Schoko-Rote-Bete-Kuchen Version 2 für 4 :=)

Nach meinem Schoko-Rührkuchen ohne Schokolade für 2 Portionen gibt’s hier jetzt noch das Rezept für 4 Personen, einer Napfkuchenform mit 25 cm Durchmesser und der Zugabe von richtiger Schokolade und Zucker. Die Mengen werden nämlich nicht einfach verdoppelt und die Backzeit ist sogar kürzer.


Diese süße Versuchung wird dich mit Sicherheit umhauen – der Schoko-Rote-Bete-Kuchen! Halt, bevor du skeptisch wirst, lass mich dir versichern, dass dieser Kuchen absolut köstlich ist und deine Geschmacksknospen auf eine ganz neue Ebene katapultieren wird.

Was diesen Kuchen so besonders macht, ist die “geheime Zutat” – die Rote Bete. Ja, du hast richtig gehört! Diese erdige und farbenfrohe Knolle verleiht dem Kuchen eine unglaubliche Feuchtigkeit und intensiviert die Schokoladennote. Du wirst es kaum glauben, wie gut die beiden zusammen harmonieren.

Also, schnapp dir deine Schürze und lass uns loslegen! Dieser Kuchen ist ein wahrer Genuss für den Gaumen. Außerdem kannst du ihn nach Herzenslust mit Kuvertüre verzieren.

Die Zubereitung ist ein Kinderspiel. Einfach die Rote Bete pürieren und mit den anderen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig vermengen. Beim Backen entfaltet sich der Duft von Schokolade und lässt dir das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Also, worauf wartest du noch? Schwing den Kochlöffel und zaubere dir diesen unwiderstehlichen Schoko-Rote-Bete-Kuchen. Glaub mir, du wirst es nicht bereuen. Ob als süßer Genuss zum Kaffeeklatsch oder als verführerisches Dessert – dieser Kuchen wird deine Lieben und dich mit Sicherheit verzaubern.

Schoko-Rote-Bete-Kuchen, Napfform

Zutaten für Napfkuchenform:

375 g rote Bete vorgekocht

200 ml Sonnenblumenöl

5 Eier Größe M

275 g Mehl, Roggenmehl, Weizenmehl oder Dinkelmehl

4 TL Weinsteinbackpulver oder 3 TL herkömmliches Backpulver

50 g Kakaopulver

2-3 Msp. Vanillemark (können Sie durch andere Gewürze ersetzen oder ergänzen)

100 Schokolade mind. 85 %

200 g Zucker (wenn Sie mögen, ansonsten weniger oder weglassen oder durch anderes Süßungsmittel austauschen)

1 Napfkuchenform 25 cm Durchmesser, am besten eine Silikonform nehmen, die braucht man nicht noch extra zu fetten

Zubereitung:

Backofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen und Backform ggf. fetten. Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle weich werden lassen. Rote Bete mit dem Öl und der Schokolade zusammen pürieren, dann die Eier eins nach dem anderen dazu geben und mit dem Handrührgerät auf niedriger Stufe unterrühren. Alle Zutaten nach einander dazugeben und sehr gut verrühren. Rühren Sie ruhig eine Minute länger, das macht den Kuchen fluffiger. Teig in die Form füllen und bei 150 Grad 45 – 50 Minuten, evtl. noch länger backen. Unbedingt mit einem Holzstäbchen oder Zahnstocher die  Probe machen. Stechen Sie mit dem Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens, wenn kein Teig mehr hängen bleibt, ist der Kuchen gar. Sie können den Kuchen noch mit Schokoglasur, Puderzucker oder Kokosflocken garnieren.

Schoko-Rote-Bete-Kuchen Version 2 für 4 Personen

DIESES REZEPT IST

2
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 1 Kuchen

Kochutensilien

  • 1 Napfkuchenform, 25 cm Durchmesser (am besten eine Silikonform)

Zutaten
  

  • 375 g rote Bete, vorgekocht
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 5 Eier (Gr. M)
  • 275 g Mehl (Roggenmehl, Weizenmehl oder Dinkelmehl)
  • 4 TL Weinstein-Backpulver * oder 3 TL herkömmliches Backpulver
  • 50 g Kakaopulver
  • 2 – 3 Msp Vanillemark (kann auch durch andere Gewürze ersetzt oder ergänzt werden)
  • 100 g Schokolade (min. 85 % Kakaoanteil)
  • 200 g Zucker (wenn du magst, ansonsten weniger oder weglassen oder durch andere Süße ersetzen)

TAUSCH-ZUTATEN

Anleitung
 

  • Backofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen und Backform ggf. fetten. 
  • Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle weich werden lassen. 
  • Rote Bete mit dem Öl und der Schokolade zusammen pürieren, dann die Eier eins nach dem anderen dazu geben und mit dem Handrührgerät auf niedriger Stufe unterrühren. 
  • Alle Zutaten nach einander dazugeben und sehr gut verrühren. Rühr ruhig eine Minute länger, das macht den Kuchen fluffiger.
  • Teig in die Form füllen und bei 150 Grad 45 – 50 Minuten, evtl. noch länger backen. Unbedingt mit einem Holzstäbchen oder Zahnstocher die  Probe machen.
    Dafür mit einem Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens stechen. Wenn kein Teig mehr hängen bleibt, ist der Kuchen durch.
  • Du kannst den Kuchen noch mit Schokoglasur, Puderzucker oder Kokosflocken garnieren.
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Aktuellste
Älteste Beliebteste
Beitragskommentare
Alle Kommentare anzeigen
Kochtrotz

There is no sound on this website. Maybe you opened up another Website at The Same Time.

Ron Tedwater

Really nice post,thank you

Meine Bücher

Meine beliebten Koch- und Backbücher mit dem einzigartigen KochTrotz Zutaten-Baukasten. Pro Zutat kannst du aus bis zu 3 Tausch-Zutaten wählen. Die Rezepte in meinen Büchern habe ich für alle Hauptallergene und die häufigsten Nahrungsmittel-Intoleranzen entwickelt. Zudem kannst du alle Rezepte wahlweise vegan zubereiten.

Jetzt auch als vollständig überarbeitete eBooks erhältlich!

Nichts verpassen!​

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Beiträge informieren. Und erhalte die Kochtrotz Verträglichkeitsliste.
Warenkorb
2
0
Wir lieben Kommentare. Du auch? :-)x

Mein Newsletter

Abonniere die kostenlosen Services! Und erhalte die KochTrotz Verträglichkeitsliste.