Mango-Kokos-Tofu-Törtchen mit Schoko-Dinkel-Biskuit, Ei- und Laktosefrei, vegan

Herrlich leicht und sommerlich schmecken Sie, die kleinen Törtchen. Anstatt Mango können auch andere Früchte wie Himbeeren, Erdbeeren, Aprikosen … verwendet werden.

Mangos enthalten leider sehr viel Fructose. Nehmt bei Unverträglichkeit eher Beeren für dieses Rezept.

Mango-Kokos-Tofu-Törtchen mit Schoko-Dinkel-Biskuit, Ei- und Laktosefrei, vegan
Rezept bewerten
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
6 Stück
VORBEREITUNG
30 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
30 Minuten
RUHEZEIT
3 Stunden
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
Für den Biskuit:
  • 180 g Dinkelmehl Typ630 (glutenhaltig) oder 160 g glutenfreies Mehl
  • 40gKartoffelstärke 40 g
  • 2ELKakaopulver
  • 60mlRapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 100 g Vollrohrzucker oder Sukrin
  • 125mlMineralwasser + 75 mit viel Kohlensäure
  • 2TLWeinstein-Backpulver
  • 0.5StückBio-Zitrone
  • 1ELFett für die Förmchen
Frucht-Creme
  • 400gSeiden-Tofu
  • 100mlKokosmilch
  • 5ELKokosraspel
  • 400 g Mango Fruchtfleisch, reif und süß oder andere Früchte
  • 8Blatt(pflanzliche) Gelatine oder 2 - 3 EL Agar Agar
  • 0.5StückBio-Zitrone Saft und Schalenabrieb einer unbehandelten Zitrone
Deko
  • 50gKokosnuß frisch davon ein paar feine Scheiben oder andere Früchte
  • 20gKokosraspel zum Bestreuen
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Ich backe den Biskuit immer gleich in den Servierringen, in denen ich später die Törtchen zubereite. Man kann aber auch Muffinförmchen nehmen oder ein Backblech. Beim Backen des Biskuits auf dem Blech muss man hinterher halt ausstechen und erzeugt so einigen Überschuß.

Die Menge ergibt ca. 6 Törtchen mit 7,5 cm Durchmesser.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Zubereitung Biskuit:

    Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze oder 160 Grad Umluft vorheizen.

    Als erstes bereitest Du die Förmchen vor. Solltest Du Muffinförmchen verwenden fette diese. Wenn Du Servierringe verwendest, dichte e den Boden mit Backpapier ab. Hierzu einfach ein Quadrat Backpapier aussschneiden, umlegen und mit Küchengarn umwickeln und verknoten (s. Foto). Die Servierringe müssen auch gefettet werden.

    Mango-Kokos-Tofu-Törtchen mit Dinkel-Schoko-Biskuit, Ei- und Laktosfrei

    Schale der ganzen Zitrone abreiben und Saft ausquetschen. Den Rest der Schale und Saft für die Tofu-Masse brauchst Du für die Tofu-Masse.

    Zucker / Honig mit 125 ml Mineralwsser mit dem Rührgerät aufschlagen, der Zucker soll sich komplett auflösen. Öl dazugeben und rühren. Dann Mehl, Stärke, Backpulver und Kakao dazugeben und sehr gut verrühren, weiterrühren und Zitronenschale und -Saft abenfalls unterrühren. Als letztes rühren Sie das restliche Mineralwasser unter, das macht den Teig fluffiger.
    Der Teig darf keine richtig flüssige Konsistenz haben, aber auch keine richtig feste. Ist er zu flüssig, gib noch etwas Mehl dazu, ist er zu dick etwas Mineralwasser.

    Fülle den Teig in die Förmchen ein. Bitte beachten, der Biskuit wächst auf etwa die doppelte Höhe an. Die Förmchen auf keinen Fall mehr als die Hälfte füllen, eher weniger.

