Rezeptfilter: keine Auswahl

Sehr schokoladige & vegane Heidelbeer-Schoko-Mousse

Ich kann es einfach nicht.
Es geht nicht!
Ich kann nix nach Rezept zubereiten.
Hahaaaaaa
Immer muss ich was anders machen, andere Zutaten, ….

Dafür bekommt Ihr jetzt dieses unfasslich leckere Rezept. YAY

veganes-schoko-mousse-1

Sehr schokoladige & vegane Heidelbeer-Schoko-Mousse

Druckversion
MENGE
6 Portion(en)
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
4 Stunden
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

  • 1Stückreife Avocado
  • 100g Schokolade 70% oder mehr
  • 2ELKakaopulver sehr gute Qualität
  • 200gHeidelbeeren
  • 300mlMandelsahne (Hafesahne, Sojasahne, etc. gehen auch)
  • 2ELReissirup oder andere Süße
  • 1PriseSalz
  • 0.5Stück Mark Vanilleschote
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Die Menge reicht für locker 6 Personen.
Ich hab wenig Süße rein, schaut einfach mal, wie Ihr es mögt

ZUBEREITUNG

  1. 1. Als erstes die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

    Heidelbeeren waschen und Stiele entfernen.

    Avokado-Fleisch, Heidelbeeren, Kakao, flüssige Schokolade und Süße in den Mixer geben. Sehr gut mixen bis eine sehr cremige Masse entstanden ist.
    Die Heidelbeeren müssen komplete vermixt sein. Wenn Du einen etwas schwächeren Mixer hast, dann mixt Du einfach 1 - 2 Minuten länger!

    Als letztes die Sahne dazugeben und mixen bis sich alles gut verteilt hat.

    Du kannst direkt Portionen in Schälchen füllen oder alles in eine große Schüssel geben und später Nocken abstechen.

    Die Mousse muss mindestens 6 Stunden kühlen und durchziehen und auch fest werden.

    Bin gespannt, wie sie Euch schmeckt.

    veganes-schoko-mousse-1-2

Hinterlassen Sie einen Kommentar

50 Kommentare

  1. Carina 13. Dezember 2018 um 23:52 Uhr - Antworten

    Hi, ich komme ein bisschen spät zur Party. Der letzte Kommentar von 2015. Ups. Naja vielleicht gibt’s ne Antwort.
    Ich hab mal eine Schokomousse auf Avocado basis gemacht, ich glaube von Tim Mälzer oder Gordon Ramsey. Irgendein bekannter Koch halt. Da hats aber wirklich extrem bescheiden geschmeckt… Muss die Avocado irgendwie schon extrem reif sein oder war das Rezept vielleicht einfach ein Fehlgriff? Ich hab ja schon gelesen, dass man es hier nicht erkennt, dass Avocado drin ist.

    Liebe Grüsse
    Carina

    • Kochtrotz 20. Dezember 2018 um 10:37 Uhr - Antworten

      Hallo Carina, ja die Avocados müssen auf jeden Fall vollreif sein und dürfen keine dunklen Stellen haben. Viele Grüße Steffi

  2. Sandra 23. Juni 2015 um 18:52 Uhr - Antworten

    hmm…meine Mousse mache ich ähnlich, allerdings hab ich die Heidelbeeren noch nie direkt hineingegeben. Das wird ausprobiert, schliesslich hab ich heute erst ein Kilo geerntet, welches flugs verarbeitet werden möchte!
    Danke für das Rezept und das leckere Foto *sabber* 😉

    Liebe Grüße, Sandra

  3. Sophie 21. Dezember 2014 um 15:44 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi! Ich werde diese AvocadoHeidelbeerSchokoMousse zu Weihnachten servieren. Die Frage ist nur, ob ich frische Heidelbeeren bekomme. Wenn ich tiefgekühlte verwende, muss ich da auf irgendwas aufpassen (weil wässriger) oder wird es auch so klappen? Lg und Frohes Fest!!

    • Kochtrotz 22. Dezember 2014 um 1:23 Uhr - Antworten

      Hi Sopie, müsste klappen mit gefrorenen, aber lass sie vorher auftauen und abtropfen. Euch auch ein frohes Fest. LG Steffi

  4. Julia 14. Dezember 2014 um 14:39 Uhr - Antworten

    Gestern gemacht, da ich schwierige Gäste hatte 😀
    (3 Gäste: 2 Vegetarier, 2 laktoseintolerant, 1 glutenintolerant)

    Fazit: Hat uns allen super geschmeckt, die anderen wollten das Rezept auch gleich haben! Durch die Blaubeeren super fruchtige Note!

