Rezeptfilter: keine Auswahl

Rezept Mandelmilch express – Rezept für Thermomix

mandelmilch-rezept-thermoxmix-1-4

So meine Lieben.
Ich hatte ja schon einige AHA-Erlebnisse mit meinem Termomix, aber diese ist schon bezeichnend.

Ich lebe ja nach dem Prinzip „always look forward“ aber diesmal linse ich schon ein wenig „backward“.

WARUM? einfach, weil es soooooo einfach ist die Mandelmilch selbst herzustellen und ich hätte sooooo vieeeeeel Müll vermeiden können. Um das Geld war es mir im ersten Moment gar nicht. Dazu kommt, die selbst gemachte Mandelmilch schmeckt soooo viel besser. Hat keine Konservierungsstoffe, keine Maisstärke, etc. Du kannst sie mit der Süße süßen, die Du verträgst, ….

ABER – Ihr könnt auch eine Menge Geld dabei sparen!!!

So, Ihr kennt mich.
Meine Rezept sind fast immer sehr praxis-orientiert und dem Leben angepasst! Also los …

Rezept Mandelmilch express - Rezept fuer Thermomix

Druckversion
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
0 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

  • 50gMandeln blanchiert
  • 500mlWasser still
  • 15gestrichene TLSüße nach Bedarf oder Weglassen (Empfehlung 15 g)
  • 1PrisenSalz
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Ich verzichte bei meinem Rezept auf das Einweichen von Mandeln und sonstigem SchnickSchnack :) Es ist ja Express!

Grundsätzlich habe ich festgestellt, Ihr könnt alle möglichen Arten von Mandeln nehmen, damit meine ich gemahlene Mandeln mit Schale, Mandeln selbst mahlen, Blanchierte Mandeln, Mandeln mit Schale, gehackte Mandeln. Mandelblättchen, ....

Je nachdem Ihr welches Budget Ihr zur Verfügung habt,  müsst Ihr keine Bio-Mandeln verwenden!

Nicht alle von uns können immer nur Bioware und die optimalen Zutaten verwenden!

Es gibt eine ganz einfache Faustregel - pro 100 ml Wasser 10 g Mandeln.
Das Rezept ist für 500 ml Mandelmilch oder auch anders ausgedrückt einen halben Liter Mandelmilch! :)

Wenn Du die Mandelmilch etwas süßen möchtest, mach das nach Deinem Gusto.
Da ich selbst fructose-intolerant bin, süße ich mit Reissirup. Aber das mach, wie Du selbst denkst.

Meiner Meinung nach reicht 1 TL Süße auf 500 ml Flüssigkeit.

Du kannst auch "unblanchierte Mandeln" verwenden! Mir schmeckt es nicht so gut und die Milch wird auch gern bitter. 

ZUBEREITUNG

  1. 1. mandelmilch-rezept-thermoxmix-1

    Mahle ganze Mandeln für 10 Sekunden auf Stufe 10.

    Dann gib das Wasser in den Mixtopf.

    Evtl. etwas Süße dazu geben und Salz. Je nach wie Du es magst.

    Dann 2 Minuten auf Stufe 10 mixen. Das ergibt nach einigen Versuchen das beste Ergebnis. Und vor allem hast Du dann weniger Reste bis kaum welche.

    Halte den Einsatz - diese kleine Plexiglasding - fest obenauf, bitte erstmal nicht loslassen. Erst wenn der Mixvorgang gut angelaufen ist, nach einigen Sekunden, kannst Du es loslassen.

    Eigentlich ist die Milch dann schon fertig.

    Am besten durch ein feinmaschiges Sieg sieben, in eine Flasche.

    Zum Sieben kannst Du verwenden: 

    • feinmaschiges Metallsieb

    • Teesieb aus Stoff

    • Nussbeutel

    • Teesieb auf Metall (wie auf dem Foto)

    • Küchentuch in grobes Sieb eingelegt

    • Feinstrumpfe (bitte ungetragen - Kniestrumpf)


    mandelmilch-rezept-thermoxmix-1-3


    BITTE!!!
    Wirf das Mandel-Fleisch nicht weg!!!

    Es ist sooooo kostbar. Du kannst damit Soßen eindicken, Müslis aufpeppen, veganes Nutella herstellen, einfach 1.000.000  Dinge tun!!!

