Blubb-Spinat ohne Laktose, der gute alte Rahmspinat für Allergiker

Es gibt Gerichte, die muss man einfach ab und an haben :). Dazu gehört für mich der gute alte Rahmspinat, auch Blubb-Spinat genannt. Jetzt hab ich mir einen selbst gebastelt und der steht dem aus der Tiefkühltheke in  nix nach und es geht babyleicht.

Rahmspinat ohne Laktose

 Zutaten 1 Portion:
170 – 200 g Blattspinat – gerne Bio TK-Ware (oder eben persönliche Menge)
6 – 8 EL Kokosmilch
2 – 3 Prisen Salz
2 Prisen weißer Pfeffer aus der Mühle
0,5 TL Brühepulver hefefrei
3 – 4 Prisen frischer Muskat
 
Zubereitung:
Den Spinat auftauen. Einfach alle Zutaten zusammen erhitzen, nehmen Sie erst die Hälfte der Kokosmilch, dann alles pürieren. Ist der Spinat noch zu dick, einfach Kokosmilch zugeben, solange bis es für Sie passt :). Schon fertig. Wer mag noch grobes Salz und Pfeffer darüber geben.
 
Einfach ne :).

Auf dem Foto hab ich etwas weniger Kokosmilch genommen, da ich gerade an Fett sparen muss. So bleibt er dann auch etwas fester und steht noch im Speisering.

Blubb-Spinat ohne Laktose, der gute alte Rahmspinat für Allergiker
Rezept bewerten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
10 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht
ZUTATEN
ZUBEREITUNG
  1. 1.
DIESES REZEPT TEILEN