gefüllte Quinoa-Maronen-Rolle mit gebratenen Süßkartoffel- und Pastinakenwürfeln und lecker Soße

weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-hauptgang-maronen-quinoa-rolle-braten-mit-gemuese-fuellung-und-gebratenen-suesskartoffel-und-pastinaken-wuerfel-1-11

Eh Voilà, der Hauptgang! Es ist eine Quinoa-Maronen-Rolle mit Gemüsefüllung, dazu bereite ich eine leckere Soße zu und dann gibt es noch gebratene Süßkartoffel- und Pastinakenwürfel. Eigentlich ist auch dieser Gang recht einfach zuzubereiten. Braucht etwas Zeit, ist aber auch gut vorzubereiten.

Solltet Ihr Euch nicht trauen ein Rolle zu formen, könnt Ihr den Hauptgang auch in einer Kastenform schichten und backen. Dann habt Ihr einen Braten 🙂

Zu den Zutaten schreibe ich wieder Alternativen für die Füllung auch auch um Maronen zu ersetzen. Das Gericht ist sehr sehr herzhaft. Mein Mann meinte, ohhhh es schmeckt etwas fleischig 🙂 🙂

Dann habe ich noch einen Ablaufplan für Euch erstellt für das komplette Menü. Eigentlich könnt Ihr alle Speisen-Komponenten sehr gut vorbereiten. Das Menü ist auf 4 Personen ausgelegt, wobei die Maronen-Quinoa-Rolle etwas üppig für 4 Personen ausfällt. Schmeckt aber auch superlecker aufs Brot oder am nächsten Tag noch. Den Ablaufplan sowie die Links für die beiden anderen Rezept könnt Ihr hier einsehen:
https://www.kochtrotz.de/2014/12/18/das-kochtrotz-weihnachtsmenue-2014-vegetarisch-oder-vegan-mit-ablaufplan

weihnachtsmenue-2014-kochtrotz-v2-klein
Achtung: für ein histaminarmes Menü müsst Ihr Eure Verträglichkeiten kennen. Ich schreibe unten zwar Alternativ- und Tauschzutaten, aber ich schreibe nicht zu jeder Zutat welche histaminarm ist. Das würde bei diesem Rezept zu weit führen. Die Pilze dürften klar sein, dass Ihr die bei einer Histamin-Intoleranz tauschen solltet. Auch müsstet Ihr selbst wissen, was Ihr alles ggf. am Tag vorher zubereiten könnt oder nur ganz frisch für Euch persönlich funktioniert. Eine Histamin-Intoleranz ist eben sehr individuell.