    Google bitte mal nach "Almond-Pulp". Aber bitte wirf es nicht weg!!!
    Ich persönlich finde ja, es ist der beste Soßenbinder der Welt. Bei mir sind immer kleine Mengen eingefroren!

    mandelmilch-reste-mandelfleisch-1-2

    ACHTUNG,  die Mandelmilch setzt sich ab. Das macht jede Pflanzenmilch ohne Emulgator.

    Schau hier - vor dem Schütteln:

    mandelmilch-rezept-1

    Und nach dem Schütteln:

    mandelmilch-rezept-1-2

    Die Mandelmilch hält sich nach meinen bisherigen Erfahrungen ca. 3 Tage.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

49 Kommentare

  1. PeZi 18. November 2017 um 9:01 Uhr - Antworten

    Ich habe deine Milch mit Cashewkrnen gemacht. Den Zucker habe ich auch weggelassen. Versehentlich habe ich statt 10 Sekunden 2 Minuten am Anfang gemahlen und dann nochmal 2 Min mit Wasser und Salz. Da bleibt überhaupt KEIN Trester!!! Und es ist die beste Milch ich je getrunken habe. Eine wirkliche Sensation. Ich bin dir sehr dankbar für dein Rezept

    • Kochtrotz 18. November 2017 um 9:56 Uhr - Antworten

      Das freut mich außerordentlich! 😊🍀😊🙈

  2. Iris Schulz 12. Juni 2016 um 11:55 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi von Kochtrotz! Wie wunderbar dieser Blog ist! Nur die Ergebnisse zählen! Und die sind durch Deine wunderbaren Ideen und Rezepte, bestens. Das MandelmilchRezept, zum Beispiel, funktioniert super, sie schmeckt! Ich mag Andere nicht ‚bewerten‘ für das was sie tun, wissen und können….diesesmal war mir danach! So wunderbar kreativ! Ich schau mal auf fb was bei Dir so los ist! Herzliche kreative Grüße Siri

    • Kochtrotz 14. Juni 2016 um 8:12 Uhr - Antworten

      Hallo Siri, danke Dir für das schöne Kompliment! Genau, das Ergebnis zählt 🙂 🙂 Lieben Gruß Steffi

  3. AntiBarbie 8. Januar 2016 um 1:16 Uhr - Antworten

    Das Rezept ist Klasse. Nur das einweichen von Mandeln ist wichtig. Es sollte ganz klar gesagt werden, dass diese Mandelmilch wirklich nur mal zur Not benutzt werden sollte. Mandeln enthalten wie auch andere Nuss Sorten Phytinsäure, die zwar in Maßen gut ist für Menschen aber nur in Maßen. Sonst wird diese Phytinsäure zu Mangelerscheinungen zum Beispiel bei Magnesium, Eisen ,Zink führen. Ich klugscheisser nicht gerne,aber ich wollte darauf hinweisen 🙂

    • Kochtrotz 8. Januar 2016 um 10:18 Uhr - Antworten

      Was ist gemeint mit „nur einmal verwenden“? Was soll da nur einmal verwendet werden?

    • Kochtrotz 8. Januar 2016 um 10:19 Uhr - Antworten

      Also, sollen die Mandeln nur einmal verwendet werden oder die Milch nur einmal getrunken werden?

  4. Rhönmops 5. Mai 2015 um 18:29 Uhr - Antworten

    Hallo, wenn ich gleich mit einem Rutsch 1 Liter Mandelmilch zubereiten möchte, verdoppelt sich dann jeweils die Zeiteinstellung im TM?

    • Rhönmops 5. Mai 2015 um 18:30 Uhr - Antworten

      Was ich vergessen habe: auch ich bin total begeistert von deiner Seite!
      1000 Dank für deine Mühe!

    • Kochtrotz 6. Mai 2015 um 5:05 Uhr - Antworten

      Hallo, ja das kannst Du so machen. LG Steffi

    • sabrina 29. Oktober 2015 um 19:30 Uhr - Antworten

      Meine Erfahrungen nach nein. Wir machen zeit zwei Jahren unsere Mandelmilch , in der Thermomix.Immer ein liter .

  5. Jutta 2. Mai 2015 um 18:55 Uhr - Antworten

    Wirklich schönes und schnelles Rezept für Mandelmilch und dann noch ohne Zusatzmottel! Danke! Bitte immer weiter machen!

