cremiges Vanilleeis – einfaches Rezept ohne Mixer – eifrei, sojafrei, nussfrei, glutenfrei, auf Wunsch vegan und fructosearm

vanilleeis-eifrei-vegan-oder-vegetarisch-1-2
Hier kommt also mein total variables Rezept für Vanilleeis.
Das Eis ist cremig und sehr vanillig. Ihr könnt es nach Herzenslust pimpen.
Wenn Ihr Schokoraspel reingebt, dann habt Ihr Stracciatella, lecker sind auch karamelisierte Nüsse oder Cookie-Stückchen, und und und …

Passt das Basisrezept einfach Euren Wünschen und Verträglichkeiten an. Viel Spass damit.

cremiges Vanilleeis - einfaches Rezept ohne Mixer - eifrei, nussfrei, glutenfrei, auf Wunsch vegan und fructosearm
Rezept bewerten
Stimmen: 13
Bewertung: 4.23
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
5 Minuten
RUHEZEIT
10 Stunden
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 50 - 70 g geschmacksneutrales Fett (je nach Cremigkeit)
  • 500ml(Pflanzen)Milch
  • 200ml(Pflanzen)Sahne
  • 1PackungPuddingpulver
  • 50mlReissirup
  • 1 - 2StückMark Vanilleschote , je nach Größe der Schote
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Fett:
Cremiges Eis braucht Fett sonst wird es nicht cremig. Ich habe für meins je die Hälfte Kokosöl und Kakaobutter genommen. Ihr könnt jedes einigermaßen geschmacksneutrale Fett nehmen, das Ihr vertragt. Margarine geht genauso gut wie Raspöl. Sucht Euch eins aus.

Vanille:
Anstatt der Vanilleschote könnt Ihr auch gemahlene Vanille nehmen, dann 1 TL oder 5 g Vanilleessenz.

Milch und Sahne: 
Hier verfahrt Ihr genauso. Nehmt die Milch und Sahne (Kochsahne reicht), die Ihr gut vertragt und die einigermaßen geschmacksneutral ist. Also Haselnussmilch z. B. schmeckt man halt durch. Schmeckt bestimmt auch lecker, aber kann den Vanillegeschmack stören.

Ich habe Mandelmilch und Mandelsahne verwendet.

TIPP: Noch cremiger wird das Eis wenn Ihr anstatt Milch und Sahne nur Sahne verwendet. Geht halt noch mehr auf die Hüften :).

Die 50 g Zucker wirken erst viel. Doch wenn das Eis friert, verliert es an Süße. 40 g würden auch reichen.

Süße:
Flüssige Süße macht das Eis cremiger als Streusüße. Ich hatte bei meinem Reisssirup. Puderzucker, Rohrzucker, Traubenzucker, etc. geht natürlich auch alles.

ZUBEREITUNG
  1. 1. 100 ml Milch mit Puddingpulver und Reissirup vermixen.

    Alle anderen Zutaten, auch das Fett, aufkochen und sobald die Masse kocht, Milch-Mix dazugeben und circa 1 Minute kochen lassen.

    Mit Eismaschine: 
    Kurz abkühlen lassen und die dickflüssige Masse in die Eismaschine geben und dort zu Eis verarbeiten lassen. Bleibt das Eis länger im Froster, circa 10 Minuten antauen lassen vor Verzehr.

    Ohne Eismaschine: 
    Gebt die Masse in ein breites und hohes Gefäß und stellt es in den Froster. Jede Stunde mit dem Handrührgerät durch mixen bis es zu cremigem Eis gefroren ist. Bleibt das Eis länger im Froster, circa 10 Minuten antauen lassen vor Verzehr.

    TIPP: Wenn Ihr noch Nüsse, Schokostreusel, etc. dazu gebt, macht das erst circa 5 Minuten bevor die Eismasse fertig ist.
DIESES REZEPT TEILEN