gelbes Fischcurry mit Blumenkohl und Apfel

gelbes Fischcurry mit Blumenkohl und Apfel

 

gelbes Fischcurry mit Blumenkohl und Apfel
Rezept bewerten
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Druckversion
MENGE
2 Portion(en)
VORBEREITUNG
20 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
20 Minuten
RUHEZEIT
60 Minuten
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 300 g Fisch fester Fisch
  • 300 g Blumenkohl
  • 2StückÄpfel , gerne etwas mehlige
Fischmarinade:
  • 1TLIngwerpulver
  • 1TLZitrongraspulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1ELÖl
  • 0.5TLgelbe Currypaste
  • 1TLSojasauce (glutenfrei)
  • 1TLFischsauce
  • 10ELKokosmilch
  • 100mlFischfond oder Gemüsefond
Sonst noch so:
  • 1ELGhee
  • 1ELÖl
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Herr Kochtrotz dachte zuerst, ich hätte Kartoffeln in das Curry getan und schaut etwas skeptisch mit dem Blick "Du weisst doch, dass ich das abends nicht esse".  Hihi, klar weiß ich das, deshalb gibt es ja Äpfel.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Alle Zutaten für die Marinade mischen, den Fisch in Streifen schneiden und darin für mindestens 1 Stunde marinieren.
    Das ist nicht allzuviel Marinade, braucht es aber auch nicht. Bitte nicht mehr nehmen, der Fisch wird später nur in das Curry eingelegt. Das würde sonst zu ölig werden. Den Fisch etwa eine Stunde einlegen.

    Äpfel schälen, in Spalten schneiden, diese vom Kerngehäuse befreien und dann in Stückchen. Blumenkohl in Rösschen teilen und sehr bissfest mit etwas Salz dämpfen.

    Pfanne heiss werden lassen, Ghee und Öl hineingeben und die Apfelstückchen zusammen mit der Currypaste darin braten, für circa 5 Minuten. Blumenkohl dazugeben, 2 Minuten mit braten und immer Rühren. Dann die Kokosmilch, Fond und Sojasauce dazugeben und kurz aufkochen lassen. Für ca. 5 Minuten ganz leicht köcheln lassen. Fischsauce und Fisch dazugeben, den Fisch garziehen lassen. Jetzt erst entfaltet sich der volle Geschmack.

    Jetzt nochmal abschmecken und evtl. nachwürzen. Die Äpfel sind etwas zerfallen und wer nicht weiß dass es welche sind, denkt es sind Kartoffeln.
DIESES REZEPT TEILEN