognese Rezept. Viele Grüße Steffi

  8. Anonymous 20. November 2012 um 15:38 Uhr - Antworten

    Das hört sich aber sehr lecker an!!

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de