  6. Caro 10. Februar 2015 um 13:37 Uhr - Antworten

    Oh, und ich wollte Dich zu Deinen Erfahrungen mit dem guten, alten Einkochen fragen: Aus meinem Hochleistungsmixer kommt die Mandelmilch immer dampfend raus. Ich fülle sie nach dem sieben in eine Glasflasche, Deckel drauf und ab zum kühlen. Beim öffnen ploppt es dann. Weißt Du, wie lange die Milch so haltbar ist?

    • Kochtrotz 11. Februar 2015 um 14:05 Uhr - Antworten

      Die Milch ist circa 5 Tage haltbar. Lass den Deckel vielleicht mal etwas offen, bis sie kühler ist.

  7. Caro 10. Februar 2015 um 13:32 Uhr - Antworten

    Endlich eine tolle Mengenangabe zu Mandelmilch. Ich hatte ein Rezept mit 300g Mandeln auf 500g Wasser und fragte mich dann tatsächlich, wie man damit Geld sparen kann 😀
    Ich weiß nie so recht, was ich mit dem Mandelmark anstellen soll. Du schreibst, man solle es nicht wegwerfen und dass es soviele Verwendungsmöglichkeiten dafür gibt. Kannst Du vl ein paar Ideen geben (oder gar Rezepte?)? Das wäre der helle Wahnsinn!

    • Kochtrotz 11. Februar 2015 um 14:04 Uhr - Antworten

      Kannst Du super zum Backen verwenden als Mehl oder einfach auch zum Kochen als Binder von Soßen …..

  8. Silvia Bader 9. September 2014 um 20:23 Uhr - Antworten

    Hallo. Ich habe deine Seite entdeckt und bin fleissig am (Rezepte) lesen. Selber bin ich auf ständig am ausprobieren was geht und schmeckt. Mein Sohn (3.5 Jahre) hat viele Lebensmittelallergien (Gluten, Soja, Kuhmilch, (Hasel-)Nüsse, Erdnüsse). Ich möchte für meinen Sohn gerne selber Mandelmilch machen. Das Problem ist, dass er hohe Allergiewerte auf Haselnüsse anzeigt und ich nur Produkte verwenden darf, die keinerlei Spuren von Haselnüssen aufweist. Ich suche nun nach solchen Mandeln. Kennst Du einen Produzenten, welcher in seinen Betrieb nur Mandeln verarbeitet? Liebe Grüsse, Silvia

    • Kochtrotz 10. September 2014 um 9:10 Uhr - Antworten

      Hallo Silvia, da schreib am besten mal den Tommy Vogl von myfood4fit.de an. Er führt verschiedene Sorten Mandeln im Programm und weiß bestens über seine Quellen Bescheid. Gerne einen Gruß von mir ausrichten. LG Steffi

  9. Ulrike Nann 28. März 2014 um 23:00 Uhr - Antworten

    Liebe Frau Kochtrotz,

    ich habe auf einem Hebammencongress in Mannheim am letzten Wochenende den Tip bekommen, auf deiner Seite mal das Rezept der Mandelmilch auszuprobieren. Die Hebammen hat total geschwärmt und deshalb habe ich mich heute endlich dran gemacht. Direkt nach dem Mixen schmeckt sie ja echt super lecker! Leider hat meine Tochter gegen rohe Mandeln eine Allergie. Gekocht oder gebacken geht es aber. Meinst du, ich könnte die Milch im Thermomix direkt nach dem Mixen noch auf 90% hochhieven? Oder verändert sich dann der Geschmack oder trennt sich eventuell die wässrige von der fetten Phase? Hast du damit Erfahrungen?
    Danke dir jedenfalls für deinen tollen Block, morgen werde ich direkt das Mandelmus ausprobieren. Danach werde ich dann posten, ob es mir gelungen ist 😉

    Herzliche Grüße

    Ulrike Sandra

    • Kochtrotz 31. März 2014 um 22:50 Uhr - Antworten

      Hallo Sandra,

      Danke für Deinen Post. Jetzt hat sich für mich auch ein Rätsel aufgelöst. Ich hatte sehr viele Zugriffe aus Mannheim auf meiner Seite. Jetzt weiß ich warum.

      Also, um Deiner Frage Abhilfe zu schaffen:
      Ja, Du kannst die Mandelmilch aufkochen. Das geht.
      Andererseits kannst Du die Mandeln auch vorher gut durchrösten im Backofen. Damit könnte dem Umstand auch abgeholfen werden.

