Granatapfel schälen ohne Massaker

granatapfel-schaelen-ohne-massaker-1

Ich mag Granatäpfel gerne und vertrage sie jetzt auch wieder.
Nur dieses lästige Schälen, Pulen und die Sauerei mit den roten Spritzern hat es mir immer etwas madig gemacht.

Da hab ich neulich in einer Kochshow gesehen, wie es eine Amerikanerin machte.

Das will ich Euch eben zeigen.

Granatapfel schälen ohne Massaker
Rezept bewerten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht
ZUTATEN
  • 1StückGranatapfel
  • Wasser
  • Schüssel
  • Schaumkelle oder ähnliches
ZUBEREITUNG
  1. 1.  

    Als erstes schneidet Ihr den Strunk oben und unten flach ab.

    Dann stellt eine Schüssel mit Wasser bereit und legt den Granatapfel hinein.
    granatapfel-schaelen-ohne-massaker-1-2


    Jetzt brecht Ihr die Schale im Wasser auf und pult die Körnchen raus. Immer ein Stück abbrechen und die Körnchen raus pulen oder drücken. Das geht ziemlich einfach.

     

    granatapfel-schaelen-ohne-massaker-1-3

    Die Schalenreste legt Ihr ausserhalb der Schüssel beiseite.

    granatapfel-schaelen-ohne-massaker-1-4

    Das Wasser färbt sie logischerweise etwas rot. Das macht aber nix. Ihr werdet bemerken, dass die Reste der Schalen aufsteigen.

    granatapfel-schaelen-ohne-massaker-1-5

    Die schöpft Ihr einfach mit einer Schaumkelle ab.

    Dann kippt vorsichtig das Wasser ab. Die letzten Schalenreste werden damit ausgeschwemmt.

    granatapfel-schaelen-ohne-massaker-1-6

    Dann gießt Ihr die Granatapfel-Kerne in ein feines Sieb und lasst sie etwas abtrocken.

    Jetzt könnt Ihr sie weiterverarbeiten oder einfach nur so essen.

    Easy oder?

    granatapfel-schaelen-ohne-massaker-1-7

     

     

     

     
DIESES REZEPT TEILEN