  5. Tanja Schuder 14. November 2014 um 23:40 Uhr - Antworten

    Ich habe das Rezept vor kurzem probiert und es war klasse.Geht es auch mit eine milderen Schokolade? Meine Nichten(6 und 9) fanden es ein bißchen herb, glaube ich. Ich fand die Mousse toll.Meine Tochter muss sich Glutenfrei ernähren und der Blog hat uns mit tollen Rezepten weitergeholfen.Danke!!
    Liebe Grüße Tanja

  6. Elke Hartmann 8. November 2014 um 0:13 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    Ich habe ja auch HI, Avocado gehen bei mir leider gar nicht. Weßt Du ne Alternative??? Ich mag so gern mal wieder ne Mousse essen…Danke Dir!

    • Kochtrotz 9. November 2014 um 10:02 Uhr - Antworten

      Hallo Elke, bei HI würde ich von diesem Rezept gänzlich abraten. Die Kombination von Avocado-Kakao und Heidelbeere ist echt nicht ohne. Verträgst Du denn Kakao überhaupt bei HI? Leider kann ich Dir da keine Alternativen anbieten. Vielleicht ein Ausblick? Ich habe soeben ein Mousse-Rezept für Allergiker entwickelt das auch vegan ist. Stay tuned.

  7. Daniela 12. September 2014 um 14:39 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    Ich hab heute mal dieses Rezept probiert, das ist ja supereinfach! Die ersten Tests schmeckten schon gut. Nun bin gespannt wie die kalt schmeckt und was der Rest der Familie sagt.
    Danke für Deine tollen Ideen. Ich hab Dein Blog vor kurzer Zeit erst entdeckt und bin sehr begeistert von den Rezepten und Ideen.

    Gruß
    Daniela

    • Kochtrotz 13. September 2014 um 8:11 Uhr - Antworten

      Hallo Daniela, das freut mich ja sehr und auch ich bin gespannt was die Familie gesagt hat. Schönes Wochenende, Steffi

  8. Birgit aus D'dorf 28. August 2014 um 7:43 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    der Wahnsinn. Die Mousse ist nicht ganz fest geworden, aber das war total egal. Die gab es dann halt im Glas. Was für ein Rezept. Yummy yummy yummy. Bin ich froh, dass Du nix nach Rezept machen kannst 🙂
    Viele Gruesse Birgit

    • Kochtrotz 28. August 2014 um 8:42 Uhr - Antworten

      Huhu, nicht dass Du mir hier noch zur Dauer-Köchin mutierst 🙂 🙂 🙂 ich freu mich sehr, wenn Du meine Rezepte gerne nachkochst, backst, ….. LG Steffi

  9. Steffi Büttner 21. Juni 2014 um 8:37 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi , ich habe das wunderbare Mousse den begeisterten Kolleginnen mitgebracht , überall großes Lob geerntet ( wird hiermit weitergereicht !) und wurde mit der Frage gelöchert , ob es auch mit anderen Früchten als Heidelbeeren funktioniert ???
    Liebe Grüße
    Stefi

    • Kochtrotz 22. Juni 2014 um 11:44 Uhr - Antworten

      Hallo Steffi, yeah das tut doch gut oder? Dir und mir fürs Lob und dann sind wir auch noch Namensschwestern 😉 😉 Och doch, ich könnte mir schon vorstellen, dass sich auch andere Früchte eignen wie bspw. Erdbeeren. Alles was halt gut zu Schokolade passt müsste eigentlich gehen. LG Steffi

  10. Steffi Büttner 16. Juni 2014 um 20:03 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi , vielen Dank für dieses herrliche Rezept !! Ich leide nicht unter Unverträglichkeiten , esse aber seit 6 Wochen keinen Weißzucker mehr und bin immer wieder total überrascht , welche Köstlichkeiten nette blogger wie Du mich entdecken lassen ! Ich schmökere durch Deine Rezepte und bin soooo froh über Deine Seite “ gestolpert “ zu sein . Als nächstes werde ich das Mandelmus ausprobieren , denn der “ Seelentröster – Kakao “ nach dem katharina kocht.com blog ist mein neues Lieblingsgetränk , geht aber ganz schön in `s Geld . . . und danach probiere ich das Tofu-Erdbeereis und dann und dann , hab ich vielleicht irgendwann alle Desserts nachgekocht . . .
    Ganz liebe und hoch erfreute Grüße aus Aachen
    Steffi

    • Kochtrotz 18. Juni 2014 um 16:30 Uhr - Antworten

      Hallo Steffi,
      hihiiiiii, das freut mich sehr. Während Du nachkochst sorgen wir Blogger für Nachschub an Rezepten 😉 LG Steffi

