Herzhafter Krautbraten – Rezept auch mit Beschreibung für Kenwood Cooking Chef – glutenfrei mit histaminarmer Variante

krautbraten-vegetarisch-8

Ich weiß, es ist Sommer und bei mir gibt es Krautbraten 😉  Aber mir war die Tage so sehr nach einem Gericht dieser Art. Das Wetter war sehr bescheiden, kalt und Dauerregen. Dann war ich auch alles andere als fit. Ich hatte mich ziemlich übel am Finger verletzt (Fingerkuppe abgeschnitten) und die Wunde schmerzte doll. Dann muss ich ja noch zweimal wöchentlich zur Infusion wegen meiner Schwermetallvergiftung und die hauen auch immer so arg rein. Kurzum, ich brauchte herzhaftes Soulfood!

Ich hatte noch ein Glas Sauerkraut hier das mich anlächelte und daraus ist dann dieser „Krautbraten“ entstanden. Ich wollte etwas in einer Kastenform backen, so eine Art Braten oder so. Google wurde so gar nicht fündig und da habe ich mich halt selber ans Werk gemacht. Jetzt habe ich das von mir kreierte Rezepte auch einfach Krautbraten genannt 😉  Für eine histaminarme Variante nehmt Ihr Spitzkohl. Ich erkläre es euch unten über den Zutaten wie es geht.

Möglicherweise denkt ihr jetzt, ohhhh was hat sie denn da alles für Zutaten zusammen verarbereitet, kann das schmecken? Ich sage euch, es schmeckt supergut! Mild und herzhaft zugleich und den Krautbraten könnt ich auch kalt essen und aufgewärmt (sofern ihr das vertragt), schmeckt er am zweiten Tag bald noch besser.

Mein verletzter Finger ist übrigens auch der Grund, warum ich eine Weile nichts verbloggt habe. Mit diesem Monsterverband ging es einfach nicht, zudem war und ist es wichtig, dass ich meine Hand schone. Jetzt ist der Verband zwar etwas kleiner und ich kann wenigstens wieder einigermaßen am Rechner arbeiten, aber auch nur ab und an. Die Hand braucht noch Ruhe.

Diesen Krautbraten hat komplett meine Cooking Chef und der Backofen gekocht. Ich schreibe euch die Anleitung für die Cooking Chef genau auf. Aber auch eine Anleitung für den Herd.

Das Rezept ist recht variabel. Es ist veggie, ihr könnt aber auch noch Speckwürfelchen mit rein machen. Schmeckt bestimmt super.

Und los geht’s schon.

Krautbraten - mit histaminarmer Variante - Rezept auch mit Beschreibung für Kenwood Cooking Chef
Rezept bewerten
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
12-16 Stücke
VORBEREITUNG
35 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
50 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
  • 150 g Risottoreis oder anderen Rundkornreis
  • 1StückZwiebel
  • 1ELOlivenöl oder Rapsöl
  • 1ELGhee oder Öl
  • 2ELVerjus oder hellen Essig
  • 350mlheiße Gemüsebrühe
  • 36 g Sauerkraut im Glas mit Flüssigkeit
  • 1TLKreuzkümmel oder Kümmel
  • 2-3PrisenSalz
  • 2PrisenPeffer - weglassen bei Unverträglichkeit
  • 3PrisenPaprika edelsüß - weglassen bei Unverträglichkeit
  • 4StückEier Gr. M
  • 200gSaure Sahne (laktosefrei)
  • 50 g Parmesan gerieben
  • 150 g Käse (laktosefrei) gerieben
SONSTIGES:
  • 1StückKastenform circa 30 cm
  • 1ELFett für die Form
  • 3Paniermehl (glutenfrei) für die Form
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Histaminarme Variante:
Hierfür tauscht ihr die Zwiebel gegen 3 Frühlingszwiebel aus. Das Sauerkraut tauscht ihr gegen Spitzkohl aus. Ich würde je nach Kopfgröße 1/3 - 1/4 Krautkopf nehmen. Schneidet den Strunk heraus und dann hobelt ihr ganz feine Streifen. Die bratet ihr dann direkt mit der Frühlingszwiebel an.
Den Parmesan natürlich weglassen und insgesamt 200 g verträglichen Käse verwenden.
Vertragt Ihr keine Hühnereier? So nehmt 16 Stück Wachteleier, 2 Gänseeier oder auch 8 Eigelb.

Sonstige Alternativen:
Eine umfangreiche Liste für Ei-Ersatz findet Ihr in meiner Kolumne bei ecarf:
http://www.ecarf.org/gesund-leben/kolumne/hilfe-es-werden-keine-huehnereier-vertragen-und-jetzt-wie-ersetze-ich-das-huehnerei.html

Ich denke, auch andere Gemüse wie Karotten, Süßkartoffeln oder auch Kürbis können toll in dieser Art Gericht schmecken. Die würde ich dann grob raspeln und genauso vorgehen. Das probieren ich mal aus. :)

Die Saure Sahne lässt sich auch durch eine pflanzliche Alternative ersetzen. Es gibt ja inzwischen reichlich Auswahl.

