Allergenarme Kürbis-Süßkartoffel-Suppe mit Kokosmilch, asiatisch angehaucht

FrauTV-rustikale-kuerbis-suesskartoffel-mango-suppe-allergiearm-1
Ich habe ja mit dem WDR-Team gekocht. Habe noch mal die Kürbis-Süßkartoffel-Mango-Suppe mit Kokosmilch gekocht. Diesmal ein klein wenig anders. Und, wenn ich schon mal fürs mit und fürs „Fernsehen“ kochen darf, dann schreibe ich das Rezept auch nochmal extra auf. Ist doch klar 😉

Das Besondere an dieser Suppe hier, sie ist mit frischem Kurkuma gekocht. Das gibt einen so tollen extra Geschmackskick und ist so was von gesund. Zieht Euch unbedingt Einweg-Handschuhe an wenn Ihr nicht ne Woche lang mit knatsche orangefarbenen Händen rumlaufen wollt. Solltet Ihr keine frisches Kurkuma bekommen, nehmt getrocknetes Pulver, das geht natürlich auch.

Achtung, die Suppe gibt nen ordentlichen Topf voll. Ihr könnt davon 4 hungrige Mäulchen locker satt kriegen. Die Suppe lässt sich auch sehr gut einfrieren. Weniger zu kochen geht irgendwie nicht.

Solltet Ihr überhaupt nix Zwiebliges vertragen und auch keinen Knoblauch, nicht schlilmm, einfach die Ingwer und Kurkuma mit den Gewürzen direkt in Öl anbraten.
Kreuzkümmel und Kardamon sind in aller Regel ganz gut verträglich und bei diesen Mengen hier sowieso.

Ihr könnt einfach schauen, welche Kürbis-Sorte Ihr bekommt, es geht eigentlich alles. Den Hokkaido braucht Ihr nicht zu schälen, alle anderen schon. Ich habe hier Muskat-Kürbis und Hokkaido gemischt. Ihr könnt die Suppe also auch ganz wunderbar mit Kürbis-Resten von verschiedenen Sorten kochen.

Alternativen zum Austauschen von unverträglichen Zutaten findet Ihr unten.

Möchtet Ihr den Beitrag bei frauTV noch in der Mediathek schauen? hierlang bitte:
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/frautv/filterseite-frautv100.html

Möchtet Ihr mir auf Facebook folgen? Dann bitte hierlang:
http://www.facebook.com/kochtrotzfan

Das allergenarme Baguette-Rezept findest Du hier:
https://www.kochtrotz.de/2014/10/02/hefefrei-und-glutenfrei-rustikale-moehren-quinoa-baguettes-ruckzuck-rezept/

Allergiearme Kürbis-Süßkartoffel-Suppe mit Kokosmilch, asiatisch angehaucht
Rezept bewerten
Stimmen: 11
Bewertung: 4.64
Sie:
Druckversion
MENGE
6 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
30 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 2ELÖl
  • 1StückSchalotte oder siehe unten
  • 2StückKnoblauchzehen oder siehe unten
  • StückIngwer frisch Daumen großes Stück
  • 3StückKurkuma frisch Daumen großes - alternativ TL Pulver
  • 800 g Kürbis Kürbisfleisch
  • 1StückSüßkartoffel, groß
  • 1StückMango 1 reife Mango oder siehe unten
  • 1LiterGemüsefond oder Brühe
  • 500mlKokosmilch oder siehe unten
  • 3PrisenSalz
  • 2PrisenPfeffer (bei Verträglichkeit)
  • 3PrisenKreuzkümmel (bei Verträglichkeit)
  • 3PrisenKardamom (bei Verträglichkeit)
  • 2PrisenChayennepfeffer 2 Preisen (bei Verträglichkeit)
  • 1TLCurrypulfer (nur bei Verträglichkeit)
Optional:
  • 2ELKürbiskerne
  • 2ELKürbiskernöl oder Leinöl
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Alternativen zu Zwiebeln und Knoblauch: 
Ihr könnt mal ganz jungen Knoblauch probieren oder Schnittknoblauch. Der wird bei Histamin- und Fructose-Intoleranz oft gut vertragen, ansonsten einfach weglassen.
Zwiebeln: von Frühlingszwiebeln, über weiße Zwiebeln oder Lauch kann alles genommen werden. Wird gar nix vertragen, auch einfach weglassen.

Alternativen zu Mango: 
Mango ist leider sehr fructosehaltig. Wer also ein Problem damit hat, kann die Mango einfach weglassen. Die Suppe schmeckt auch ohne die fruchtige Komponente toll.
Quitte oder Papaya wären tolle fructosearme Alternativen. Papaya allerdings ist ein Histamin-Librator und wird nicht immer gut vertragen. Apfel und Möhre wären histaminarme Varianten, aber Achtung beide machen oft Probleme bei Fructose- und Sorbit-Intoleranz.

Alternative zu Süßkartoffel:
Ihr könnt alle Sorten von Süßkartoffeln nehmen. Sie sind sehr gut verträglich. Solltet Ihr keine bekommen, dann nehmt normale Kartoffeln.

Alternative zu Kokosmilch:
Die Kokosmilch könnt Ihr durch 300 ml Sahne oder auch Pflanzensahne tauschen. Schaut einfach, was Ihr vertragt.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Alle Zutaten bereitstellen.

    Schalotte und Knoblauch hacken und in Öl anschwitzen, für ca. 5 Minuten.

    Ingwer und Kurkuma (Achtung: Handschuhe nicht vergessen) schälen und in Stücke /Würfel schneiden und mit anschwitzen lassen für weitere 5 Minuten.

    Wenn Du Kreuzkümmel und Kardamom verwendest, lass die Gewürze für weitere 5 Minuten mit anschwitzen.

    In der Zwischenzeit Kürbisse, Süßkartoffeln und Mango putzen und in grobe Stücke (ca. 3 cm) schneiden. Bei den Kürbissen das Kerngehäuse entfernen und ggf. schälen, Mango und Süßkartoffel bitte auch schälen.

    Alle Stücke in den Topf geben und mit Gemüsefond aufgießen und einmal kurz aufkochen lassen. Für circa 20 Minuten köcheln lassen bis, die Stücke alle weich sind.

    Jetzt die Kokosmilch dazugeben und alles fein mit dem Pürierstab pürieren.

    Die Suppe noch mit Salz und ggf. Pfeffer und den anderen Gewürzen abschmecken. Dann ist sie schon fertig.

    Wenn Du magst, kannst Du sie in Teller oder Schüsseln geben und mit etwas Kürbiskern- oder Leinöl und Kürbiskernen dekorieren.
    Kuerbissuppe-suesskartoffel-mango11 (1 von 1)

     
DIESES REZEPT TEILEN