Karotten-Kartoffel-Suppe mit Kokosmilch, Ingwer & Chili

Achtung, Karotten enthalten zwar recht wenig Fructose aber leider auch Sorbit. Das macht vielen Probleme.

Ingwer und Chili machen die Suppe dafür richtig gesund. 🙂

Karotten-Kartoffel-Suppe mit Kokosmilch, Ingwer & Chili
Rezept bewerten
Stimmen: 15
Bewertung: 4.07
Sie:
Druckversion
MENGE
4-5 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
35 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 500 g Karotten geputzt
  • 500 g Kartoffeln geschält
  • 1Stückmilde Chili
  • 1StückIngwer, daumengroß
  • 2 - 3StückKnoblauchzehen aber frische, sonst nur 1
  • 1-1,5lGemüsebrühe
  • 1mlKokosmilch Dose 425
  • 2-3PrisenSalz
  • 2PrisePfeffer weglassen bei Unverträglichkeit
  • 1ELKokosöl oder anderes Öl
ZUBEREITUNG
  1. 1. Karotten und Kartoffeln würfeln, Karotten in kleinere Stücke von ca. 1 cm, Kartoffeln in ca. 2 cm Würfel.

    Kartoffeln in Salzwasser garen und dann abgiessen.

    Ingwer und Knoblauch schälen und hacken, Chili in Ringe schneiden. Beides Öl anbraten.
    Karotten dazu geben und auch anbraten, sie sollen schon garen und weich werden, dauert ca. 6 - 7 Minuten.

    Dann die gegarten Kartoffeln dazu und auch kurz mitbraten.
    Mit Brühe aufgießen, so dass alle Gemüsestücke bedeckt sind und aufkochen.

    Jetzt die Kokosmilch dazugeben, durchrühren.

    Dann alles gut pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
DIESES REZEPT TEILEN