  11. lilakartoffelbrei 11. Januar 2014 um 20:33 Uhr - Antworten

    Hey 🙂

    Habe zum Jahresende dieses tolle Mousse ausprobiert. Habe die Hälfte der Heidelbeeren jedoch durch Bananen ersetzt. Hatte seit der Diagnose FM nämlich keine Heidelbeeren mehr gegessen.
    Was soll ich sagen? Dieses Mousse ist einfach der Wahnsinn! Hat zwar etwas zu sehr nach Banane geschmeckt (nächstes Mal bin ich schlauer :D), aber trotzdem war es total toll. Wunderbare Konsistenz und von allen Gästen (20 Stück!) hab ich nur Lob bekommen und die meisten wollten das Rezept. Das Avocado drinnen ist, wollte mir keiner glauben („Da ist doch keine Avocado drinnen. Ich mag nämlich gar keine Avocados…“ ;)).

    Danke für dieses tolle Rezept 🙂

    Liebe Grüße

    • Kochtrotz 13. Januar 2014 um 17:43 Uhr - Antworten

      Hihi, sag ich doch, das glaubt niemand und man schmeckt es nicht heraus 😉

  12. Marlene Olivia 24. Dezember 2013 um 12:33 Uhr - Antworten

    gerade eben als Nachtisch für s Weihnachtsessen gemacht, auch wenn das laut der nicht veganen Familie ja kein Mousse sein kann, weil es nicht fluffig ist, Ignoranten 😉 ich lass es mir nicht verderben.

    • Kochtrotz 25. Dezember 2013 um 12:20 Uhr - Antworten

      Gute Einstellung Marlene, lass es Dir gut schmecken und gib bloss nix ab 🙂 🙂

  13. Lisa 8. Dezember 2013 um 12:10 Uhr - Antworten

    Ich könnte mir auch gut vorstellen, aufschlagbare Sahne zu verwenden und die dann unterzuheben…
    Dein Rezept muss ich gleich mal probieren, hört sich echt lecker an.

    Liebe Grüße aus Graz 🙂

    • Kochtrotz 8. Dezember 2013 um 17:32 Uhr - Antworten

      Hallo Lia,
      das kannst Du auch machen. Wird dann noch fluffiger.
      LG Steffi

  14. Sylvia-Maria 29. November 2013 um 21:48 Uhr - Antworten

    Booaahhh… wat is die lecker! Bin völlig von äh… aus den Socken. Du hast immer super Ideen! Danke dafür. Die Schoggi-Mousse könnte man doch bestimmt auch für eine Torte nehmen…. 2 Eßl. Kakaobutter (Pallets, im Wasserbad geschmolzen) würde ich zu Deinen Zutaten noch dazu geben, was verteilt auf dem Tortenboden am nächsten Tag eine tortenschnittfeste Konsistenz ergeben müsste. Eiawei is dat lecker!

    Lieben Gruß
    Sylvia-Maria

    • Kochtrotz 3. Dezember 2013 um 11:57 Uhr - Antworten

      Hi Sylvia-Maria, ja klar, die kannst Du super für eine Torte hernehmen. Hab ich auch schon. Lecker 🙂

  15. Sue 3. November 2013 um 15:42 Uhr - Antworten

    Was für eine göttliche „Schweinerei“! Ey, ich heul hier vor Glück….und mein Kerl gleich mit. Steffi……HAMMER!!!!!

    • Kochtrotz 6. November 2013 um 10:52 Uhr - Antworten

      Hahaaaa, Jetzt hab ich Kopfkino 🙂

    • Steffi Lewandowski 8. November 2013 um 9:30 Uhr - Antworten

      Ich liebe Avocado sowieso, war aber sehr skeptisch ob das mit Schoko auch so ist.Aber das Rezept ist die Krönung von Allem was ich bisher mit Avocado gegessen habe.Der absolute Waaaaaaaahnsinn.Jetzt werde ich Morgen unsere Freunde beim Dinner damit umhauen-was alles Gesundes drin ist verrate ich aber erst hinterher 😉
      Ganz liebe Grüsse
      Steffi

      • Kochtrotz 8. November 2013 um 10:13 Uhr - Antworten

        Hihi Steffi, genau so hab ich es beim ersten Mal auch gemacht mit Gästen. Nix gesagt und erst hinterher verraten 🙂 🙂

        Dir auch liebe Grüße
        Steffi

  16. Jürgen 3. November 2013 um 12:50 Uhr - Antworten

    Der „Schokolade-Beitrag“ von 12:45 stammt übrigens von mir und war eine Antwort auf deine heutige Rückmeldung zu meinem Kommentar von gestern.