      Alles Gute und liebe Grüsse,
      Steffi

  10. Christine 23. März 2014 um 11:41 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi,

    erst einmal ziehe ich „meinen Deckel“ vor Dir und auch wenn du das Lob, Dankschön etc. gar nicht nötigt hast, mit deinem Biss und Durchhaltevermögen deine LMunverträglichkeiten auf diese köstliche Weise zu meistern (und dann auch noch zu teilen 🙂 ) – so möchte ich nun doch „Danke“ sagen.

    Ich hoffe, dass war jetzt nicht zu persönlich oder gar anmaßend, aber du machst mit deinen Rezepten meinen Topf – u d Thermomixinhalt bunter.

    Ich wünsche dir für deinen „schmackhaften“ Weg die Welt auch ohne Gluten & Co. zu erobern weiterhin alles Gute.

    Christine

    • Kochtrotz 25. März 2014 um 13:21 Uhr - Antworten

      Hallo Christine,

      hihi, den Deckel ziehen ist ein witziger Ausdruck 😉
      Danke für Deine Wünsche.

      Dir eine gute Zeit und alles Liebe, Steffi

  11. Jutta 18. März 2014 um 8:43 Uhr - Antworten

    Guten Morgen,
    vielen Dank für die super tollen und einfachen Rezepte! Die Mandelmilch wird gleich ausprobiert und der TM freut sich über einen neuen Job;-)))

    • Kochtrotz 19. März 2014 um 10:35 Uhr - Antworten

      Hallo und ich freue mich, dass Dir meine Rezepte gefallen.

  12. Anonymous 18. März 2014 um 8:41 Uhr - Antworten

    Guten Morgen Frau Kochtrotz,
    vielen Dank für die tollen und einfachen Rezepte. Ich bin über dem Zöi-Treff hier gelandet und freue mich schon auf das Ausprobieren. Gerade diese einfache Mandelmilch ist super genial! Danke und bitte weiter so!☕️

  13. Stephanie Kruppa 5. März 2014 um 9:31 Uhr - Antworten

    Liebe Steffie Kochtrotz, vielen Dank für Deine Arbeit. Ich empfehle Dein Blogg immer meinen thermomix Kunden und habe schon viel tolles gefunden. Falls du ein Kochbuch mit thermomix Rezepten herausgibst informiere mich bitte. Ich helfe dir auch gern dabei.

    • Kochtrotz 5. März 2014 um 12:47 Uhr - Antworten

      Oh wow, das freue ich mich aber, auch über das tolle Angebot zur Hilfe.
      Werde ich mir gut merken.
      Lieben Dank, Steffi

  14. Anonymous 5. Februar 2014 um 11:01 Uhr - Antworten

    Hallo,

    Hab deine Mandelmilch gerade ausprobiert und mit einer Socke abgeseiht. Super!!! Und so einfach!!!! Und auch ohne Krümel im Kaffe, davon bekomm ich nämlich Brechreiz… Ich freu mich schon weitere Rezepte von Dir auszuprobieren ;o)

    LG

    Chrissy

    • Kochtrotz 5. Februar 2014 um 11:44 Uhr - Antworten

      Hallo Chrissy,
      so genial, was man alles zum Absieben nehmen kann.
      Freut mich, dass die Bröckchen raus sind. Ich mag die auch gar nicht.
      Wenn Du magst, berichte weiter wenn Du hier was ausprobierst.

      LG Steffi

  15. Anonymous 19. Januar 2014 um 18:18 Uhr - Antworten

    den rest vom sieben auch mal ganz einfach auf ein blech und für 1 – 2 h in den ofen zum trocken und man hat bestes entöltes mandelmehl 😉

    • Kochtrotz 19. Januar 2014 um 18:21 Uhr - Antworten

      Hallo,
      ja das geht auch. Allerdings mache ich das nur wenn der Backofen eh schon an war und ich die Restwärme nutzen kann. Soviel Rest habe ich nämlich gar nicht. Mir wäre es ansonsten zuviel Energieaufwand. Aber das macht jede/r wie er mag 😉

      Danke für den Tipp.

  16. Ela 27. Dezember 2013 um 14:19 Uhr - Antworten

    Hallo, ganz herzlichen Dank!!!

    Kann ich die Mandelmilch einfrieren ? oder lieber kleinere Mengen machen ?

    Dir und Deinen Lieben einen guten Rutsch in 2014!

