Selbstgemachte Ravioli mit Spinat-Käse-Füllung und Salbeibutter | glutenfrei | laktosefrei

Dieser Beitrag enthält Werbung
für „REWE frei von
.

selbstgemachte Ravioli mit Spinat-Käse-Füllung | glutenfrei | laktosefrei

Selbstgemachte glutenfreie Ravioli sind gar nicht schwer zu machen!

Hast du schon immer mal Lust gehabt, Ravioli selbst zu machen und dich nicht getraut? In unserem Kochworkshop mit „REWE frei von“ haben wir genau das gemacht. Wir haben Ravioli selbstgemacht und zwar ohne jegliche Hilfsmittel, ganz einfach von Hand.

Alle Teilnehmer waren sich nach unserem Kochworkshop einig, glutenfreie Ravioli selbst zu machen ist nicht schwer! Du brauchst etwas Zeit und Ruhe dafür. Vielleicht werden deine ersten 3 oder 4 Ravioli noch nicht perfekt. Aber dann! Du wirst merken, dass du mit jedem weiteren Raviolo, das du machst besser wirst und nach 10 Stück bist du schon fast ein Profi.

Beim Nudelteig musst du wirklich achten, dass du ihn ausreichend lange knetest. Das ist wichtig.

Diese glutenfreien und laktosefreien Ravioli hier sind mit Spinat und Käse gefüllt. Im Workshop haben wir insgesamt drei verschiedene Füllungen gemacht. Gerade ist auch mein Artikel zum Event online gegangen falls du den lesen magst. Als Vorspeise haben wir eine glutenfreien und laktosefreien Panzanella (Brotsalat) zubereitet. Das Rezept habe ich ebenfalls aufgeschrieben.

Interessiert es Dich was wir bei unserem REWE frei von Kochworkshop alles erlebt und gekocht haben? Dann schau doch mal hier rein. Es war ein wunderschöner Tag mit sympathischen Gästen, guten Gesprächen und viel Spaß.

Selbstgemachte Ravioli mit Spinat-Käse-Füllung und Salbeibutter | glutenfrei, laktosefrei
selbstgemachte Ravioli mit Spinat-Käse-Füllung | glutenfrei | laktosefrei
Rezept bewerten
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
Glutenfreie Ravioli sind nicht schwer zu machen. Wichtig ist ein gutes, glutenfreies Nudelteig-Rezept und Geduld. Nudelteig nicht salzen! Das Salz macht den Teig schnell bröselig. Besser mehr Salz ins Kochwasser geben. Die Ravioli können sehr gut eingefroren werden. So lassen sie direkt mehrere Portionen herstellen.
MENGE
4 Portionen
VORBEREITUNG
60 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
5 Minuten
RUHEZEIT
30 Minuten
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
ZUTATEN GLUTENFREIER NUDELTEIG:
  • 300g"REWE frei von" Mehlmischung plus 2 - 3 EL für die Arbeitsfläche
  • 3StückEier Gr. M zimmerwarm
  • 50mlWasser, zimmerwarm
  • 25mlgeschmacksneutrales Öl
  • 2StückEigelb
  • 1,5ELSalz für das Kochwasser
  • 1StückHilz-Schaschlickstäbchen
  • Frischhaltefolie
  • 1StückAcetato Balsamico
ZUTATEN SPINAT-KÄSE-FÜLLUNG:
  • 250gBabyblattspinat
  • 1StückKnoblauchzehe
  • 1StückSchalotte
  • 1ELOlivenöl
  • 1StückREWE frei von Mozzarella
  • 100g "REWE frei von" Quark
  • 50 gOld Amsterdam Käse (alternativ Parmesan)
  • 1PriseMuskatnuss
  • 2PrisenSalz
  • 2PrisenPfeffer
ZUTATEN SALBEIBUTTER:
  • 5StängelSalbei
  • 80 gButter (laktosefrei) (alternativ Ghee)
  • 40mlOlivenöl
  • 50gSonnenblumenkerne
  • 80gParmesan
  • 2Prisengrobes Meersalz
  • 2PrisenPfeffer
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Anstatt Spinat eignen sich auch Mangold und Pak Choi sehr gut.

ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG RAVIOLITEIG:
  1. 1. Eier, Wasser und Öl mit dem Schneebesen vermischen.
  2. 2. Alle Zutaten zusammen mit dem Mehl 3 - 5 Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  3. 3. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für circa 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.
ZUBEREITUNG SPINAT-KÄSE-FÜLLUNG:
  1. 1. Spinat putzen, waschen, trocken schleudern und fein hacken. Knoblauchzehe und Schalotte fein hacken.
  2. 2. Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Knoblauch und Schalotte andünsten, den Spinat dazugeben, würzen und circa 3 Minuten garen.
  3. 3. Den Spinat in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.
  4. 4. Mozzarella fein würfeln und Käse fein reiben.
  5. 5. Mozzarella, Quark und Käse zugeben, alles gut vermengen und abschmecken. Bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen.
FERTIGSTELLUNG RAVIOLI:
  1. 1. Backmatte leicht bemehlen.
  2. 2. Circa 1/4 vom Nudelteig abschneiden und den Rest wieder in Frischhaltefolie wickeln.
  3. 3. Den Teig auf circa 1,5 mm Dicke länglich, 10 cm breit ausrollen. Nudelbahn zwischendurch wenden und Arbeitsfläche immer wieder leicht mehlen. Die Bahn rechteckig beschneiden. Die Teigreste Teig in die Folie zum restlichen Nudelteig geben.
  4. 4. Jetzt mit dem Holzststäbchen die Ravioliform „vorzeichnen“. Die Ravioli sollen 5 x 5 cm groß sein. Dazu das Holzstäbchen der Länge und Breite nach sanft in den Teig drücken.
  5. 5. Die Eigelbe mit einer Gabel verrühren und die Ränder der markierten Ravioli mit Eigelb bespinseln.
  6. 6. Je ein Teelöffel Füllung in die Mitte jedes vorgezeichneten Ravioli (nur auf einer Seite der Teigbahn) setzen.
  7. 7. Mit dem Rücken eines großen Messers unter die Nudelbahn fahren und den Teig von der Backmatte lösen. Die Nudelbahn mit Hilfe der Backmatte umklappen und passend auf die andere Hälfte auflegen. Mit den Fingern leicht die vorgezeichneten Kanten nach unten drücken und mit dem Messer auseinander schneiden.
  8. 8. Ein kleine Stelle der Backmatte leicht bemehlen, ein Ravioli darauflegen. Die Kanten von jedem Ravioli an allen vier Seiten vorsichtig andrücken. Mit den Zinken der Gabel jedes Ravioli rings herum eindrücken. Diesen Vorgang mit allen Ravioli wiederholen.
  9. 9. Die fertig geformten Ravioli bis zum Gebrauch mit Frischhaltefolie abdecken. Sie trocknen schnell an.
  10. 10. Schritt 3 - 9 so lange wiederholen bis der komplette Nudelteig aufgebraucht ist.
  11. 11. Wasser mit Salz zum Kochen bringen und dann sieden lassen. Ravioli portionsweise 2 Minuten sieden lassen. Sobald sie an die Wasseroberfläche steigen sind sie gar. Mit einer Schöpfkelle herausheben, kurz abtropfen lassen, auf einen Teller legen und warm halten.
ZUBEREITUNG SALBEIBUTTER:
  1. 1. Salbeiblättchen von den Stängeln zupfen. Parmesan grob hobeln.
  2. 2. Butter und Öl in einer Pfanne stark erhitzen.
  3. 3. Trockene Salbeiblättchen und Sonnenblumenkerne hineingeben und anbräunen lassen, die Salbeiblättchen werden hierbei frittiert.
  4. 4. Ravioli portionsweise auf Tellern anrichten. Salbeibutter über die Ravioli verteilen, leicht salzen und pfeffern und Parmesanspäne darüber verteilen. Sofort servieren.
DIESES REZEPT TEILEN