Express-Sauerkraut selbst herstellen

leckeres Express-Sauerkraut, optional histaminarm, fructosearm

Express-Sauerkraut selbst herstellen | histaminarm | fructosearm | auch für Cooking Chef und Thermomix

Das ist jetzt obligatorisch, das ich nach meinem Blogrelaunch als erstes das tolle einfache Sauerkraut-Rezept veröffentliche und euch zur Verfügung stelle. Auf meiner Facebookseite habt ihr Hunderte von Likes für mein Express-Sauerkraut gegeben. Wahnsinn! Wir mögen dieses Sauerkraut lieber als das was man so kaufen kann. Natürlich ist es auch so viel besser verträglich.

Ich mag das Sauerkraut am liebsten mit Spitzkohl. Der Spitzkohl ist sehr gut verträglich, auch bei Fructose-Intoleranz geht er bei vielen gut. Ihr könnt aber auch Chinakohl (fructosearm) oder Weißkohl verwenden. Mein Rezept kommt ohne Fett aus. Es ist ein richtig figurschonendes Rezept. Ich koche das Sauerkraut im Moment einmal die Woche. Bald gibt es keinen Spitzkohl mehr!

Neu ist, dass die Zutaten-Alternativen jetzt unter den Zutaten stehen und nicht mehr darüber. Aber da gewöhnt ihr euch dran.

Das gute Kraut ist im Nu gekocht. Ich gebe euch 3 Anleitungen. Eine klassisch für den Herd, eine für die Kenwood Cooking Chef und eine für den Thermomix. Ist das nicht ein super KochTrotz-Rezept-Service 🙂

Die glutenfreien Schupfnudeln auf dem Foto habe ich übrigens nicht selbst gemacht.

Express-Sauerkraut selbst gemacht - optional histaminarm, fructosearm

 

Express-Sauerkraut selbst herstellen | histaminarm | fructosearm | auch für Cooking Chef und Thermomix
leckeres Express-Sauerkraut, optional histaminarm, fructosearm
Rezept bewerten
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
Die angegebenen Zeiten ergeben ein leicht knackiges Sauerkraut. Wer es lieber durchgekocht mag, köchelt es einfach 10 - 20 Minuten länger. Alles easy und jeder nach seinem Gusto :)  Chinakohl hat eine kürzere Garzeit. Der braucht circa 10 Minuten. Die Zeiten müssen alle angepasst werden.
MENGE
2 Portion(en)
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
30 Minuten
RUHEZEIT
30 Minuten
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 1StückSpitzkohl
  • 1TLSalz
  • 2PrisenZucker
  • 2StückLorbeerblätter oder weglassen
  • 6StückWacholderbeeren oder weglassen
  • 0.5TLKreuzkümmel ganz oder Kümmel
  • 6KörnerFenchelsamen
  • 0.5TLInstant-Gemüsebrühe
  • 80mlEssig der Wahl oder 20 ml Essigessenz
OPTIONAL
  • 1StückÄpfel
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Ihr könnt Spitzkohl, Chinakohl oder Weißkohl verwenden. Spitz- und Chinakohl sind histaminarm. Chinakohl hat eine kürzere Garzeit. Der braucht circa 10 Minuten. Die Zeiten müssen alle angepasst werden.

Bei Histamin-Intoleranz verwendet ihr am besten ein Salz ohne Rieselhilfe.

Als Säure kommen alle möglichen Essigsorten in Frage. Verjus (extra sauer), Essigessenz und ungesüßter Rhabarbersaft sind histamin- und frucotsearm.

Süßen könnt ihr mit allem! Ich habe neulich Erythrit verwendet, ging auch super.

ZUBEREITUNG
VORARBEIT:
  1. 1. Den Spitzkohl putzen, achteln und den Strunk herausschneiden.

    TIPP: Ein fein geriebener Apfel im Sauerkraut schmeckt herrlich. Diesen einfach fein reiben und mit dem Spitzkohl kochen lassen. (Äpfel sind fructosereich)
KLASSISCH AUF DEM HERD KOCHEN:
  1. 1. Spitzkohl in feine Streifen hobeln oder schneiden. In eine Schüssel geben, mit dem Salz gut vermengen und 30 Minuten ruhen lassen, das macht ihn zart.
  2. 2. Spitzkohl (und geriebenen Apfel) mit der entstandenen Flüssigkeit und alle anderen Zutaten in den Topf geben und bei hoher Hitze auf kochen lassen.
  3. 3. Hitze zurückschalten, den Spitzkohl noch circa 30 Minuten köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren.
  4. 4. Je nachdem wie knackig oder weich man das Express-Sauerkraut mag, kann man es auch noch für weitere 10 – 20 Minuten länger köcheln lassen.
ZUBEREITUNG MIT DER COOKING CHEF
  1. 1. Spitzkohl mit dem Multi-Zerkleinerer und der feinen Schneidescheibe hobeln lassen.

    Kommt ein Apfel mit ins Sauerkraut: schälen und Kerngehäuse heraussschneiden, mit der groben Reibe im Multi-Zerkleinerer reiben lassen und mit zum Kraut in die Rührschüssel geben.
  2. 2. K-Haken einsetzen, Spritzschutz aufsetzen und Spitzkohl mit Salz in die Rührschüssel geben. Auf Stufe 1 für 15 Minuten vermengen lassen. K-Haken entfernen, Spitzschutz aufsetzen und 30 Minuten ruhen lassen.
  3. 3. Koch-Rührelement einsetzen, Spritzschutz aufsetzen, 140 °C, Intervallstufe 2 für 5 Minuten oder bis die Flüssigkeit kocht.
  4. 4. Hitze auf 100 °C reduzieren, Intervallstufe 3 für 28 Minuten einstellen. Danach ist das Express-Sauerkraut fertig und noch leicht knackig. Wir mögen es so.
ZUBEREITUNG MIT DEM THERMOMIX
  1. 1. Spitzkohl in feine Streifen hobeln oder schneiden. In eine Schüssel geben, mit dem Salz gut vermengen und 30 Minuten ruhen lassen, das macht ihn zart.
  2. 2. Kommt ein Apfel in Sauerkraut: Schälen, Kerngehäuse entfernen und in grobe Stücke schneiden. In den Mixtopf geben, Deckel und Messerbecher aufsetzen, 10 Sekunden, Stufe 5 zerkleinern lassen.

    Der Spitzkohl sackt etwas zusammen und passt jetzt in den Mixtopf. Spitzkohl samt Flüssigkeit in den Mixtopf füllen. Deckel und Messbecher aufsetzen.

    Kommt ein Apfel ins Kraut
  3. 3. Thermomix auf 35 Minuten, 100 °C und Linkslauf stellen. Nach dieser Zeit ist gar und noch schön knackig.
DIESES REZEPT TEILEN