Rote Bete Suppe – einfach, schnell, schmackofatz

Wer metabolic balance macht und sich in der Phase ohne Öl befindet, einfach das Gemüse in der Brühe garen. Das Anrösten in Öl gibt der Suppe einen intensiveren Geschmack.

Suppen bekommen eigentlich immer eine gute Konsistenz wenn man das Verhältns 1:2 nimmt, ein Teil Gemüse und doppelte Menge an Flüssigkeit.

Wer sich in Phase 2 ohne Öl befindet, gart das Gemüse samt Zwiebel in der Brühe.

Rote Bete Suppe mit zweierlei Schichten

Zutaten für eine Portion:

1 El Ghee oder gutes Öl zum Braten

1 Schalotte

1 rote Bete vorgegart (ergibt mit der Schalotte zusammen dann Ihre jeweilige Gemüsemenge aus Ihrem Plan)

100 g Ricotta, Ziegenfrischkäse, Frischkäse, Sahne oder was eben an Eiweiß auf dem Plan gut passt (als MB-Rezept nehmen Sie Ihre persönliche Menge aus dem Plan)

ca. 250 ml Gemüsebrühe oder Fond mit etwas Wasser

Salz

frischen Pfeffer aus der Mühle

weitere Gewürze wie Ras el hanout, Kümmel, Melange Noir, etc, nach persönlichem Geschmack

Zubereitung:
Als MB-Rezept: Nehmen Sie etwas vom Ricoatta oder was Sie als Eiweißportion haben ab und essen Sie es entweder vorab oder legen es vor dem Servieren als „Extrakleks“ auf die in den Teller gefüllte Suppe.
Schalotte putzen und in feinhacken, Rote Bete in Würfel schneiden. Erst die Schalotte in Öl andünsten, für 2 – 3 Minuten auf mittlerer Hitze, dann die rote Bete-Würfel dazugeben und zusammen etwa 3 Minuten braten. Mit der Brühe aufgiessen, für 3 – 4 Minuten köcheln und mit Salz, Pfeffer und was Sie sonst noch an Gewürzen nehmen, abschmecken. Die Suppe pürieren, erst danach Ricotta oder Frischkäse zugeben und erneut pürieren. Sollte die Konsistenz noch nicht passen, etwas Brühe hinzufügen. Das war es schon.

Rote Bete Suppe – einfach, schnell, schmackofatz
Rezept bewerten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
10 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
ZUBEREITUNG
  1. 1.
DIESES REZEPT TEILEN