Suppe vom grünen Hokkaido-Kürbis

Neulich war ich beim Kürbishof und hab jede Menge unterschiedliche Kürbisse erstanden. Ein grüner Hokkaido war auch dabei. Der wollte jetzt verarbeitet werden. Erst einmal hab ich ihn aufgeschnitten. Er riecht recht intensiv, fruchtig, etwas nach Melone. Ich entschied mich für eine Suppe mit ein paar asiatsichen Gewürzen. Die können wir Allergiker ja im Allgemeinen ganz gut vertragen.

Achtung, der grüne Hokkaido muss geschält werden. Vielleicht ist er ja deshalb nicht so bekannt und beliebt.

Suppe vom grünen Hokkaido-Kürbis
Rezept bewerten
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
6 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
20 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 1Stückgrüner Hokkaido geschält und in Stücke geschnitten
  • 2StückFrühlingszwiebeln geputzt und in grobe e geschnitten
  • 2 - 3StückKnoblauchzehen weglassen bei Unverträglichkeit
  • 2StückBirnen oder Mango
  • 1StückChilischote mittelscharf in grobe e geschnitten, mit Kernen
  • 3ELÖl
Gewürze zum Mitbraten
  • 1TLBockshornkleesamen
  • 2TLrosa Pfefferkörner
  • 0.5TLFenchelsamen
  • 1StückKurkuma frisch oder als Pulver TL
  • 0.5TLKreuzkümmel
  • 2 - 3PrisenPriment
  • 1.2LiterGemüsefond - 1,5
  • 2-3PrisenSalz
  • 2-3Prisenweißer Pfeffer weglassen bei Unverträglichkeit
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Sodeli, hier kommt mal wieder ein sehr variables Rezept mit vielen für Allergiker gut verträglichen Gewürzen aus dem asiatischen Raum. Die mag ich ja selbst besonders gerne :).
Die Suppe hat einen Fruchtanteil, hier Birne. Können Sie aber auch  weglassen, wenn Sie sowas nicht mögen oder durch eine andere Frucht ersetzen. Da Birne histamin- und fruktosereich ist, könnt ihr sie auch gegen anderes verträgliches Obst tauschn.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Öl im Topf erhitzten, Knoblauch und Zwiebel bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten darin anbraten, dann die Gewürze und Chili dazu geben und für weitere 5 Minuten mitbraten. Die Zwiebeln sollen goldbraun werden.

    Eine der Birnen in grobe Stücke schneiden. Die Hokkaido- und Birnenstücke für weitere 3 Minuten mitbraten und häufig wenden.

    Noch etwas Salz und Pfeffer dazu geben und mit dem Gemüsefond aufgiessen.

    Nun für 10 Minuten köcheln lassen, bis die Kürbisstücke weich sind.

    Die verbleibende Birne auch in Stücke schneiden und noch für 1 Minute mitköcheln lassen.

    Nimm die Kurkumawurzel wieder heraus, solltest Du sie finden.

    Ich hab meine nicht mehr gefunden, der Pürierstab hat sich aber auch nicht kleingehackt :) .

    Püriere die Suppe und streiche sie noch durch ein Haarsieb oder passiere sie, falls Du sie ganz fein haben möchtest.
DIESES REZEPT TEILEN