Rezeptfilter: keine Auswahl

Spargel-Bärlauchsuppe mit Shitake (oder auch Spargel-Basilikum-Suppe)

Aloha, jetzt kommt Nummer 3 meiner schnell beendeten Bärlauch-Phase. Schade aber auch! Aber hey, wer will so ein Desaster wiederholen 🙂

Wie schon festgestellt, Bärlauch kann wunderbar durch Basilkum ersetzt werden. Das habe ich selbst bei meiner Suppe auch gemacht und sie war seeeeeehrrrr lecker! Zum Spargel-Bärlauch-Süppchen passt hervorragend ein (glutenfreier) Bärlauch-Semmelknödel. Auf den habe ich natürlich aus verzichtet. Schade aber auch 🙂

Die Suppe wird histaminarm, wenn Ihr die Pilze weglasst. Einige vertragen auch ganz gut Champignons oder sogar Shitake bei einer Histamin-Intoleranz. Nehmt auch gerne Champignons, schmeckt auch toll.

Allergiker-Info: Spargel wird bei Fructose-Intoleranz unterschiedlich gut vertragen. Das liegt mitunter daran, dass der Fruktangehalt in den Spargelsorten unterschiedlich hoch ist. Auch scheint es so zu sein, dass grüner Spargel weniger Fructose enhält als weißer. Am besten probiert Ihr Spargel mal vorsichtig aus, bevor Ihr in die Vollen geht 🙂 Würde ich jedenfalls so machen. Ich hatte selbst ein Jahr große Probleme mit Spargel, das war der Fructoseanteil höher als sonst. Sagte mir dann auch „Meine“ Spargel-Frau. Die hat nämlich selbst ne FI. Wie praktisch. In einem solchen Fall lohnt es sich eventuell, den Spargel auch noch von einem anderen Anbieter zu probieren. Spargel hat leider extrem viel Salicylsäure. Wer damit ein Problem hat, lässt besser die Finger vom Spargel.

Ansonsten ist Spargel sehr gut verträglich. Gerade bei Histamin-Intoleranz wird er sehr gut vertragen.  

Spargel-Bärlauchsuppe mit Shitake (oder auch Spargel-Basilikum-Suppe)

Druckversion
MENGE
2 Portion(en)
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
20 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

  • 200g Shitake
  • 500 g Spargel grün
  • 2StangenFrühlingszwiebeln
  • 2ELÖl
  • 30 - 40 g Bärlauch oder 1/2 Bund Basilikum
  • 500mlGemüsebrühe
  • 1 - 2PrisenSalz
  • 1 - 2PrisenPfeffer
  • 1 - 2PrisenMuskat
  • 1ELZitronensaft oder Verjus (oder weglassen)
  • 60 - 80mlSahne (laktosefrei) (ich hatte Mandelsahne)
  • 1TL Balsamico weiß (oder weglassen)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Wie schon oben geschrieben, die Pilze können auch weggelassen werden oder durch andere, individuell verträgliche Sorten ersetzt werden.

Ihr könnt auch jede pflanzliche Sahen verwenden.

Würzen könnt ihr nach persönlichem Gusto und Verträglichkeiten.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Zwiebel putzen, hacken und in Öl anbraten.
    Vom Spargel die Enden abbrechen, wegwerfen. Spargel in Stücke schneiden und die Spitzen beiseite stellen.Shitake putzen und Strunk entfernen.

    Spargelstücke zu den Zwiebeln geben und ca. 3 - 5 Minuten mit anbraten.

    Zwiebel und Spargel in einen Topf geben und dort mit Brühe und Gewürzen köcheln bis die Spargelstücke gar sind.

    In der Zeit in gleichen Pfanne von vorher die Spargelspitzen mit den Shitake anbraten. Die ersten 3 Minuten mit Deckel, dann offen.

    Einen tollen Geschmack gibt ein Schuss Balsamico. Ich hatte sogar eine Kokosblütenvinaigrette, super!

    Spargel und Shitake immer wieder wenden.

    Bärlauch oder Basilkum noch putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden.

    Sobald die Spargel gegart sind, Bärlauch oder Basilikum zur Suppe geben, Zitronensaft auch dazu und gut pürieren. Jetzt mit den Gewürzen abschmecken.

    Auf Tellern anrichten und noch ein paar Tropfen Sahne darüber träufeln.

    Dazu passt sehr gut ein Bärlauchknödel.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Regina Stappen 27. April 2015 um 19:11 Uhr - Antworten

    Hallo Frau Gruner,
    Es ist so toll, dass endlich Ihr Buch erhältlich ist. Ich bin schon so gespannt. Kann man es auch normal über den Buchhandel beziehen? Und wie komme ich dann an Ihre Unverträglichkeitslisten?
    Denn ich habe noch einen Gutschein vom Buchhandel.
    Viele Grüße aus Tönisvorst
    Regina Stappen

    • Kochtrotz 1. Mai 2015 um 2:52 Uhr - Antworten

      Hallo Regina, Danke Danke Dank! Ja, der Buchhandel kann es bestellen und wir arbeiten an einer besseren Lösung. Die Unverträglichkeistliste gibt es in Kürze hier in meinem Blog. Lieben Gruß Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de