saftiges glutenfreies Vollkornbrot

Es war schon lange an der Zeit eine adäquate Alternative zum Kracherkrusten-Brot zu entwickeln. Eine, die auch ne Kracherkruste hat, aber keine 24 Stunden oder noch länger dauert bis der Teig gegangen ist. Es ist es geschehen, ich habe mein eigenes Rezept entwickelt. Tolle Kruste, sehr saftig innen und auch noch am nächsten Tag lecker, was ja bei glutenfreien Backwaren oft nicht der Fall ist -leider.

Weil ich meinen Versuch erstmal testen wollte, habe ich die Zutaten für ein „kleines“ Brot zusammen gestellt. So klein ist es am Ende gar nicht geworden. HeHe. Ihr könnt es selbstverständlich auch mit der doppelten Menge machen. Dann müsst Ihr es aber länger backen lassen.

Ich nehme das glutenfreie Vollkornmehl von Werz. Da ist der Kleber schon drin und ich mag es sehr gerne.
Je nach Vorliebe und Verträglichkeit kannst Du natürlich Dein favorisiertes glutenfreies Vollkornmehl verwenden.
Ihr könnt auch noch Brotgewürz oder andere Gewürze in den Teig geben. Einfach die, die Euch gut schmecken. Ich mag das nicht so gerne und leg mir lieber einen aromatischen Belag auf, aber jede/r so wie sie/er mag.

Das Brot könnt Ihr auch in einer Kastenform backen. Ich lieb halt „Laibe“, so wie früher.

Keine Sorge, die Zucchini ist nur für die Feuchtigkeit, man schmeckt sie nicht heraus.

Das Brot ist absolut geeignet für die vegan-for-fit-Challenge.

Das Rezept habe absichtlich nicht als histamin-arm eingestuft, da ich Amaranth verwende. Amaranth wird bei einer Histamin-Intoleranz oft nicht gut vertragen. Ich will die Tage noch mal ein Rezept mit Quinoa ausprobieren. In diesem Rezept gibt Amaranth neben den Zucchinis Feuchtigkeit und Halt an den Teig ab. So hält sich das Brot länger.  vollkornbrot-glutenfrei-sehr-saftig-1-10

saftiges glutenfreies Vollkornbrot
Rezept bewerten
Stimmen: 17
Bewertung: 3.65
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Brot
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
50 Minuten
RUHEZEIT
90 Minuten
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
  • 250gglutenfreies Vollkornmehl
  • 50 g Amaranthkörner
  • 50gLeinsamen
  • 1ELFlohsamen gehäufter gemahlen
  • 1ELTraubenkernmehl
  • 1TLSalz
  • 1PäckchenTrockenhefe
  • 150g Zucchini
  • 300 - 400mlWasser lauwarm
Sonst noch so:
  • 2-3ELMehl für die Arbeitsfläche
  • 1StückPlastikschüssel mit Deckel oder Frischhaltefolie
  • 1StückKüchentuch
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Wenn Du Dein Mehl selbst mahlst, dann solltest Du einen Kleber verwenden, weil das Gluten ja fehlt. Nimm 2 TL Johannesbrotkernmehl oder anderen Kleber (Guarkernmehl, Xanthan, Pfeilwurzelstärke).

ZUBEREITUNG
  1. 1. Ich habe das Brot ohne Vorteig und ohne Zucker oder Reissirup zubereitet und es ist gut gelungen. Wollt Ihr auf Nummer Sicher gehen, dann bereitet den Vorteig so zu, wie hier beschrieben.

    Zucchini fein reiben.

    In einer Rührschüssel alle trockenen Zutaten gut mischen.

    WICHTIG:
    Dann nach und nach das lauwarme Wasser zugeben. Bitte unbedingt nach und nach. Denn je nach Mehl saugt es unterschiedlich auf. Es kann sein, dass Du weniger lauwarmes Wasser benötigst oder sogar mehr. Der Teig soll in der finalen Konsistenz recht fest sein.


    Dann Kneten was das Zeug hält. Am besten mit der Küchenmaschine. Hast Du keine, dann treibst Du jetzt Oberarm-Sport - hihi. Der Teig soll relativ fest bleiben. Sonst kannst Du hinterher keinen Laib formen, solltest Du das wollen.

    Insgesamt sollte der Teig mindestens 5 Minuten gut geknetet werden, besser sind aber 10 Minuten.

    In der Küchenmaschine oder im Thermomix 10 Minuten kneten lassen. Je länger, desto lockerer wird das Brot.

    vollkornbrot-glutenfrei-sehr-saftig-1

    Jetzt in eine Plastikschüssel geben und entweder Plastikdeckel drauf oder Frischhaltefolie. Ich weiß nicht wieso, aber so geht glutenfreier Teig am allerbesten.

    Jetzt 1 - 1,5 Stunden gehen lassen bis der Teig sein Volumen etwa verdoppelt hat.

    vollkornbrot-glutenfrei-sehr-saftig-1-2

    Danach Arbeitsfläche bemehlen und einen Laib formen.

    vollkornbrot-glutenfrei-sehr-saftig-1-3

    Du kannst in den Teig-Laib noch Schnitte machen.

    vollkornbrot-glutenfrei-sehr-saftig-1-6

    Den Teig-Laib schlägst Du in ein Küchentuch ein und lässt den Laib noch einmal eine Stunde gehen.

    vollkornbrot-glutenfrei-sehr-saftig-1-5

    Backofen auf 250 Grad vorheizen. Ich backe mein Brot auf dem Back- oder Pizzastein und mit der "Klimagaren-Funktion" da wird dann Feuchtigkeit während des Backens in den Ofen gesprüht.

    Das ergibt eine knackige Kruste. Wer all solche Hilfsmittel nicht hat, nimmt das Backbleck und lässt es während des Vorheizens bitte im Ofen, damit es heiß wird und stellt während des Backvorgangs eine Schüssel mit Wasser auf den Boden des Backofens.

    Hier meine geliebte Backstation:
    vollkornbrot-glutenfrei-sehr-saftig-1-4

    Backe das Brot für 35 Minuten bei 250 Grad und anschießend noch einmal 20 Minuten bei 210 Grad.

    vollkornbrot-glutenfrei-sehr-saftig-1-8

    Danach darfst Du Dich in Geduld üben bis es etwas abgekühlt ist :)
    Das glutenfreie Vollkornbrot lässt sich hervorragend Scheibenweise einfrieren.

    vollkornbrot-glutenfrei-sehr-saftig-1-9 vollkornbrot-glutenfrei-sehr-saftig-1-12
DIESES REZEPT TEILEN