Gefüllte Paprika – vegan for fit tauglich

vegan-for-fit-rezept-gefuellte-paprika-weisse-bohnen-raeuchertofu-1
Tataaaaaaaa, hier kommt mein erstes selbstkreiertes Vegan for fit-Rezept. Es war ja direkt klar, dass ich aufgrund meiner Nahrungsmittel-Intoleranzen nicht alle Rezepte aus dem Vegan for fit Buch übernehmen kann.

Ich habe Glück. Meine Histamin-Intoleranz befindet sich ja seit Monaten im Dauerurlaub. Ist also erstmal verschwunden. Meine Fructose- und Sorbit-Intoleranz habe ich zwar noch, aber die Toleranzgrenzen konnte ich steigern. Meine Laktose-Intoleranz spielt ja bei der veganen Ernährung keine Rolle, bleibt noch die Zöliakie und die damit verbundene Gluten-Unverträglichkeit.

Diese Rezept konnten wir beide sehr gut vertragen und wir haben ja beide die Sorbit- und Fructose-Intoleranz.

Ich werde versuchen, alle meine Rezepte für die vegan for fit-Challenge so zu gestalten, dass sie möglichst flexibel sind und Ihr die Zutaten austausmchen könnt. Dazu werde ich noch einen extra Bericht schreiben. Mir schwebt so eine Art Guide vor, welche Zutaten Ihr durch welche austauschen könnt, solltet Ihr Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten oder Lebensmittel-Allergien haben.

Wie Ihr welche Lebensmittel austauschen könnt, schreibe ich immer über die Zutaten und als Intro für das jeweilige Rezept. 

Gefüllte Paprika - vegan for fit
Rezept bewerten
Stimmen: 4
Bewertung: 4.75
Sie:
Druckversion
MENGE
2 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
30 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 2Stückgroße Paprika
  • 1Glasweiße kleine Bohnen, ca 250 g
  • 1StückGemüsetomate oder 3 normale Tomaten
  • 80gRäuertofu
  • 1Bundfrische Kräuter (Petersilie, Basilikum, etc. oder gemischt)
  • 2ELgetrocknete Tomaten , die sollten in Öl eingelegt sein
  • 2ELErdnussmus
  • 1TLKurkuma
  • 0.5TLGaram Masala
  • 1-2PrisenSalz
  • 1-2PrisenPeffer
  • 1ELOlivenöl
  • 1StückBackform
  • 2ELTomatenmark gestrichene - kann man auch durch Paprikamark ersetzen
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Solltet Ihr Probleme mit Tofu haben, lasst Ihn einfach weg. Nehmt dafür etwas mehr Bohnen und Kräuter. Die Kräuter sorgen für das Aroma.

Könnt Ihr keine Tomaten? Dann nehmt Paprikamark anstatt Tomatenmark und eine halbe gewürfelte Paprika anstatt der frischen Tomaten.

Für die schnelle Zubereitung mittags: Die Füllung könnt Ihr sehr gut am Vortag abends vorbereiten. Dann müsst Ihr am Kochtag selbst nur noch die Masse in die Paprikas füllen und diese backen. Ich hab das im Büro gemacht und meine Kollegen wurden leicht neidisch :).

ZUBEREITUNG
  1. 1. Bei den Paprika den Deckel abschneiden und aushölen.

    Kräuter, Tomatenmark, Erdnussmus und getrocknete Tomaten mit dem Pürierstab mixen.
    Hast Du keinen, dann hacke die Kräuter und getrocknete Tomaten sehr klein und mixe sie dann in einer Schüssel mit Tomatenmark und Nussmus.

    Tomaten in Scheiben schneiden.
    In die Auflaufform etwa 1 EL Öl geben und den Boden bestrichen. Dann mit Tomatenscheiben auslegen.

    Die restlichen Tomaten und den Räuchertofu in Würfel schneiden.
    Die Bohnen abbrausen.

    Alle Zutaten in einer Schüssel mixen und würzen.

    vegan-for-fit-rezept-gefuellte-paprika-weisse-bohnen-raeuchertofu-1-2

    Backofen auf 200 Grad vorheizen.

    Die Füllung in die Paprika geben und den Paprika Deckel aufsetzen.

    Beide Paprika auf die Tomatenscheiben in die Auflaufform setzen und bei 200 Grad 30 Minuten backen.

    FERTIG. Uns hat dieses Gericht sehr gut geschmeckt und es sättigt lange.
    Das Gericht kannst du bei vegan for fit mittags und abends essen, es ist ein Stufe 1 Gericht.

    So sehen die Paprikas aus, wenn man versehentlich 240 Grad anstatt 200 Grad einstellt. War aber dennoch lecker.

    vegan-for-fit-rezept-gefuellte-paprika-weisse-bohnen-raeuchertofu-1-3
DIESES REZEPT TEILEN