Scharfe Asia-Paprikas mit gebratenem Haloumni

scharfe asia-paprika mit Haloumni, Koriander und Mango

Zutaten für 2 Personen:
4 – 5 Frühlingszwiebel (bereits geputzt)
300 g Paprika rot und gelb (bereits geputzt)
1/2 Chili
1/2 frische Mango
1 TL Kokosöl
2 EL Sojasauce ohne Weizen
5 EL Kokosmilch
Thai-Curry-Gewürz
Salz
weißen Pfeffer
4 EL gehackten frischen Koriander
1 Packung Haloumni (250 g)
 
Zubereitung:
Paprika in ca. 3 cm lange Streifen schneiden, Frühlingszwiebeln in schräge Streifen schneiden, Chili in feine Ringe schneiden. Mango schälen und würfeln, ca 1 cm grosse Stücke. Haloumni in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Pfanne erhitzen auf mittlerer Temperatur. Paprika und Chili in Öl braten, für etwa 2 – 3 Minuten, ständig rühren, dann Mango dazugeben.

Gleichzeitig eine weitere Pfanne erhitzen und darin ohne Öl den Haloumni bei mittlerer Hitze von allen Seiten schön braun braten.

Zum Gemüse geben Sie nun etwa 1/4 TL Curry (oder auch mehr, nach Belieben), die Sojasauce, 1 Prise Salz und 2 Prisen weißen Pfeffer, durchrühren, dann die Kokosmilch dazu geben und weiter köcheln für 2 Minuten.

Inzwischen ist der Käse auch von allen Seiten gebräunt. Gemüse und Käse auf Tellern anrichten und den Koriander darüberstreuen.

Scharfe Asia-Paprikas mit gebratenem Haloumni
Rezept bewerten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Druckversion
MENGE
2 Portion(en)
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
10 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Bei Histamin-Intoleranz werden Sojasauce und Pfeffer meist schlecht vertragen, daher besser weglassen.

ZUBEREITUNG
  1. 1.
DIESES REZEPT TEILEN