Ayurvedisches Ghee ganz einfach selbst herstellen mit dem Thermomix – super easy!

ghee-so-einfach-im-thermomix-tm5-und-tm31-5

Ihr habt es schon mitbekommen, ich habe wieder einen Thermomix und zwar das neue Modell den TM5. Wir haben uns schon angefreundet und ich bin hellauf begeistert von diesem Ghee, das ich darin gekocht habe. Das geht so derart einfach und das Ergebnis hat mich absolut überzeugt.

Ghee ist soooo teuer wenn man es fertig in anständiger Qualität kauft. Das Günstigere, das immer noch einiges kostet, hat leider immer Zusätze drin die niemand braucht. Ihr könnt jede Menge Geld sparen, wenn ihr es selbst macht. Wer keinen Thermomix hat, kann es auch im Topf auf dem Herd herstellen. Ich habe es schon vor Jahren ein Rezept online gestellt. Der Vorteil bei der Methode hier ist, man muss nichts abschöpfen. Das ist immer was lästig bei der Topfvariante.

Ghee ist Butterreinfett, denn beim Köcheln wird Laktose und Kasein (Milchzucker und Milcheiweiß) gebunden. Das bedeutet nix anderes, das Ghee laktosefrei ist und ebenfalls frei von Milcheiweissbestandteilen. Wusstet Ihr das? Gut ne. Schaut mal, dass sind die Rückstände nach dem Kochen, ich finde das total irre:

ghee-so-einfach-im-thermomix-tm5-und-tm31-7 ghee-so-einfach-im-thermomix-tm5-und-tm31-2

Ihr könnt die Ghee dann anschließend verwenden wie Butter und für noch viel mehr. Ghee ist bis 250°C hitzebeständig und kann super zum Kochen verwendet werden. Früher habe ich mein Ghee im Kühlschrank aufbewahrt, heute bewahre ich es ungekühlt in der Abstellkammer auf.

Ich selber mische Ghee und Kokosöl gerne beim Kochen.

Das Rezept ist wirklich denkbar einfach. Ich mache am liebsten 500 g Ghee. Das ist die optimale Menge und so klappte es am besten. Mit 750 g war ich nicht so zufrieden. Bitte nehmt nicht weniger als 500 g Butter, das klappt nicht so gut, 250 g Butter sind absolut zu wenig.

Jetzt werdet ihr bestimmt staunen, wie einfach es im Thermomix geht.

♦ Wenn es etwas gibt, das ich für euch im Thermomix ausprobieren kann, schreibt mir einfach einen Kommentar. Ebenfalls hat mir Vorwerk das neue glutenfreie Backbuch zur Verfügung gestellt und ich werde mich da auch so nach und nach durcharbeiten.

 

ayurvedisches Ghee ganz einfach selbst herstellen mit dem Thermomix - super easy!
Rezept bewerten
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
Also wie schon oben geschrieben, die optimale Menge ist 500 Butter. 250 sind zu wenig und mit 750 g klappt es nicht so gut. Ich würde an eurer Stelle nicht am Geld sparen bei der Butter und beste Bio-Butter kaufen. Aber das ist selbstverständlich euch überlassen. Wichtig ist, dass der Mixtopf und das Glas in das ihr später euer Ghee einfüllt extrem sauber sind. Ich filtere das Ghee noch einmal das aus dem Topf kommt. Dazu nehmt ihr am einfachsten ein kleines Metallsieb und legt ein Stück sauberen Stoffe ein oder was sich eben eignet. Ich nehme immer so einen Papierteebeutel und schneide den auf und lege ihn in das Sieb. Dieses Rezept ergibt circa 500 ml.
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
1 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
50 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht
ZUTATEN
  • 500gBio-Butter
  • 1StückGlasbehälter mit Deckel circa 500 ml
  • 1StückSieb
  • 1StückFiltereinlage für Sieb
ZUBEREITUNG
  1. 1. Die zimmerwarme Butter in den Mixtopf geben und den Deckel schliessen. Den kleinen Messbecher NICHT aufsetzen.

    Thermomix auf 30 Minuten, Stufe 2 und 100°C einstellen und ohne Messbecher arbeiten lassen.
  2. 2. Dann stellt ihr den Thermomix auf 20 Minuten ein und Varomastufe und lasst das Ghee noch einmal 20 Minuten kochen. Dann ist der Vorgang schon abgeschlossen.

  3. 3. Das Ghee samt Topf 5 - 10 Minuten stehen lassen.

    Derweil das Glas, Sieb und Filtereinlage vorbereiten.

  4. 4. Ghee langsam in den Filter fließen lassen und so lange einfließen lassen, bis im Mixtopf nur noch die Rückstände sind.

    ghee-so-einfach-im-thermomix-tm5-und-tm31-4

     
  5. 5. Wichtig ist jetzt, dass Ihr das Glas so lange offen stehen lasst, bis euer Ghee vollständig erkaltet ist. Schließt ihr es zu früh, bildet sich Feuchtigkeit im Glas und das wiederum führt zur Schimmelbildung.
  6. 6. Später verschließt ihr das Glas und bewahrt euer Ghee an einem dunklen Ort auf. Wie schon oben geschrieben, es muss nicht in den Kühlschrank. Bei mir steht es in der Abstellkammer.

    Das Ghee hält sich eigentlich ewig, mehrere Monate auf jeden Fall. Mit der Zeit wird es sogar noch aromatischer. Tolle Sache!

    ghee-so-einfach-im-thermomix-tm5-und-tm31-6

     
DIESES REZEPT TEILEN