Rezeptfilter: keine Auswahl

Sommerfrische Bowle – auf Wunsch histaminarm und fructosearm – mit oder ohne Alkohol

bowle-fructosearm-histaminarm-mit-oder-ohne-alkohol-1-3

Es ist heiss und wir brauchen kühlende und erfrischende Drinks. Sie sollen möglichst verträglich und variabel sein oder? Also habe ich mir diese Sommerbowle einfallen lassen. Die könnt ihr nach belieben variieren. Braucht ihr sie histaminarm? Kein Problem. Braucht ihr sie fructosearm? Kein Problem. Braucht ihr beides? Ebenfalls kein Problem. Wollt ihr sie ohne Alkohl, klar dann ohne. Lieber mit Alkohl? Na dann mit 🙂 🙂 🙂

Diese köstliche erfrischende Bowle ist mal ein wieder ein typisches KochTrotz Rezept würde ich sagen. Alles kann, nix muss. Meine Hauptdarsteller sind Ingwer und Salatgurke neben Verjus und fructosearmem Holunderblütensirup. Das Rezept ist so variabel, dass ihr Verjus und Sirup auch tauschen könnt.

Bitte keine Sorge, da da doch recht viel Verjus, also was saures in die Bowle kommt. Meine Sommerbowle ist nicht sauer und durch den Ingwer auch garn icht so scharf wie man erst annehmen mag. Sie ist angenehm frisch und nicht übertrieben süß. Die Säure harmoniert sehr gut mit der Süße und rundet sie ab. Wer misstraut kann ja etwas weniger nehmen 😉

Ansonsten bekommt ihr den Verjus bei der FoodOase, den Holunderblütensirup auch und alle tollen Alterantiven, die ich jetzt hier aufliste:
→ Der Verjus extra sauer ist histaminarm und fructosearm
→ Der Verjus fruchtig mild ist histaminarm aber nicht fructosearm
→ Als fructosearmen Holunderblütensirup habe ich den hier von Frusano verwendet. Da ist etwas Zitronensäure drin. Soweit ich weiß wird er bei Histamin-Intoleranz dennoch gut vertragen.
→  Kommt der Sirup nicht in Frage, so eigenen sich verdünnte Muttersäfte auch sehr gut. Hier kann ich mir gut die Sorten Goojibeere oder auch Sanddorn vorstellen.
→ Ebenfalls histaminarm, sehr lecker und süffig ist der freche Floh, eine tolle Alternative zu Sekt und alkohlfrei. Der ist aber nicht fructosearm.

Ihr könnt natürlich auch anderen Holunderblütensirup verwenden. Vielleicht habt ihr ja auch welchen selbst eingemacht.

Mein Bowlerezept ist ganz einfach und es geht auch direkt los.

 

Sommerfrische Bowle - auf Wunsch histaminarm und fructosearm - mit oder ohne Alkohol

Druckversion
MENGE
2 2 Liter
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
10 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

INGWERSUD:
  • 25 g frischer Ingwer möglichst in Bioqualität
  • 130mlVerjus oder siehe unten
  • 300mlHolunderblütensirup oder siehe unten (insgesamt 400 )
  • 200mlWasser
RESTLICHE ZUTATEN:
  • 100mlHolunderblütensirup (optional fructosearm)
  • 0.5StückSalatgurke
  • 25-30StückEiswürfel
  • 1LiterSprudelwasser oder siehe unten
  • 0.7LiterSekt oder siehe unten
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Zutatentausch:
Anstatt des Verjus könnt ihr auch 110 ml milden Apfelessig oder 130 ml ungesüßten Rhabarbersaft verwenden. Bitte prüft, ob ihr den Apfelessig bei Histamin- und Fructose-Intoleranz vertragt. Muttersäfte im Verhälnis 1:5 mit Wasser verdünnt eignen sich auch sehr gut als Geschmacks- und Säureträger und sind dabei frucotsearm und je nach Sorte auch histaminarm. Oben im Fließtext unter dem Foto habe ich auch noch eine detaillierte Liste mit Links geschrieben.