    Mango-Kokos-Tofu-Törtchen mit Dinkel-Schoko-Biskuit, Ei- und Laktosfrei

    Die Biskuits auf der unteren Schiene in den Backofen schieben und bei 180 Grad für 30 Minuten backen. Da ja jeder Backofen anders bäckt, machen Sie mal bei 26 - 27 Minuten Backzeit die Stäbchenprobe. Einfach mit einem Zahnstocher in den Teig stechen. Bleibt nichts daran hängen, ist der Biskuit fertig.

    Nach dem Backen die Biskuit-Törtchen aus den Förmchen stürzen und in eine sauberes Küchentuch einschlagen und erkalten lassen.

    Mango-Kokos-Tofu-Törtchen mit Dinkel-Schoko-Biskuit, Ei- und Laktosfrei

    Vorbereitung der Biskuits vor dem Befüllen:


    Die kalten kleine Biskuits schneidest Du nun in 2 - 3 kleine Böden. Ob Sie 2 oder 3 Böden schneiden, liegt etwas an der Gesamthöhe der Biskuits, der Höhe der zu befüllenden Förmchen und Deinen Vorlieben.

    Manchmal wölbt sie der Teig sehr nach oben beim Backen. Schneide die Kuppe einfach glatt ab.

    Wenn Du Muffin-Förmchen für die Törtchen verwendest, lege diese innen mit Frischhaltefolie aus. Auf diese Weise kannst Du die festgewordenen Törtchen später ganz leicht heraus nehmen und die Folie abziehen.

    Zubereitung Mango-Creme:

    Gelatine / Agar Agar gemäß der jeweilingen Packungsanleitung vorbereiten.
    Beide Mangos schälen und das Fruchtfleisch vom Stein abschneiden. Das Fruchfleisch einer Mango in kleine Stücke schneiden. Das Fruchtfleisch der anderen Mango zusammen mit dem Tofu und der Kokosmilch sehr gut pürieren, ruhig etwas länger pürieren damit sich eine homogene Masse ergibt. Einen Teil dieser Masse zusammen mit Gelatine / Agar Agar im Wasserbad erhitzen und sehr gut verführen.

    Bei Verwendung von anderen Früchten, z. B. Beeren, die Hälfte der Beeren pürieren, den Rest als ganze Beeren verwenden.

    Die Kokosraspel und Mangostückchen zum anderen (größeren) Teil der Masse geben und mit dem Schneebesen unterrühren und gut verteilen. Nun die erhitze Masse mit der Gelatine dazugeben und sehr gut mit dem Schneebesen unterschlagen und verteilen.

    Deko:
    Die Kokosstücke mit einem Hobel in sehr dünne Scheiben hobeln. Tipp: ein Trüffelhobel ist dafür sehr sehr gut geeignet.

    Fertigstellen der Törtchen:

    Die Biskuits haben oben und unten eine etwas knuprigere Seite. Legen Sie diese nach Innen, die Creme macht sie dann weich.

    Lege nun die Förmchen alle mit einem Boden aus und füllen Sie vorsichtig etwas Mango-Creme darauf, ca. 1 - 2 cm Höhe, drücke die Creme vorsichtig etwas an den Seiten herunter. Der Boden hat sich nach dem Backen etwas zusammen gezogen. Es ist also etwas Platz entstanden. Dann wieder einen Boden, dann wieder Creme. Die Creme auf der obersten Schicht glatt streichen.

    Verteile vorsichtig Kokosraspel oben drauf und die frischen Kokosscheiben. Einige davon können auch in die Masse gesteckt werden, so dass Sie stehen.

    Nun benötigen die Törtchen ca. 3 Stunden im Kühlschrank, um fest zu werden.

    Danach vorsichtig die Sevierringe abziehen, sollte dies nicht so einfach gehen, vorsichtig mit einem Messer im Ring ringsherum schneiden.
    Habst Du Muffin-Förmchen verwendet, die Törtchen vorsichtig an den Folienenden herausnehmen und  die Folie vorsichtig abziehen.

    Du kannst nun die Seiten noch mit Kokosraspel dekorieren.

    FERTIG :)

    Mango-Kokos-Tofu-Törtchen mit Dinkel-Schoko-Biskuit, Ei- und Laktosfrei
DIESES REZEPT TEILEN