    • Kochtrotz 6. November 2013 um 10:52 Uhr - Antworten

      Hallo Jürgen,
      dann war das wohl ein Missverständnis. Sorry Steffi

  17. Anonymous 3. November 2013 um 12:45 Uhr - Antworten

    Hallo,

    das werde ich einmal so versuchen, danke für die Antwort.

    Schokolade selbst zu produzieren steht ohnehin an, gerade jetzt zum Kekse backen ein Thema. Ich habe es noch nicht versucht, meinen abgespeicherten Rezepte nach sollte dies aber mit den folgenden 3 Zutaten relativ simpel zu machen sein:
    100 g Kakaobutter
    2 EL Kakaopulver
    etwas Süßungsmittel nach Belieben

    Hast du einen anderen Vorschlag für hausgemachte Schokolade?

    LG

    • Kochtrotz 6. November 2013 um 10:52 Uhr - Antworten

      Hallo,
      ich mache sie nach dem Buch vegan for fit. 🙂

      LG Steffi

  18. Jürgen 2. November 2013 um 11:21 Uhr - Antworten

    Schoko-Mousse mit Avocado möchte ich schon länger ausprobieren, da ich alle Zutaten zuhause habe, werde ich dieses Rezept versuchen. Gestern gab’s noch Mousse aus Bananen, sonst auch gerne mit Seidentofu.

    Meine Frage: wenn ich die Tafel Schokolade durch mehr Kakaopulver ersetzen möchte, wieviel EL sollten das in Hinblick auf den bestmöglichen Geschmack zusätzlich werden, hat da jemand Erfahrung? Ich möchte den Zuckerkonsum reduzieren.

    • Kochtrotz 3. November 2013 um 11:21 Uhr - Antworten

      Hallo Jürgen,
      Gute Frage wieviel Kakao, ich würde es mal mit 2 EL probieren und ggf. noch einen dritten dazutun wenn es nicht ausreicht. Probier es einfach mit 2 und dann schmeck es ab. Ich mach die Schokolade selbst, da ist dann auch kein Zucker drin. 🙂

    • Gabi Hackmann 12. November 2013 um 17:47 Uhr - Antworten

      habe heute die Schoko Avocado Mousse gemacht, ist toll geworden – da ich es gerne sehr
      herb esse habe ich einfach die doppelte menge Schoko
      Pulver untergemischt – super. !
      Schmeckt viel besser als herkömmliche Mousse aux chocolat.

      • Kochtrotz 14. November 2013 um 17:26 Uhr - Antworten

        Hallo Gabi,
        ja es schmeckt mir mindestens auch genauso gut wenn nicht besser.
        Freut mich, dass es gelungen ist.

        LG Steffi

  19. Elke 2. November 2013 um 10:41 Uhr - Antworten

    Super – Danke ! Gehe gleich Avokado und Heidelbeeren einkaufen. Oh Mann – für die Hüften ist das ja nix………….aber egal. Muss ausprobiert werden. 😉

    • Kochtrotz 3. November 2013 um 11:20 Uhr - Antworten

      Hallo Elke,
      hihi, deutlich besser für die Hüften als das herkömmliche Fett in Sahne 🙂

  20. Jane 2. November 2013 um 10:06 Uhr - Antworten

    Hm ich finde, du hast das Rezept durchaus gut umgesetzt. Du kannst es also doch 🙂 Tolle Bilder!

    • Kochtrotz 2. November 2013 um 10:24 Uhr - Antworten

      Hi Jane,

      Danke 🙂 Ja, manchmal klappts 🙂 🙂 🙂

      • Jane 2. November 2013 um 16:46 Uhr - Antworten

        Ich hatte das Rezept ja auch vor zwei Wochen probiert, nur so schön luftig ist es nicht geworden bei mir.

  21. Anonymous 2. November 2013 um 9:21 Uhr - Antworten

    Das hört sich ja mal wieder super lecker an. Muss ich sehr bald ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Gabi

    • Kochtrotz 2. November 2013 um 10:21 Uhr - Antworten

      jajajaaa unbedingt, weil oberlecker 🙂

      • Anonymous 2. November 2013 um 18:18 Uhr - Antworten

        Liebe Steffi,
        nun habe ich es gemacht. Es ist wirklich total lecker. Habe bis jetzt nur die Schüssel ausgeleckt. Jetzt steht es im Kühlschrank. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen aus einer Avocado einen süßen Nachtisch mit Schokolade zu machen. Einfach nur megalecker. Vielen Dank für das tolle Rezept.
        Liebe Grüße
        Gabi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de