Ob ihr stilles Wasser oder welches mit Kohlensäure nehmt, richtet sich ganz nach eurem Belieben und Verträglichkeiten. Ebenso ob ihr die Variante mit oder ohne Alkohol macht. Es gibt einige Sorten "Prickelwasser", mit oder oder Alkohol, die bei Histaminintoleranz gut vertragen werden und die auch fructosearm sind. Ansosten kann die Bowle auch mit mehr Wasser aufgefüllt werden.

Ihr könnt natürlich auch einen Sirup mit anderer Geschmacksrichtung verwenden. Nehmt hier was für euch gut passt und ihr gut vertragt. Die Mengen bleiben gleich.

Die Salatgurke könnt ihr im Notfall weglassen, aber sie ist der Kick in der Sache. Macht einfach wie ihr mögt. Ingwer und Salatgurke passen super zusammen bei dieser Sommerbowle.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Den Ingwer nass abbürsten und samt Schale grob reiben. Ingwer, Verjus, Wasser und 300 ml vom Holundersirup aufkochen und für 10 Minuten köcheln lassen. Danach abkühlen lassen und durch ein feines Haarsieb filtern. Diesen Schritt kann man lange vorher zubereiten. Ich bereite auch oft gleich die 2, 3 oder vierfache Menge zu und friere sie ein. Das klappt hervorragend.
    bowle-fructosearm-histaminarm-mit-oder-ohne-alkohol-1
    bowle-fructosearm-histaminarm-mit-oder-ohne-alkohol-2
  2. 2. on der Gurke mit dem Sparschäler die Schale abmachen. Dann mit dem Sparschäler Streifen von der Gurke der Länge nach abziehen und das Kerngehäuse übrig lassen.
    bowle-fructosearm-histaminarm-mit-oder-ohne-alkohol-3
  3. 3. Eiswürfel in ein entsprechende großes Gefäß geben, den abgekühlten Ingwersud dazu geben und mit den restlichen 100 ml Holunderblütensirup, Wasser und histaminarmem Sekt oder Alternative auffüllen.Ein paar weitere Eiswürfel und einige Gurkenstreifen in Gläser geben. Gläser mit der köstlich frischen Bowle befüllen und die restlichen Gurkenstreifen in den Bowlebehälter geben. Fertig ist die köstliche Bowle für heisse Sommertage. Na was sagt Ihr?
    bowle-fructosearm-histaminarm-mit-oder-ohne-alkohol-1-4

REZEPT HINWEISE
* Diese Rezept ist in Zusammenarbeit mit Verjus  und FoodOase entstanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

10 Kommentare

  1. Anke 3. September 2016 um 17:50 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, alles was sich aus Obst und Essig und … zusammensetzt, lässt meine Eltern schaudern. Die letzte Kombi (Zwetschge – Essig) Ergebnis (Sirup selber gemacht) hatten sie zu früh probiert. Er hatte noch die Stehzeit nicht erreicht. Und ich durfte den ganzen halben Liter alleine trinken. Was ich verdünnt versucht aber am Ende dann doch nicht ganz geschafft hatte. Unser Fehler war, die Flasche zwischendurch auch mal ungekühlt rumstehen zu lassen. Weil … macht ja angeblich nix … Ja von wegen. Zum Schluß hatte er schneller gegehrt, als man schauen konnte und wurde somit ungeniesbar. Nach etwa 3 Wochen in einer Getränke-Plastikflasche von 500 ml. Ich denke, es war uns da noch ein Fehler unterlaufen. Die Flasche war nicht ganz bis oben gefüllt. Da ist dann doch ein Unterschied zum Einweckglas, das Du heiß machst.
    Liebe Grüße Anke
    Ich hoffe, ihr habt trotzdem viel Spaß mit der Bowle. Genießt sie zu all den Grill- und anderen Festen, zu denen sowas einfach sauber passt und vollends abrundet.

