Rezeptfilter: keine Auswahl

Herzhafte Süßkartoffel-Muffins – variables Rezept – glutenfrei, laktosefrei, eifrei, nussfrei, sojafrei optional vegan

herzhafte-suesskartoffel-muffins-glutenfrei-laktosefrei-eifrei-2

Ich sag’s euch, ich entdecke noch meine Liebe zu Muffins. Wer hätte das gedacht! Innerhalb weniger Wochen gibt es mehrfach Muffin-Rezepte hier im im Blog.

Heute habe ich herzhafte Süßkartoffel-Muffins für euch. Das Rezept ist sehr variabel, super easy und zusätzlich glutenfrei, eifrei, laktosefrei, nussfrei, sojafrei, histaminarm und wenn ihr mögt auch vegan. Das ist auch für alle interessant, die keine Milchprodukte vertragen können. Ihr braucht noch nicht einmal eine Küchenmaschine für dieses Rezept. Ihr könnt alles von Hand machen und der Teig ist fix zusammengerührt. Gut ne!

Die Süßkartoffeln geben den Muffins eine schöne Konsistenz, einen guten Geschmack und halten sie gut feucht. Alle Gemüsesorten werden roh in den Teig geben. Es muss also nichts vorgekocht werden.

Übrigens, auf meinem Muffin-Trip habe ich etwas entdeckt. Ich mag es nicht, wenn diese kleinen Backwaren in ihrem Papierförmchen kleben. Jaaaaa, ich weiß, nach ein paar Stunden kann man das Papier besser lösen. Aber wer will schon ein paar Stunden warten wenn es doch so köstlich riecht und aussieht 😉  Die Lösung: es gibt beschichtete Papier-Muffinförmchen! Vielleicht gähnt ihr gerade weil das allseits bekannt ist. Für mich war das eine sensationelle Entdeckung. Endlich kein Kleben mehr! Und vielleicht werden gerade deshalb die kleinen Köstlichkeiten immer beliebter im Hause KochTrotz 🙂

So jetzt geht es direkt los …

* Werbung: Dieses Beitrag ist in Zusammenarbeit mit 3 PAULY entstanden. Bezugsquellen für die verwendeten Produkte können hier eingesehen werden. 

Herzhafte Süßkartoffel-Muffins - variables Rezept - glutenfrei, laktosefrei, eifrei, nussfrei, sojafrei optional vegan

Druckversion
MENGE
12 Stück
VORBEREITUNG
20 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
40 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

  • 30g3 PAULY Ei-Ersatz
  • 120mlWasser
  • 100 g Süßkartoffel geschält, roh
  • 100 g Kürbis geschält, roh
  • 100 g Mais abgetropft
  • 5StängelPetersilie glatt
  • 250g3 Pauly helle Mehlmischung
  • 50g3 PAULY Teffmehl
  • 3TL(Weinstein)Backpulver gestr.
  • 2TLSalz
  • 1ELThymian getrocknet
  • 2PrisenPiment oder Muskat
  • 2PrisenPaprika edelsüß
  • 250mlMilch (laktosefrei)
  • 180 g Käse gerieben (laktosefrei) weglassen bei Unverträglichkeit
OPTIONAL:
  • 60 g Kochschinken gewürfelt
SONSTIGES:
  • 1Stück12er Muffinblech
  • 12StückPapier-Muffinförmchen oder Fett für die Form
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Gemüse:
Ich verwende im Rezept fein geraspelten Kürbis. Ihr könnt anstatt Kürbis auch andere Gemüsesorten verwenden die sich fein raspeln lassen wie beispielsweise: Karotte, Zucchini, Paprika oder auch Topinambur.

Den Mais könnt ihr auch gegen eine andere Gemüsesorte tauschen.

Nehmt hier einfach das Gemüse das ihr mögt und vor allem gut vertragt.

Mehl: 
Das Teffmehl gibt den herzhaften Muffins einen tollen Geschmack und ich würde es nicht austauschen. Ihr könnt auch im Gesamten 290 g von der glutenfreien 3 PAULY helle Mehlmischung verwenden.

Ei-Ersatz: 
Wenn ihr Eier vertragt, könnt ihr auch 3 Eier Gr. M verwenden.

Gewürze: 
Auch da könnt ihr kreativ werden und eure Lieblingsgewürze verwenden.

Milch und Käse: 
Ihr könnt irgendeine (Pflanzen)Milch verwenden. Das Rezept klappt mit allen möglichen Sorten. Solltet ihr keinen Käse verwenden wollen, so lasst ihn einfach weg.

