Mein bestes Schaschlik – gegrillt oder gebraten

Mein bestes Schaschlik ist ganz einfach und lebt von den einfachen aber tollen Zutaten. Schau einfach was der Markt an Zwiebel- und Paprikasorten hergibt.

mein bestes Schaschlik

Mein bestes Schaschlik – gegrillt oder gebraten
Rezept bewerten
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
2 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
20 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
  • 300gRinderfilet
  • 100 - 150 g Zwiebeln ca. verschiedene Zwiebeln wie rote, weiße, Frühlingszwiebeln, ….
  • 250 g gemischte Paprikas ca. verschiedene frische Paprikasorten wie normale Paprika, Bratpaprika, süße Minipaprika in verschiedenen Farben, milde Chilischoten, …..
  • 1-2ELOlivenöl
  • 1TLSalz
  • 1TLPfeffer
  • 2 - 3TLPaprikapulver geräuchert (bei Histamin-Intoleranz ersetzen durch normales mildes)
  • 4StückSchaschlik-Spiesse
ZUBEREITUNG
  1. 1. Fleisch in Stücke von ca. 2 – 3  cm schneiden. Aus den Gewürzen eine Mischung herstellen und die Fleischstücke darin wälzen. Beiseite stellen.

    Backofen auf 180 Grad vorheizen.

    Die Zwiebeln und das Gemüse putzen und in Stücke schneiden.  2 EL Olivenöl mit dem Gemüse vermischen und für 15 Minuten in den Backofen stecken und garen.

    Inzwischen die Holzstäbchen wässern.

    Gemüse aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen.

    Schaschlik stecken, immer ein paar Gemüseteile dann Fleisch, Gemüse und so weiter. Mit der Menge ergibt es bei mir immer 4 Spiese.

    Pfanne erhitzen und in 1 – 2 Olivenöl bei mittler Hitze braten, ca. 1,5 Minuten von jeder Seite (4 Seiten). Dann ist das Fleisch noch medium. Wenn Du es durch magst, entsprechend länger.
    Die Schaschliks eignen sich auch gut zum Grillen. Dann bitte mit einem Pinsel das Fleisch mit Öl bestreiben Bbevor es auf den Grillrost gelegt wird.
DIESES REZEPT TEILEN