braune Sauce vegan – Basisrezept

Eine Sauce eben selbst herzustellen ist eigentlich gar nicht schwer.
Ich mache sie auf Basis von Zwiebeln und Champignons.

Dann kommt es etwas auf Eure Vorlieben an. Mögt Ihr es eher mild, dann nehmt nur Rotwein, Weißwein oder auch Portwein, Madeira oder Sherry, mögt Ihr auch eine etwas fruchtigere Note und leicht säuerlich, packt etwas milden Balsamico mit rein, mögt Ihr es rauchig, dann auf jeden Fall etwas BBQ-Sauce oder auch Liquid-Smoke oder Rauchsalz dazu. Mögt Ihr alle diese Geschmacksrichtungen, dann gebt alles dazu.

Ich bin ein Saucen-Freak und liebe Saucen.
Diese Soße hier kommt ohne weitere Bindemittel aus und Ihr könnt auch easy ne Rahmsauce, Jägersauce oder Pilzsauce draus basteln.
braune-sauce-vegan-basisrezept-1-8

Wie oben schon geschrieben, das ist ein Basisrezept. Lasst Eurer Kreativität freien Lauf!

Vielleicht denkt Ihr, da kommt aber ganz schön viel Alkohol rein. Durch das längere Köcheln und das einreduzieren verliert er zum einen den starken Alkoholgeschmack aber auch die Prozente. Dennoch ist die Sauce nichts für Alkohol-Allergiker.

Die "Zutaten nach Belieben und Vorlieben" müsst Ihr nicht alle reingeben. Damit könnt Ihr Euren individuellen Geschmack zaubern. Ihr könnt natürlich auch alle reingeben. Ich mag das :)

Ich habe schon mal Rezept mit besseren Fotos live geschaltet. Mir war es aber wichtig, dass ich Euch von den Schritten Fotos zeigen kann. Mein Equipment ist halt auch begrenzt. Jedoch merkte ich bei meiner Facebook-Frage, dass echter Bedarf ist, wie man genau vorgeht.

Alternative zu den Champignons:
Es kommt gerade das erste Feedback rein und die Pilz-Allergiker melden sich. Ihr könnt anstatt der Pilz auch rote Paprika als Basis verwenden. Das geht auch. Ihr könnt die Pilze auch weglassen und etwas mehr Tomatenmark oder noch besser 1 EL Paprikamark zusätzlich verwenden.

Ingredients

Instructions

braune-sauce-vegan-basisrezept-1
Zwiebel und die Champignons putzen und fein hacken.
Am besten eine beschichtete Pfanne oder Topf erhitzen - auf hoher Stufe. Öl hineingeben und die Pilze und die Zwiebeln etwa 1 Minuten unter Rühren scharf anbraten.
braune-sauce-vegan-basisrezept-1-2
Dann Hitze auf 3/4 reduzieren. Jetzt das Tomatenmark mitrösten, für etwas 2 - 3 Minuten immer rühren dabei.
Wenn Ihr Balsamico nehmt, dann gebt den als erstes in die Pfanne. Er muss aufkochen und verkochen. Erst beim verkochen verliert er die starke Säure und wird süsslich. Je länger er kocht desto süßlicher wird er.
Und die ganze Zeit immer wieder rühren. Guck mal das Foto, so stark soll er einkochen.
braune-sauce-vegan-basisrezept-1-3
Dann den Wein dazu. Wieder aufkochen und verkochen lassen. Sobald Wein reduziert ist alle anderen flüssigen Zutaten (ausser der Brühe) dazugeben und nochmal aufkochen lassen.
braune-sauce-vegan-basisrezept-1-4
Jetzt noch die Gewürze und die Brühe dazu geben und alles gut durchrühren und weiterhin gut köcheln lassen (bei mir Stufe 7 von 10).
braune-sauce-vegan-basisrezept-1-5
Die Soße lasst Ihr jetzt schon so 8 - 10 Minuten köcheln. Ihr werdet merken, dass sie eindickt, das ist gut so. Wenn sie zu sehr eindickt, probiert sie mal. Wenn sie sehr stark im Geschmack ist, könnt Ihr einfach etwas Wasser dazu geben ansonsten auch Brühe. So wie Ihr es lieber mögt. Auf dem Foto drunter kann man sehen, dass sie eindickt.
braune-sauce-vegan-basisrezept-1-6
Die Soße püriert ihr nun gut durch, so dass Ihr alle Pilz- und Zwiebelstücken vermixt. Evtl. müsste Ihr die Sauce vorher in ein hohes Gefäß umfüllen. Bei mir reicht es immer, wenn ich die Pfanne etwas kippe. Guckt einfach wie es geht.
braune-sauce-vegan-basisrezept-1-7
Sobald die Sauce püriert ist, schmeckt sie ab.
Möglicherweise ist sie noch zu dick, dann etwas Brühe oder Wasser nachgeben. Ist sie zu dünn, was ich mir fast nicht vorstellen kann, köchelt sie noch ein wenig ein.

Das war's eigentlich auch schon.

Rahmsauce:
Für die Rahmsauce gebt noch die Pflanzensahen dazu, dann aber nicht mehr köcheln, nur noch mild erhitzen.

Jägersauce:
Für die Jägersauce gebt die geschnittenen Champignons oder auch andere Pilze dazu und lasst sie bei ganz niedriger Hitze etwa 5 - 10 Minuten ziehen.
Natürlich könnt Ihr auch eine Rahm-Jägersauce zubreiten.

Paprikasauce:
Oder eine Paprika-Sauce, dazu einfach fein geschnittene rote Paprika für 10 Minuten anstatt der Pilze ziehen lassen.

So, Saucen fertig und lecker oder?

TIPP!
Die Sauce lässt sich prima portionsweise einfrieren. Ich mache oft eine größere Menge Basissauce. Dann teile ich sie auf, friere sie ein und verwende sie nach und nach. Mach mir meine Saucenvariationen draus.

So sieht es aus, wenn ich lecker Pilzrahmsauce mache ... Omnomnom

braune-sauce-vegan-basisrezept-1-9

Print

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (14 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

54 Responses to braune Sauce vegan – Basisrezept

  1. Kochtrotz

    Hallo Petra, prima freut mich. Die Menge ist auf ne normale Saucenportion berechnet. Ich selber brauche auch immer die 3fache Menge als andere 😂. LG Steffi

  2. Petra

    Hallo,
    gestern habe ich die Basissoße mit Champignions, Rotwein und den Zwiebeln ausprobiert. Dazu kam dann nur noch 2 TL Ajvar und 2 TL Frischkäse und ein wenig Zucker. Das war wirklich saulecker. Das Rezept ist gespeichert und wird jetzt öfter benutzt. Dicker Daumen hoch!
    Allerdings reichte die Menge gerade für 4 Personen, gg. Die Soße war eine Beilage bei Kartoffeln, Bohnen und Frikadellen.

  3. Kochtrotz

    Hallo Angelika, mjam Rahmsauce ist soooo lecker. Freut mich. LG Steffi

  4. Angelika🌺

    Hey Steffi
    hab heute mal die basis Soße gemacht, Super.
    Und zum Abendessen habe ich sie zur Rahmsoße umgewandelt. 😋 so viele Möglichkeiten.
    Lecker, Lecker

    Danke für dieses tolle Basis Rezept .

    Ganz lieben Gruß

    Angelika 🌺

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).