Noch herzhafter? 
Wer es noch herzhafter mag, fügt dem Teig noch 60 g klein gehackten Kochschinken hinzu

 

ZUBEREITUNG

  1. 1. Zuerst den Ei-Ersatz mit 120 ml kalten Wasser schaumig schlagen. Das klappt sehr gut mit einem Schneebesen. Ei-Ersatz beiseite stellen.

    Petersilienblätter von den Stängeln zupfen und fein hacken.

    Muffinblech fetten.

    Kürbis und Süßkartoffeln putzen und fein reiben. Mais in einem Haarsieb gut abtropfen lassen.

    Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Bei Umluft muss der Backofen nicht vorgeheizt werden.

    Jetzt alle Zutaten außer der Milch in eine Schüssel geben und kurz vermischen. Wird geriebener Käse verwendet 100 g von der Gesamtmenge ebenfalls zu den Zutaten in die Schüssel geben. Optional noch Schinkenwürfel dazu geben.

    Die Milch zufügen und alles gut vermischen. Das klappt sehr gut mit einer Gabel oder auf niedriger Stufe mit dem Handmixer oder Küchenmaschine. Bitte den Teig zu lange verrühren, nur so kurz als nötig.

    Den Teig auf die Mulden vom Muffinblech verteilen.  Bei 180°C Ober-Unterhitze oder 160°C für circa 40-45 Minuten backen. Bitte gegen Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen. Bleibt kein Teig am Stäbchen hängen, sind die Muffins fertig.

    Das Muffinblech aus dem Backofen holen und die Muffins noch 5 Minuten im Blech ruhen lassen.

    Die Muffins vor Verzehr etwas abkühlen lassen, sonst können sie innen kletschig sein.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

4 Kommentare

  1. Kristy 6. Februar 2017 um 10:38 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi!
    Wie immer, das Rezept ist super, direkt gelungen, es gab nur etwas zuviel Teig für 12 Stück, ?. Die nächste Backaktion wird mit Käse erfolgen.
    Grüezi!

    • Kochtrotz 7. Februar 2017 um 15:23 Uhr - Antworten

      Hallo Kristy, das freut mich. Interessant, dass es bei dir zu viel Teig war. Liebe Grüße Steffi

  2. Lisi 2. Februar 2017 um 20:49 Uhr - Antworten

    Huhu, ich hab dich gerade bei Facebook nach deinem Blog gefragt. Dabei kenn ich ihn ja eh schon 🙂

    Deine tolle Verträglichkeitsliste hat mir schon vor längerem mit meiner Fructoseintoleranz gut geholfen! Danke, dass du sie hier anbietest!

    Hach und so viele tolle Rezepte hast du auch.

    Ich hab gerade erst zu bloggen begonnen und mein Blog ist noch ganz klein und eher noch im Aufbau, bei mir gehts auch ein bisschen um Intoleranzen und Essensliebe. 🙂

    Liebe Grüße,
    Lisi

    • Kochtrotz 4. Februar 2017 um 17:22 Uhr - Antworten

      Hallo Lisi, warum auch immer sind Deine beiden Kommentare im Spam gelandet. Da habe ich sie eben erst entdeckt 🙁 Deine Blog guck ich mir mal an. Viele Grüße Steffi

  3. Katrin 24. November 2016 um 16:29 Uhr - Antworten

    Hi Steffi,

    hab das Rezept grade ausprobiert, Muffins dieser Art find ich immer klasse. Da ich nicht glutenfrei backen muss, habe ich 1050er Dinkelmehl genommen, dass ja etwas kräftiger ist. Sie werden dadurch schön herzhaft. Wer Schinken nicht mag oder verträgt, Pinienkerne machen sich gut in herzhaften Muffins und der kleine Crunsh kommt immer gut.

    Dein Rezept ist jedenfalls klasse und ich fürchte, wenn mein Mann gleich nach Hause kommt, überleben sie nicht lange.

    Viele Grüße,
    Katrin

    • Kochtrotz 25. November 2016 um 9:08 Uhr - Antworten

      Hallo Katrin, ach das freut mich. Super Ideen hast du da, vielen Dank. Uuuuuunnndddd ? Sind sie alle weg? LG Steffi

      • Katrin 25. November 2016 um 22:47 Uhr - Antworten

        Fast alle 😉 ich hab mir schnell die Hälfte eingefroren, für nächste Woche, dann nehm ich sie zum Salat zum Mittagessen mit.

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de