Herzhafte Süßkartoffel-Muffins – variables Rezept – glutenfrei, laktosefrei, eifrei, nussfrei, sojafrei optional vegan

herzhafte-suesskartoffel-muffins-glutenfrei-laktosefrei-eifrei-2

Ich sag’s euch, ich entdecke noch meine Liebe zu Muffins. Wer hätte das gedacht! Innerhalb weniger Wochen gibt es mehrfach Muffin-Rezepte hier im im Blog.

Heute habe ich herzhafte Süßkartoffel-Muffins für euch. Das Rezept ist sehr variabel, super easy und zusätzlich glutenfrei, eifrei, laktosefrei, nussfrei, sojafrei, histaminarm und wenn ihr mögt auch vegan. Das ist auch für alle interessant, die keine Milchprodukte vertragen können. Ihr braucht noch nicht einmal eine Küchenmaschine für dieses Rezept. Ihr könnt alles von Hand machen und der Teig ist fix zusammengerührt. Gut ne!

Die Süßkartoffeln geben den Muffins eine schöne Konsistenz, einen guten Geschmack und halten sie gut feucht. Alle Gemüsesorten werden roh in den Teig geben. Es muss also nichts vorgekocht werden.

Übrigens, auf meinem Muffin-Trip habe ich etwas entdeckt. Ich mag es nicht, wenn diese kleinen Backwaren in ihrem Papierförmchen kleben. Jaaaaa, ich weiß, nach ein paar Stunden kann man das Papier besser lösen. Aber wer will schon ein paar Stunden warten wenn es doch so köstlich riecht und aussieht 😉  Die Lösung: es gibt beschichtete Papier-Muffinförmchen! Vielleicht gähnt ihr gerade weil das allseits bekannt ist. Für mich war das eine sensationelle Entdeckung. Endlich kein Kleben mehr! Und vielleicht werden gerade deshalb die kleinen Köstlichkeiten immer beliebter im Hause KochTrotz 🙂

So jetzt geht es direkt los …

* Werbung: Dieses Beitrag ist in Zusammenarbeit mit 3 PAULY entstanden. Bezugsquellen für die verwendeten Produkte können hier eingesehen werden. 

Herzhafte Süßkartoffel-Muffins - variables Rezept - glutenfrei, laktosefrei, eifrei, nussfrei, sojafrei optional vegan
Rezept bewerten
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
12 Stück
VORBEREITUNG
20 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
40 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 30g3 PAULY Ei-Ersatz
  • 120mlWasser
  • 100 g Süßkartoffel geschält, roh
  • 100 g Kürbis geschält, roh
  • 100 g Mais abgetropft
  • 5StängelPetersilie glatt
  • 250g3 Pauly helle Mehlmischung
  • 50g3 PAULY Teffmehl
  • 3TL(Weinstein)Backpulver gestr.
  • 2TLSalz
  • 1ELThymian getrocknet
  • 2PrisenPiment oder Muskat
  • 2PrisenPaprika edelsüß
  • 250mlMilch (laktosefrei)
  • 180 g Käse gerieben (laktosefrei) weglassen bei Unverträglichkeit
OPTIONAL:
  • 60 g Kochschinken gewürfelt
SONSTIGES:
  • 1Stück12er Muffinblech
  • 12StückPapier-Muffinförmchen oder Fett für die Form
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Gemüse:
Ich verwende im Rezept fein geraspelten Kürbis. Ihr könnt anstatt Kürbis auch andere Gemüsesorten verwenden die sich fein raspeln lassen wie beispielsweise: Karotte, Zucchini, Paprika oder auch Topinambur.

Den Mais könnt ihr auch gegen eine andere Gemüsesorte tauschen.

Nehmt hier einfach das Gemüse das ihr mögt und vor allem gut vertragt.

Mehl: 
Das Teffmehl gibt den herzhaften Muffins einen tollen Geschmack und ich würde es nicht austauschen. Ihr könnt auch im Gesamten 290 g von der glutenfreien 3 PAULY helle Mehlmischung verwenden.

Ei-Ersatz: 
Wenn ihr Eier vertragt, könnt ihr auch 3 Eier Gr. M verwenden.

Gewürze: 
Auch da könnt ihr kreativ werden und eure Lieblingsgewürze verwenden.

Milch und Käse: 
Ihr könnt irgendeine (Pflanzen)Milch verwenden. Das Rezept klappt mit allen möglichen Sorten. Solltet ihr keinen Käse verwenden wollen, so lasst ihn einfach weg.

Noch herzhafter? 
Wer es noch herzhafter mag, fügt dem Teig noch 60 g klein gehackten Kochschinken hinzu

 

ZUBEREITUNG
  1. 1. Zuerst den Ei-Ersatz mit 120 ml kalten Wasser schaumig schlagen. Das klappt sehr gut mit einem Schneebesen. Ei-Ersatz beiseite stellen.

    Petersilienblätter von den Stängeln zupfen und fein hacken.

    Muffinblech fetten.

    Kürbis und Süßkartoffeln putzen und fein reiben. Mais in einem Haarsieb gut abtropfen lassen.

    Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Bei Umluft muss der Backofen nicht vorgeheizt werden.

    Jetzt alle Zutaten außer der Milch in eine Schüssel geben und kurz vermischen. Wird geriebener Käse verwendet 100 g von der Gesamtmenge ebenfalls zu den Zutaten in die Schüssel geben. Optional noch Schinkenwürfel dazu geben.

    Die Milch zufügen und alles gut vermischen. Das klappt sehr gut mit einer Gabel oder auf niedriger Stufe mit dem Handmixer oder Küchenmaschine. Bitte den Teig zu lange verrühren, nur so kurz als nötig.

    Den Teig auf die Mulden vom Muffinblech verteilen.  Bei 180°C Ober-Unterhitze oder 160°C für circa 40-45 Minuten backen. Bitte gegen Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen. Bleibt kein Teig am Stäbchen hängen, sind die Muffins fertig.

    Das Muffinblech aus dem Backofen holen und die Muffins noch 5 Minuten im Blech ruhen lassen.

    Die Muffins vor Verzehr etwas abkühlen lassen, sonst können sie innen kletschig sein.
DIESES REZEPT TEILEN