ZUBEREITUNG
ZUBEREITRUNG IN DER KENWOOD COOKING CHEF
  1. 1. Zwiebeln putzen und achteln. Im Multizerkleinerer mit der feinen Scheibe (Nr. 4) in Scheiben schneiden lassen (Stufe 2). Wird Spitzkohl verwendet, diesen auch mit den gleichen Einstellungen zu Streifen schneiden lassen.
  2. 2. Flexielement einsetzen. Ghee, Olivenöl, Kreuzkümmel, Zwiebeln und ggf. Spitzkohl (Sauerkraut bitten nicht) in den Rührtopf geben. Bei 140°C, Intervallstufe 3 für 5 Minuten ohne Spritzschutz garen.
  3. 3. Währenddessen alle weiteren Zutaten bereitstellen und abmessen. Käse kann später noch zerkleinert werden.
  4. 4. Jetzt den Reis in die Schüssel geben und für 2 Minuten auf 120°C auf Intervallstufe 2 glasig braten.
  5. 5. Maschine mit den gleichen Einstellungen weiterlaufen lassen, den Verjus dazugeben und etwas verdunsten lassen. Cooking Chef weiterlaufen lassen und das Sauerkraut dazugeben. Danach die Brühe dazugeben.
  6. 6. Cooking Chef auf 100°C, Intevallstufe 2 und 20 Minuten einstellen und starten. Sollte der Reis nach 20 Minuetn nicht kompett gar sein, ist das nicht schlimm. Er gar im Ofen fertig.
  7. 7. Nach der Garzeit Flexielement herausnehmen und in die Rührschüssel legen, wird noch gebraucht. Schüssel aus der Cooking Chef nehmen und beiseite stellen.
    krautbraten-vegetarisch-3
  8. 8. Kastenform fetten und Semmelbrösel an allen Seiten verteilen, beiseite stellen.
  9. 9. Das Messer in den Multi-Zerkleiner einsetzen und dann Eier, Saure Sahne, Gewürze, 100 g Käse und Parmesan in Stücken in den Behälter geben. Multi-Zerkleinerer aufsetzen, gut verschliesen und auf Stufe 3 für circa 25 Sekunden laufen lassen.
  10. 10. Die Eimasse zum Kraut-Risotto geben (das Kraut-Risotto könnte ich übrigens auch so essen), Flexihaken und Rührschüssel wieder einsetzen. Alle gut verrühren lassen. Dazu Spritzschutz aufsetzen und auf Stufe 1 für 15 - 20 Sekunden laufen lassen.
  11. 11. Die Masse in die Kastenform füllen und glatt streichen. Noch den restlichen Käse darüber verteilen.
  12. 12. Die Form in den Ofen schieben und bei 160°C Umluft für circa 50 Minuten goldbraun backen und herausnehmen.
  13. 13. Nach dem Backen den Krautbraten in der Form für circa 10 - 15 Minuten ruhen lassen. Erst dann stürzen. Eventuell den Rand mit einem Messer leicht lösen.
  14. 14. Den Krautbraten mit der Käseseite nach oben auf eine Platte oder Brett legen.
    Jetzt mit einem Zackenmesser dickere Scheiben schneiden. Leckischmecki :)

    krautbraten-vegetarisch-4 krautbraten-vegetarisch-5
    krautbraten-vegetarisch-6

ZUBEREITUNG AUF DEM HERD, GANZ KLASSISCH
  1. 1. Zwiebeln putzen und fein hacken. Wird Spitzkohl verwendet, diesen in feine Scheiben schneiden.
     
  2. 2. Öl und Ghee erhitzen und bei mittlerer Hitze die Zwiebeln darin glasig dünsten. Wird Spitzkohl verwendet, diesen direkt dazugeben.
  3. 3. Währenddessen alle weiteren Zutaten bereitstellen und abmessen. Käse reiben.
  4. 4. Jetzt den Reis mit in den Topf geben und für 2 Minuten glasig garen, dabei stetig rühren.
  5. 5. Verjus dazugeben und verdampfen lassen, rühren nicht vergessen.
  6. 6. Sauerkraut und Brühe in den Topf geben. Immer wieder rühren und 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen lassen. Danach Herd abschalten und Topf von der Kochstelle ziehen.
  7. 7. Kastenform fetten und Semmelbrösel an allen Seiten verteilen, beiseite stellen.
  8. 8. Eier, Saure Sahne, Gewürze, 100 g Käse und Parmesan in Stücken in ein schlankes hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab gut vermixen.
  9. 9. Die Eimasse zum Kraut-Risotto geben  und vermengen.
  10. 10. Die Masse in die Kastenform füllen und glatt streichen. Noch den restlichen Käse darüber verteilen.
  11. 11. Die Form in den Ofen schieben und bei 160°C Umluft für circa 50 Minuten goldbraun backen und herausnehmen.
  12. 12. Nach dem Backen den Krautbraten in der Form für circa 10 - 15 Minuten ruhen lassen. Erst dann stürzen. Eventuell den Rand mit einem Messer leicht lösen.
  13. 13. Den Krautbraten mit der Käseseite nach oben auf eine Platte oder Brett legen.
    Jetzt mit einem Zackenmesser dickere Scheiben schneiden. Leckischmecki :)
DIESES REZEPT TEILEN