Rezeptfilter: keine Auswahl

Kräuter in Öl als Basis für alles Mögliche

kraeuter-marinade-basic-fuer-alles-moegliche-1-2

Ein Gläschen von diesem genialen Zeug habe ich immer im Kühlschrank stehen.

Ich nehme die Kräuter-Öl-Mischung für alles Mögliche:

  • für Salate als Marinade zusammen mit Essig
  • um Gemüse zu Marinieren
  • um gefülltes Gemüse aromatisch zu würzen
  • aufs Brot mit weiterem Gemüse
  • zusammen mit Zucchini-Nudeln als Pesto
  • zum Pimpen von egal was …
  • … und so weiter und so fort, diese Kräuter-Sache ist soooo vielfältig

Kräuter in Öl als Basis für alles Mögliche

Druckversion
MENGE
200 ml
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
0 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

  • 2BundKräuter etwa
  • 2 - 3Stückfrische Knoblauchzehen
  • 100 - 200mlOlivenöl oder sogar mehr
  • 3 - 4PrisenMeersalz , gerne grobes Salz
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Du brauchst einen Pürierstab oder ein anderes Küchengerät, mit dem Du mixen kannst.

An frischen Kräutern kannst Du alles nehmen was Du magst und auch wild durcheinander mixen. Ich glaube, ich habe noch niemals die gleiche Mischung hergestellt. Es ist immer was anderes an Kräutern im Haus oder es wachsen gerade wieder andere Kräuter in meinem kleinen Kräuterbeet auf unserer Terrasse.

Hier eine kleine Auswahl:

  • Salbei
  • Sauerampfer
  • Dill
  • Basilikum
  • Orgegano
  • Majoran
  • Petersilie
  • Kerbel
  • Koriander
  • Estragon
  • Schnittlauch
  • Thai-Basilikum
  • Thymian
  • etc.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Die Kräuter waschen und sehr gut trocken schütteln. Sie müssen richtig trocken sein, sonst kann die Sache schimmeln.

    Stielenden der Kräuter abschneiden. Knoblauch putzen.

    kraeuter-marinade-basic-fuer-alles-moegliche-1-3

    Gib alle Zutaten in ein hohes Gefäß. Gib erst einmal ca. 100 ml Olivenöl dazu.

    Dann pürierst Du das Gemisch und schaust ob die Konsistenz passt. Meistens muss man noch mehr Olivenöl dazugeben.

    kraeuter-marinade-basic-fuer-alles-moegliche-1-4

     

    Es soll eine recht zähflüssige Konsistenz bekommen. Sobald alle Kräuter klein püriert sind und die Konsistenz für Dich passt, kannst Du die Kräuter-Öl-Basis in ein Glas mit Deckel umfüllen und im Kühlschrank mehrere Wochen aufbewahren.

    Easy oder?

    kraeuter-marinade-basic-fuer-alles-moegliche-1-5

Hinterlassen Sie einen Kommentar

9 Kommentare

  1. Anonymous 17. Januar 2016 um 22:42 Uhr - Antworten

    sehr lecker, vielseitig und eignet sich hervorragend zu Dekorieren!

  2. Tanja Krammer 29. November 2013 um 11:47 Uhr - Antworten

    ich mach gerne solche Sachen, nur bei schimmelt alles weg 🙁 hab ein suuuuuper scharfes Pfefferoni-Pest gemacht, wurde sogar erhitzt und trotzdem hatte ich Schimmel drin … sogar wenn ein bißchen Öl drüber ist … das macht mich wahnsinnig, war wirklich nicht wenig Arbeit … und mit Pestos geht es mir gleich … Hast du eine Idee, was ich falsch mache?

    • Kochtrotz 29. November 2013 um 19:47 Uhr - Antworten

      Hallo Tanja, nach wie vielen Tagen setzt sich denn Schimmel an und wie und wo bewahrst Du die Sachen auf?

      • Tanja Krammer 2. Dezember 2013 um 8:47 Uhr - Antworten

        hm? … schwer zu sagen, ich schätze so nach zwei Wochen … aufbewahren tu ich sie im Kühlschrank … !

        • Kochtrotz 3. Dezember 2013 um 12:00 Uhr - Antworten

          Hallo, ich denke, das ist so die normale Haltbarkeit. Länger würde ich die Sachen ohnehin nicht aufbewahren.

          • Tanja Krammer 3. Dezember 2013 um 12:04 Uhr - Antworten

            oh …. aha .. ich dachte immer die Sachen halten ewig … *augenverdreh* … blöd trotzdem … ich hatte 1,5 Gläser Pfefferonipesto … das hätt ich ja nie in 14 Tagen aufbrauchen können … glaubst, kann ich die einfrieren? ev. so in Eiswürfelbehälter? … müsste doch auch gehen, oder? und wenn ich was „Scharfes“ brauch, eins rausdrücken und das ist dann eh gleich aufgetaut! hm…. ?!?!?

            • Kochtrotz 3. Dezember 2013 um 15:05 Uhr - Antworten

              Ja, kannst Du einfrieren.
              Der Unterschied ist halt, es wird nicht konserviert.

  3. Liane 29. November 2013 um 9:32 Uhr - Antworten

    Das ist ja fast wie ein Pesto für „Faule“. Ich liebe frische Kräuter. Und dieses satte grün ist einfach toll^^

    • Kochtrotz 29. November 2013 um 10:47 Uhr - Antworten

      Hallo Liane, hahaaaa stimmt, Dich zitiere ich gleich, der Spruch gefällt mir. 🙂

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de