    Liebe Grüße
    Ela

    • Kochtrotz 27. Dezember 2013 um 20:19 Uhr - Antworten

      Hallo.
      Ich würde sie nicht einfrieren.
      LG Steffi

  17. Anja Odenwald 17. Oktober 2013 um 17:38 Uhr - Antworten

    Hat super geklappt, ich würde gern noch wissen, wenn ich das Mus nicht einfiere, wie lang halt sich das im Kühlschrank? Bzw. In welchen mengen macht es denn Sinn einzufieren, kleine gefrierdose oder doch nur Eiswürfelbehälter?

    • Kochtrotz 18. Oktober 2013 um 20:35 Uhr - Antworten

      Es hält sich schon so 3 Tage.
      Ich friere auch auch immer in kleinen Mengen ein.

  18. Katrin 17. September 2013 um 19:51 Uhr - Antworten

    Vielen lieben Dank für die tollen Rezepte, die Du mit uns teilst. Vielen Dank, dass Du Dir die Mühe machst, alles so schön und anschaulich aufzubereiten, darzustellen und zu fotografieren. Ich bin ein großer Fan von Deinem Blog. Viele Grüsse Katrin

  19. Inka 28. August 2013 um 20:56 Uhr - Antworten

    Wow, das hört sich ja wirklich express an! Ich probiere das auf jeden Fall aus! Bisher hab ich die Mandeln immer über Nacht einweichen lassen. Bin schon echt gespannt!

    • Kochtrotz 29. August 2013 um 16:34 Uhr - Antworten

      Hi Inka,
      das ist meiner Meinung nach echt nicht nötig :):

      • Mareike 29. August 2013 um 19:11 Uhr - Antworten

        Hallöchen Ihr zwei.

        Soooorrry das ich so ungefragt meinen Senf dazugebe!
        Angeblich wird die Mandelmilch bei längerer Einweichzeit der Mandeln, hinterher cremiger.
        Und ich habe festgestellt die Cremigkeit steigert sich, wenn man die Pulpe mit der Milch zusammen Übernacht noch mal im Kühlschrank ziehen lässt und erst dann absiebt…ähnlich wie bei Horchata … (Klugscheiss)
        Seit mir nicht böse!

        LG Mareike

        • Mareike 29. August 2013 um 19:12 Uhr - Antworten

          Ntürlich gefällt mir Dein Rezept wie so oft super gut!!!
          Und ich werds nochmal testen ;-D

          Lg

        • Kochtrotz 29. August 2013 um 19:27 Uhr - Antworten

          Hallo Mareike,
          ich finde das gar nicht klugscheißerisch, ganz im Gegenteil.
          Wir alle können sooooo viel von einander lernen.

          Die beiden Mandelmilch-Rezept sind ja „express“ also schnell zu machen.

          Ich werde sicher später mal noch ein aufwändigeres posten.

          Diese hier sind halt einfach und in 5 Minuten realisiert.

          Bitte gib weiterhin Deinen Senf dazu.

          LG
          Steffi

          • Mareike 30. August 2013 um 22:07 Uhr - Antworten

            Hallo Frau Kochtrotz.

            DANKE für dein Verständnis!
            Dein Express Rezept ist schon echt lecker, funktioniert super.
            Und ist vollkommen ausreichend…weil man für eine aufwändigere Version immer Sche***viel geduld haben muss und die fehlt einem leider oft!

            Ich glaube ja auch ganz bestimmt das die ganzen Pflanzen/Nussmilch-Getränke irgendwann mal irgendeine Abwandlung von dem original spanischem Horchata de Chufa (recht süss) waren… ist auf jedenfall interessant und lecker!

            Prost und mach weiter so!

            Grüße Mareike

            • Kochtrotz 31. August 2013 um 7:13 Uhr - Antworten

              HI Mareike,

              Horchata de Chufe vertrage ich nicht gut wegen meiner Fructose-Intoleranz.
              Hab die Milch aber trotzdem schon probiert. Sie war mir auch viel zu süß.

              Erdmandeln würde ich schon mögen. Geht aber halt nicht.

              LG
              Steffi

  20. Anonymous 28. August 2013 um 20:52 Uhr - Antworten

    Danke dir, Steffi,
    dass du deine tollen Rezepte mit uns teilst! Die mandelmilch wird morgen direkt ausprobiert!!! Herzliche Grüße, Melli

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de