gefüllte Quinoa-Maronen-Rolle mit gebratenen Süßkartoffel- und Pastinakenwürfeln und lecker Soße (veganer Braten ohne Soja)
Rezept bewerten
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
4 Portion(en)
VORBEREITUNG
30 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
60 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
Zutaten Maronen-Quinoa-Rolle
  • 150g Quinoa
  • 400mlGemüsebrühe ca.
  • 2PrisenSalz oder Salz
  • 200 g Maronen vorgegart
  • 0.5TLRauchsalz optional sonst Salz
  • 1Stück1 Zwiebel Rote oder 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1StückKnoblauchzehe oder weglassen
  • 4BlätterSalbei gehakt
  • 1ELThymian getrocknet oder frisch (dann aber hacken)
  • 1ELÖl
  • 2PrisenSalz
  • 2PrisenPfeffer optional
  • 2PrisenPiment oder Muskat / Macis
  • 1/4TLPaprika edelsüß
  • 200mlMaronenmilch oder siehe unten
  • 3ELChiasamen
  • 1StückBackpapier
  • Alufolie
Zutaten Maronen-Quinoa-Rolle Füllung
  • 1StangeBleichsellerie (alternativ Karotte, Pastinake oder nix)
  • 2StangenZwiebel oder Frühlingszwiebeln
  • 1StückKnoblauchzehe oder weglassen
  • 2ELÖl
  • 300 g Paprika gelb / rot oder siehe unten
  • 200 g Champignons braune / weiße oder siehe unten
  • 1TLSenf oder weglassen
  • 2PrisenSalz
  • 2PrisenPfeffer
  • 1TLBalsamico oder weglassen
  • 0.5TLInstant Gemüsebrühpulver
  • 1ELApfelkraut oder Rübensirup
  • 1ELPaprikamark oder Tomatenmark
  • 1ELKurkuma zum Andicken oder mehr Paprikamark
Zutaten lecker Soße:
  • 1/3StückPaprika rot / gelb oder siehe unten
  • 1StückZwiebel oder 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 2StückSalbeiblätter frisch oder Lorbeerblätter
  • 3StückChampignons / andere Pilze oder siehe unten
  • 400 - 500mlGemüsebrühe
  • 50mlWein oder Balsamico oder weglassen
  • 1PriseSalz
  • 1PrisePfeffer
  • 1PrisePiment oder Muskat / Macis
  • 1PriseRauchsalz optional
  • 50 - 100ml(Pflanzen)Sahne optional ca. für Sahnesoße wer die lieber mag
Zutaten für Süßkartoffel- und Pastinakenwürfel
  • 2StückSüßkartoffeln (normale Kartoffeln gehen natürlich auch)
  • 1StückPastinake
  • 2 - 3ELÖl am liebsten Butteröl
  • 2PriesenSalz nach Belieben
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Maronen-Quinoa-Rolle:
Ich weiß ja schon, dass das Gericht auch in Regionen gekocht werden will, in denen es keine Maronen gibt (Thailand und Indonesien zum Beispiel). Ich freue mich wie bolle, dass meine Gerichte über den ganzen Erdball so beliebt sind

Maronenmilch: 
Hierfür könnt Ihr auch ReisCuisine oder jede Art von Pflanzensahne nehmen, sollte halt etwas dicklich sein. Kokosmilch geht auch.

Füllung für die Rolle:
Bitte nehmt hier an Gemüsen was Ihr gerne mögt, vertragt und in Euren Regionen auch erhältlich ist. Es eignen sich gut: Paprika gelb und rot, Pilze alle möglichen Sorten, Karotten, Zucchini, Mangold, Spinat, etc. Ihr könnt auch nur eine Sorte Gemüse verwenden.

Gewürze & Kräuter:
Da nehmt Ihr bitte was Ihr vertragt. Pfeffer und Paprika und könnet Ihr auch weglassen. Das Gericht schmeckt dennoch sehr aromatisch. Anstatt Thymian könnt Ihr auch gut Majoran oder Oregano verwenden. Auch gerne als frische Kräuter. Das von mir verwendete Rauchsalz ist optional, es schmeckt alles auch ohne sehr lecker.

Zutaten Soße:
Die Zutaten sind ähnlich variabel. Vertragt Ihr keine Pilze, lasst sie weg oder nehmt Karotte, Petersilienwurzel oder Pastinake anstatt.

Beilage:
Hier könnt Ihr auch ganz herkömmliche Kartoffeln nehmen und auch nur Kartoffeln oder Süßkartoffeln. Muss nicht mit Pastinake gemixt werden. Petersilienwurzeln eignen sich auch super zum braten.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Zubereitung Quinoa-Maronen-Rolle:

    Am besten erst die Quinoa-Rouladen-Masse herstellen.
    Es tut gut, wenn sie etwas ruhen kann. Dann wird sie fester. Kann man auch am Tag vorher zubereiten.

    Quinoa im Haarsieb gut durchwaschen.
    Quinoa in Brühe garkochen. Hierbei bitte die Packungsanleitung für die Garzeit beachten. Sobald es gar ist, Brühe abgießen.
    Während das Quinoa gart die Maronen kleinhacken (im Mixer) und mit dem Räuchersalz in der Pfanne trocken rösten.

    Dann alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab mixen und vermengen. Das muss keine feine Masse sein, nur so dass alles an-püriert und sehr gut vermengt ist.

