Mango-Kokos-Kuchen – von Natur aus glutenfrei, Option für fructosearm

kokos-mango-kuchen-tropicai-rezept-1-13
Mit großer Freude zeige ich Euch heute mein Rezept für einen Mango-Kokos-Kuchen.
Es ist eine Rezept-Entwicklung, die ich in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Tropicai kreiert habe.
Kennt Ihr die Kokosprodukte von Tropicai schon? Wenn nein, wird es höchste Zeit. Die Produkte sind klasse, von sehr hoher Qualität, in Bioqualität, fair gehandelt und alles sehr rein ohne Zusatzstoffe oder Bleiche.

Wisst Ihr was? Bei meinem nächsten Gewinnspiel könnt Ihr Zutaten-Pakete von Tropicai für diesen Kuchen gewinnen! Cool oder?

Am besten schaut Ihr mal selbst auf der Website  von Tropica oder im Tropicai-Shop. Ich habe ja das Glück, dass der Edeka bei mir um die Ecke Tropicai-Produkte führt. Die Bezugsquellen erfahrt Ihr auch auf der Website.

Mein Mango-Kokos-Kuchen ist schon eher ein Cheesecake ohne Cheese dafür mit Kokosmus. Der Kuchen ist sehr einfach zu machen. Das wird Euch ganz besonders freuen 🙂

Die Zutaten sind sehr Allergiker-freundlich und er ist sehr gut verträglich. Kokosprodukte sind recht gesund, vor allem lässt Kokosblütenzucker den Blutzuckerspiegel nicht ansteigen. Also auch eine super Sache für Diabetiker. Das Kokosmehl ist von Natur aus glutenfrei. Du kannst das Obst auch austauschen, da Mango nicht gut verträglich ist bei Fructose-Intoleranz.  
kokos-mango-kuchen-tropicai-rezept-1-16

Mango-Kokos-Kuchen - glutenfrei
Rezept bewerten
Stimmen: 6
Bewertung: 3.83
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Kuchen oder Minikuchen
VORBEREITUNG
30 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
55 Minuten
RUHEZEIT
30 Minuten
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
Zutaten Teig:
  • 120gTropicai Kokosmehl
  • 120 g gemahlene Mandeln oder andere Nüsse
  • 90gTropicai Kokosblütenzucker
  • 1PriseSalz
  • 60g Tropicai Kokosnussöl
  • 60 g Margarine oder weitere Kokosöl
  • 2TLXanthan oder siehe unten
  • 1ELFett für die Form
Zutaten für die Füllung
  • 200gTropicai Kokosnussmus
  • 300 g Seidentofu oder siehe unten
  • 300 g Vanille-Joghurt oder siehe unten
  • 90gTropicai Kokosblütenzucker
  • 2TLXanthan oder siehe unten
  • 1PriseSalz
  • 1TLWeinsteinbackpuler
  • 1ELApfelessig
  • 0.5StückSaft und Schalenabrieb 1/2 Bio Zitrone weglassen bei Unverträglichkeit
  • 450 g Mango Fruchtfleisch
Optional Deko
  • 12StückMangostreifen
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Ob Ihr den Kuchen vegan oder vegetarisch zubereiten wollt, entscheidet Ihr natürlich selbst. In den Zutaten weiße ich es nicht mehr separat aus.

Kleber Xanthan & Co:
Ich verwende gerne Xanthan. Ihr könnt aber genauso gut Johannisbrotkernmehl, Pfeilwurzelstärke oder Guarkernmehl nehmen.
Für den Teig müsst Ihr einen Kleber verwenden, sonst hält er nicht. Für die Füllung könnt Ihr auch Alternativ 1 Päckchen Puddingpulver Vanille nehmen.

Den Seidentofu könnt Ihr durch Joghurt, Quark oder Saure Sahne ersetzen (vegan oder vegetarisch).
Vegane Rezepte für Quark, Joghurt und Saure Sahne gibt es hier im Blog.

Wählt den Joghurt, den Ihr mögt und gut vertragt. Ihr könnt auch Naturjoghurt verwenden und dann 1/2 TL gemahlene Vanille zusätzlich. Rezepte für Joghurt gibt es auch im im Blog und zwar reichlich :)

Vertragt Ihr keine Zitrone, lasst sie einfach weg.

Ich verwende Apfelessig. Vertragt Ihr den Essig nicht, nehmt 1/2 TL anderen Essig oder Säure Eurer Wahl.

Im Rezept verwende ich Mangos, Du kannst auch andere Früchte verwenden. Mango ist leider nicht fructosearm. Himbeeren oder Heidelbeeren wären da bspw. die bessere Wahl.

Das Rezept ist für eine Spring- oder Tarteform für 26 cm Durchmesser. 

ZUBEREITUNG
  1. 1. Für den Teig alle trockenen Zutaten mischen und dann mit allen restlichen Zutaten rasch zu einem Teig verkneten. Form ausfetten.
    Der Teig lässt sich nicht ausrollen. Nehmt einfach etwas Teig und drückt ihn in die Form und kleidet so nach und nach den Boden und die Wand damit aus. Die Form samt Teig für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
    kokos-mango-kuchen-tropicai-rezept-1-6
    Backofen vorheizen auf 170 Grad Ober-Unterhitze oder 150 Grad Umluft.
    Teigboden für 10 Minuten im vorgeheizten backen, herausnehmen und abkühlen lassen.

    Während der Teig abkühlt könnt Ihr die Füllung vorbereiten.
    Nehmt Ihr Seidentofu, dann lasst ihn in einem mit Küchenkrepp ausgekleideten Sieb für etwa 10 Minuten abtropfen.

    Das Kokosmus ist hart. Gebt einfach heißes Wasser in eine Schüssel und legt es auch für ca. 10 Minuten ein. Es wird dann weich und ihr könnt es durchkneten. So merkt Ihr auch schnell, wenn es komplett weich geworden ist.
    kokos-mango-kuchen-tropicai-rezept-1-8
    Mango schälen, vom Kern befreien und in Würfel von ca. 0,5 cm schneiden. Den Saft ruhig auffangen und später mit in die Masse geben.

    Backofen wieder 170 Grad Ober-Unterhitze oder 150 Grad Umluft vorheizen.

    Schüssel bereitstellen und alle Zutaten für die Füllung ausser den Mangowürfeln sehr gut verrühren. Es soll eine homogene Masse werden, geht am besten mit dem Rührgerät. Als letztes die Mangowürfel unterheben.
    Masse in die Form mit dem vorgebackenen Teigboden füllen und etwas glatt streichen. Ihr könnt den Kuchen noch mit Mango-Streifen dekorieren wie hier auf dem Foto:
    kokos-mango-kuchen-tropicai-rezept-1-10

    Für 45 - 55 Minuten Backen. Je nach Backofen differiert die Backzeit etwas. Nach dem Backen lasst Ihr den Kuchen noch ca. 15 Minuten in der Form stehen, das festigt ihn. Dann aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Er schmeckt am besten, wenn er ein paar Stunden geruht hat.
    kokos-mango-kuchen-tropicai-rezept-1-18
DIESES REZEPT TEILEN