Fruchtiger Rettichsalat mit Wasabi-Dressing

Es ist heiß, da brauchen wir kühle, leckere Salate. Hier mein Fruchtiger Rettichsalat!

Was für ein Sommer! Ich habe seit Wochen täglich über 40 Grad im Büro. Wir alle gehen sozusagen am Stock und den Herd oder Backofen wollen wir kaum mehr anwerfen. Wie wäre es da mal mit einem fruchtigen Rettichsalat mit mildem Wasabi-Dressing? Der Salat ist fix gemacht und super einfach! Rettich ist sehr gut verträglich und die Fruchtkomponente könnt ihr wählen. Lecker sind Papaya oder auch Mango. Zusammen mit asiatischen Kräutern ist er fruchtig, frisch, leicht und eben auch ein wenig asiatisch angehaucht. Ich liebe ja solche Rezepte.

fruchtiger Rettichsalat mit Wasabi-Dressing

Den Salat macht ihr am besten mit den langen weißen Rettichen. Diese sind meist schön mild und nicht so scharf.

TIPP! Zucchini eignen sich übrigens auch sehr gut, falls Ihr Rettich nicht mögt.

Ich selber mache es mir super einfach. Ich spiralisiere den Rettich mit dem Spiralizer-Zubehör (Spiralschneider) meiner Küchenmaschine und lasse das Dressing schnell in der Gewürzmühle mixen. Die macht eh die sämigsten Dressings aller Zeiten. Ist es ne einfache Nummer und auch kein großer Spülauwand. Bei dem Wetter ist es ja schon bald zu viel, dass man die Spülmaschine ein- und ausräumen muss.

Dieser Rettichsalat ist Sommer pur und Vitamine satt!

Ja, das finde ich. Und, dabei ist er leicht und sehr gut verträglich. Das Wasabi-Dressing ist ich scharf, es ist ganz mild und schmeckt leicht asiatisch. Bei uns gibt es ihn derzeit mindestens einmal die Woche. Ich kann ihn euch echt wärmstens äh nein kältestens empfehlen *lach*.  Dazu brauche ich noch nicht einmal Brot. Aber das kann man natürlich dazu essen.

Der fruchtige Rettichsalat passt auch gut zum Grillen, auf’s Buffet oder zum Picknick. Er ist ein prima Allroundtalent.

Noch ein TIPP zum Schluss: Ihr könnt die Zutaten auch alle vorab gut kühlen. So ein kühler Salat kommt echt gut bei dem Wetter.

fruchtiger Rettichsalat mit Wasabi-Dressing

 

Fruchtiger Rettichsalat mit Wasabi-Dressing

fruchtiger Rettichsalat mit Wasabi-Dressing
Druckversion
Sommer pur und schnell gemacht! Fruchtiger Rettichsalat mit Wasabi-Dressing. Genau das Richtige für heiße Sommertage. Vitamine satt und super gut verträglich ist dieser Salat. Die Menge ist für 2 Personen ausgerichtet. Einfach über den Konverter hochrechnen lassen.
MENGE
2 Portionen
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

RETTICHSALAT:
  • 1Stücklanger weißer Rettich
  • 1gute PriseSalz
  • 0.5StückPapaya (normal große) (oder Mango)
  • 1StückPaprika (hier gelb)
  • 1HandvollThaibasilikum (Koriander oder andere Kräuter)
  • 1PackungSkyrella (Mozzarella oder weglassen)
WASABI-DRESSING:
  • 1gestr. TLWasabi-Pulver (o. Meerrettich)
  • 2PrisenPapayakerne gemahlen (o. anderes Gewürz)
  • 2ELmilden Essig (o. Verjus)
  • 2ELWasser
  • 2ELRapsöl
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Papaya sind nicht histaminarm! Hier besser Mango verwenden. Mango wiederum wird bei Fructoseintoleranz nicht immer vertragen. Papaya hingegen schon.

Verjus ist ist histaminarm und eine ganz tolle Essig-Alternative.

Anstatt Wasabipulver kann auch ein wenig (frischer) Meerrettich verwendet werden. Dieser gilt als histaminarm.

Als Kräuter können auch normales Basilikum, Petersilie oder Minze verwendet werden. Sie schmecken alle toll.

ZUBEREITUNG

ZUBEREITUNG WASABI-DRESSING:
  1. 1. Einfach alle Zutaten gut vermengen und luftig aufschlagen.

    Wir schon oben geschrieben. Ich mache das in der Gewürzmühle meiner Küchenmaschine. Einfach alles in der Glas geben, verschließen und für 10 Sekunden auf "P" schalten fertig.
ZUBEREITUNG RETTICHSALAT:
  1. 1. Für den Salat den Rettich putzen. Nimmst du einen Spiralschneider, achte darauf, dass der Rettich durch den Einsatz passt. Eventuell musst du ihn der Länge nach halbieren.
    Ich verwende für meinen Rettich den Tagliatelle-Einsatz vom Zubehör der Cooking Chef-Modelle.
    Beim Spiralisieren mit Küchenmaschinen achte darauf, dass Du die Masschine mit höchster Geschwindigkeit laufen lässt. Ist der Rettich sehr lang, kannst du in zunächst mit der Hand durch die Öffnung drücken. Den Stopfer musst Du erst aufsetzen, wenn der Rettich schon fast durchgelaufen ist.
    Selbstverständlich kannst Du deinen Rettich auch von Hand hobeln, am besten mit einer Julienne-Reibe.
  2. 2. Sobald der Rettich geschnitten ist, gibst du die Prise Salz dazu. Menge alles gut durch und lass den Rettich so stehen bis du alle weiteren Zutaten verarbeitet hast. So wird der Rettich schön mild.
    TIPP: wurde der Rettich spiralisiert, empfiehlt es sich, die sehr langen "Rettich-Tagliatelle" mit der Schere zu kürzen.
  3. 3. Papaya und Paprika putzen und in Würfel schneiden. Thaibasilikum grob hacken. Den Mozzarella (Skyrella) entweder grob würfeln oder weglassen.
  4. 4. Alle Zutaten zum Rettich geben.
  5. 5. Nun noch Dressing mit den Salatzutaten vermengen und servieren!
    Ich wünsche euch einen guten Appetit!