Rezeptfilter: keine Auswahl

Karotten-Kartoffel-Suppe mit Kokosmilch, Ingwer & Chili

Achtung, Karotten enthalten zwar recht wenig Fructose aber leider auch Sorbit. Das macht vielen Probleme.

Ingwer und Chili machen die Suppe dafür richtig gesund. 🙂

Karotten-Kartoffel-Suppe mit Kokosmilch, Ingwer & Chili

Druckversion
MENGE
4-5 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
35 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

  • 500 g Karotten geputzt
  • 500 g Kartoffeln geschält
  • 1Stückmilde Chili
  • 1StückIngwer, daumengroß
  • 2 - 3StückKnoblauchzehen aber frische, sonst nur 1
  • 1-1,5lGemüsebrühe
  • 1DoseKokosmilch (ca 425 ml)
  • 2-3PrisenSalz
  • 2PrisePfeffer weglassen bei Unverträglichkeit
  • 1ELKokosöl oder anderes Öl

ZUBEREITUNG

  1. 1. Karotten und Kartoffeln würfeln, Karotten in kleinere Stücke von ca. 1 cm, Kartoffeln in ca. 2 cm Würfel.

    Kartoffeln in Salzwasser garen und dann abgiessen.

    Ingwer und Knoblauch schälen und hacken, Chili in Ringe schneiden. Beides Öl anbraten.
    Karotten dazu geben und auch anbraten, sie sollen schon garen und weich werden, dauert ca. 6 - 7 Minuten.

    Dann die gegarten Kartoffeln dazu und auch kurz mitbraten.
    Mit Brühe aufgießen, so dass alle Gemüsestücke bedeckt sind und aufkochen.

    Jetzt die Kokosmilch dazugeben, durchrühren.

    Dann alles gut pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

11 Kommentare

  1. Tam 15. September 2019 um 17:45 Uhr - Antworten

    1ml Kokosmilch ist ein bisschen zu wenig oder ^^ und eine Dose zu viel?! Oder war eine Dose gemeint.

    Schmeckt auch mit wenig Kokosmilch super!

    • Kochtrotz 20. September 2019 um 22:53 Uhr - Antworten

      Hallo Tam!
      Lieben Dank für den Hinweis. Da ist damals bei der Übertragung der Rezepte etwas schiefgelaufen und es ist natürlich ein Liter. Ich habe das Rezept direkt korrigiert.
      Viele Grüße
      Steffi

    • Kochtrotz 25. September 2019 um 11:45 Uhr - Antworten

      Hallo Tam,
      ja da ist die falsche Mengenangabe reingerutscht. Ich habe es eben korrigiert. Es ist eine Dose, wie Du vermutest.
      Liebe Grüße
      Steffi

  2. Fe Be 30. Mai 2016 um 11:12 Uhr - Antworten

    Lecker! Danke fuer das tolle Rezept!

  3. Silke 13. Januar 2015 um 10:27 Uhr - Antworten

    Die Suppe hat super-toll geschmeckt. Vielen lieben Dank für das Rezept

    • Kochtrotz 14. Januar 2015 um 15:30 Uhr - Antworten

      Ganz lieben Dank für das schöne Feedback Silke <3

  4. Katja 22. Januar 2013 um 15:20 Uhr - Antworten

    Hallo! Du schreibst, dass Karotten Sorbit enthält und daher häufig Probleme bereitet. Und dann schreibst du, dass sie durch Ingwer und Chili wieder richtig gesund werden. Bedeutet das, dass das Sorbit in den Karotten durch Ingwer verträglich gemacht wird? Liebe Grüße! Katja 🙂

    • Kochtrotz 22. Januar 2013 um 15:23 Uhr - Antworten

      Hallo Katja, ich habe mich da etwas umständlich ausgedrückl. Leider heben Chili und Ingwer das Sorbit nicht auf :(. Es sind halt 2 recht gesunde Gewürze. Habe den Text umgeschrieben. Lieben Gruß, Steffi

  5. pinda 27. Oktober 2012 um 14:32 Uhr - Antworten

    Das hört sich lecker an 🙂

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de