    • Kochtrotz 9. September 2016 um 8:25 Uhr - Antworten

      Hallo Anke und Danke, die Bowle ist ein echter Genuss. LG Steffi

  2. Anke 2. September 2016 um 18:33 Uhr - Antworten

    Das hört sich doch gut an. Wir haben selber Allergiker im Freundeskreis. Bei mir stehen dieses Jahr Obst und Milch und Milchprodukte auf der Liste, die ich streichen muß. Lässt sich noch irgendwie machen. Wenn das Obst gekocht wird, ist es für mich besser verträglich. Trotzdem sollte ich es nicht unbedingt übertreiben zu essen. Sobald ich zu laktosefreien Produkten greifen darf, geht´s wieder. Dennoch gilt auch hier – nicht zu viel davon. Wenn mich doch mal der ein oder andere hochnimmt – merke ich das etwa fünf bis fünfzehn Minuten später und betone dann doch immer wieder, dass das jetzt kein Witz war oder ist sondern ganz schön weh tut – und ich ausserdem in den nächsten zwei bis zweieinhalb Sekunden wenn möglich ein freies Klo haben sollte. Es ist schon schwer, den Leuten bei zu bringen. Mama würde mich dann am liebsten mit samt Bauchweh mal zum Arzt schicken. Da kommt dann das raus, was ich schon weiß – weg lassen bzw. frei von … – und dann fängt sich das auch wieder. Wenn ich selber auswählen darf und wirklich essen darf, was ich möchte, specke ich meist unfreiwillig etwa fünf Kilo die Woche ab. Ohne überhaupt an Diät oder irgendwelche Vorschriften zu denken. Liebe Grüße Anke

    • Kochtrotz 3. September 2016 um 8:16 Uhr - Antworten

      Hallo Anke, gut dass du weißt was du nicht verträgst. Oft spüren wir das selbst und unsere Körper sagen es uns. LG Steffi

  3. Kathleen18 14. August 2016 um 11:50 Uhr - Antworten

    War gestern der Hit, bin aber auf Nummer sicher gegangen und hab den Fili seco von frusano genommen. Wollt nicht die Einschulung meiner Tochter auf dem Klo verbringen ?

  4. Kathleen18 23. Juli 2016 um 10:10 Uhr - Antworten

    Vielen Dank für die prompte Antwort, ja das hilft ungemein. Histaminhalige Produkte vertrage ich seit ungefähr zwei Monaten wieder. Es klappt auch mal andersrum, nicht immer nur “ und noch ne Unverträglichkeit dazu“ :))

    • Kochtrotz 24. Juli 2016 um 5:52 Uhr - Antworten

      Super, dann freue ich mich für Dich. Bei mir ist es ja auch so. Nachdem jahrelang immer wieder eine draufgepackt wurde, schmeisse ich sie jetzt nach und nach alle wieder von Board 🙂 Lass es Dir munden und lieben Gruß Steffi

  5. Kathleen18 22. Juli 2016 um 19:49 Uhr - Antworten

    Hallo, das Rezept kommt gerade recht und klingt super. Kannst du mir noch einen fructosearmen Sekt, ausser den filli seco von frusano, empfehlen. Ich würde das Rezept zur Einschulung meiner Tochter ausprobieren wollen. Jippi, ich kann auch mal was trinken. Glg Kathleen

    • Kochtrotz 23. Juli 2016 um 6:28 Uhr - Antworten

      Hallo Kathleen, wenn Histamin keine Thema bei Dir ist und nur Fructose, dann gibt es eigentlich eine ganz einfache Faustformel. Je trockner die Wein- und Sektsorten, desto fructoseärmer sind sie. Wenn Du also einen trockenen Sekt nimmst, dann hast du einen recht fructosearmen im Einsatz, gleiches gilt für Weißwein. Hilft Dir das? Lieben Gruß Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de