Mal was anderes: Grüne Mousse mit Brokkoli

Brokkoli-Gurken-Mousse mit Wasabi und Kaffir-Limetten-Blätter
HiHo, hier kommt das zweite Rezept aus meiner kreativ-experimentier Orgie.

Und wie man unzweifelhaft sehen kann, handelt es sich um die grüne Phase.
Sie ist wirklich sehr grün geworden. Ich mag Quietsch-Grün. 🙂

Ja und falls noch jemand gezweifelt hat, auch Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen dürfen fürstlich schlemmen! Ich hab ja eh nie dran gezweifelt und tue auch so einiges dafür.

Wie auch bei der Rote Bete-Mousse reichen die Mengen für circa 8 Vorspeisen.

Das Rezept ist mit den Zutaten unten solange sie frisch sind sogar histaminfrei! Krass oder!

Vielleicht wollt Ihr ja zu Ostern mal „damit auffahren“ und Eure Lieben überraschen. Das dürfe Euch mit einem solchen Eyecatcher gut gelingen.

Grüne Mousse mit Brokkoli, Gurke, Wasabi und Limettenblättern, laktosefrei, histaminfrei
Rezept bewerten
Stimmen: 5
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
6 Vorspeisen
VORBEREITUNG
45 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
5 Minuten
RUHEZEIT
2 Stunden
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
  • 100mlSahne (laktosefrei)
  • 125gMagerquark (laktosefrei)
  • 1Stückganzer Brokkoli
  • 1PriseNatron
  • 150mlGemüsefond
  • 1PriseSalz
  • 1PrisePfeffer
  • 1/4TLZitronengras-Pulver
  • 5StückLimettenblätter
  • 140 g Salatgurke geschält
  • 0.5TLWasabi-Paste
  • 6BlattPflanzen-Gelatine
  • 1TLneutrales Öl für die Förmchen
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Dieses Rezept hab ich komplett selbst kreiert und ich bin schon ein wenig stolz drauf. :)

ZUBEREITUNG
  1. 1. Nimmst Du Förmchen oder Serierringe? Dann fette sie ganz wenig mit einem neutralen Öl ein.

    Ich habe die Mousse in Speiseringe gegossen, muss man aber nicht, man kann auch alles in eine Form geben und Nocken abstechen oder ganz andere Formen verwenden. Eine große Schüssel muss nicht geölt werden.

    Die Brokkoli-Röschen möglichst ohne Strunk abschneiden.

    Die Brokkoli-Röschen im Gemüsefond mit Limonenblättern und Natron gar kochen bei sanfter Hitze. Dauert max. 5 Minuten.

    4 der 5 Limonenblätter herausnehmen und den Rest abkühlen lassen.

    Jetzt die Gurke schälen und in Stücke schneiden und zum Brokkoli geben. Wasabi, Zitronengraspuler, Prise Salz und Pfeffer dazugeben und pürieren. Abschmecken, wenn Du es schärfer magst, gib noch etwas Wasabi-Paste dazu.

    Wenn es gut genug püriert ist und keine festen Bestandteile mehr in der Masse sind, muss sie nicht passiert werden. Ansonsten mach Dich ans Werk :)

    Brokkoli-Gurken-Mousse mit Wasabi und Kaffir-Limetten-Blätter

    Gelatine einweichen.

    Jetzt Sahne steif schlagen und dann den Quark unterheben.

    Die Gelatine im Wasserbad weich werden lassen und mit 2 EL der Brokkoli-Gurken-Masse dazugeben und gut vermischen. Dann die Gelatine-Mischung komplett mit der Brokkoli-Gurken-Masse verquirlen und ganz langsam und sanft unter das Sahne-Quark-Gemisch rühren.

    Jetzt entweder in Förmchen oder in eine Schüssel geben und für mindestens 2 Stunden kaltstellen.

    Brokkoli-Gurken-Mousse mit Wasabi und Kaffir-Limetten-Blätter

    Danach kannst Du entweder Nocken abstechen oder die Mousse aus den Formen nehmen.

    Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, dekorier die Brokkoli-Gurken-Mousse nach Herzenslust. Ich finde, sowas buntes schreit geradezu nach schöner Deko.

    Zu dieser Mousse muss nicht unbedingt ein Salat oder sonst was dazu. Ein Stückchen gutes Brot mit schöner Butter ist toll. Ich könnte mir aber durchaus auch einen Wildkräuter-Salat dazu vorstellen. :)

    Brokkoli-Gurken-Mousse mit Wasabi und Kaffir-Limetten-Blätter

    >> Ich habe eine Bitte. Wenn Ihr das Rezept toll findet, dann bewertet es doch bitte. Unter diesem Foto findet Ihr die Sternchen zum Bewerten. 5 Sterne ist die höchste Wertung. Da freue ich mich drüber.
DIESES REZEPT TEILEN