    Auf Backpapier ausstreichen, so dass ein Rechteck ca. 30 x 25 cm groß entsteht. Es tut der Masse ganz gut, wenn sie etwas ruhen kann (30 Minuten oder mehr).
    weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-hauptgang-maronen-quinoa-rolle-braten-mit-gemuese-fuellung-und-gebratenen-suesskartoffel-und-pastinaken-wuerfel-1-2
    Im Backofen bei 200 Grad Umluft oder 220 Grad Ober-Unterhitze für 10 Minuten anbacken, rausnehmen und abkühlen lassen. Ich habe den Masse mit einem weiteren Backapier abgedeckt und noch heiß übers Nudelholz zur Rolle gerollt und erkalten lassen. Vor dem Füllen wieder abrollen und am besten direkt auf geölte Alufolie legen.
    Ja genau, bitte vergesst nicht die Innenseite der Alufolie zu ölen. Sonst klebt Euch die Masse an.

    Für die Füllung alle Gemüse putzen und kleinhacken. Erst Sellerie mit Zwiebeln und Knoblauch in Öl für gute 7 - 8 Minuten anbraten, sie sollten Röstaromen annehmen. Wenn Wein oder ähhnliches verwendet wird, denn jetzt dazugeben und kurz verdampfen lassen. Dann Paprika und Pilze dazugeben und mitbraten, ca. 5 - 8 Minuten. Jetzt alle weiteren Zutaten zugeben und gut durchrühren. Die Masse soll recht dick sein und kaum mehr Flüssigkeit haben. Du kannst mit Kurkuma noch etwas abbinden oder auch mit weiterem Paprika- oder Tomatenmark. Jetzt abschmecken. Masse auch etwas abkühlen lassen.
    weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-hauptgang-maronen-quinoa-rolle-braten-mit-gemuese-fuellung-und-gebratenen-suesskartoffel-und-pastinaken-wuerfel-1-3

    TIPP: Wem das Rollen zuviel Aufwand ist kann den „Braten“ auch in eine Form schichten und in der Form backen. Dazu legt Ihr den Boden und die Wände der Form mit der Quinoa-Maronen-Masse aus und schichtet dann Gemüse- und Maronen-Quinoa-Masse abwechselnd in die Form. 

    Die Masse auf dem Maronen-Quinoa-Rechteck ausstreichen und die Seiten etwas aussparen, sonst quillt sie sehr raus. Dann eine lange Seite vorsichtig einschlagen und eine lange Rolle formen. Kann sein, dass sie etwas bricht, das ist nicht schlimm. Kommt wieder in Form. Am besten die Alufolie an beiden Seiten anheben und so einrollen. Noch besser geht es wenn die Alufolie samt „Rollware“ auf einer Backmatte liegt. Sobald die Rolle entstanden ist, fest in der geölten Alufolie einwickeln und ein großes Bonbon formen. Am besten noch eine zweite Schicht Alufolie umwickeln, damit im Backofen nix ausläuft.
    weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-hauptgang-maronen-quinoa-rolle-braten-mit-gemuese-fuellung-und-gebratenen-suesskartoffel-und-pastinaken-wuerfel-1-5 weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-hauptgang-maronen-quinoa-rolle-braten-mit-gemuese-fuellung-und-gebratenen-suesskartoffel-und-pastinaken-wuerfel-1-6 weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-hauptgang-maronen-quinoa-rolle-braten-mit-gemuese-fuellung-und-gebratenen-suesskartoffel-und-pastinaken-wuerfel-1-8

    Die Rolle bei 180 Grad Ober-Unterhitze oder 160 Grad Umluft circa 45 Minuten backen und alle 15 Minuten wenden / drehen. Nach dem Backen circa 10 Minuten ruhen lassen. Dann Euer "Bonbon" auspacken.

    TIPP: Wenn ihr mit den anderen Kochaktivitäten noch nicht ganz soweit seid, dann lasst einfach Eure Quinoa-Maronen-Rolle in der Alufolie liegen. Sie hält sich so sehr gut heiß oder noch besser im Backofen mit der Resthitze liegen lassen. 

    Vor dem Servieren ca. 2 cm breite Scheiben schneiden.

    Zubereitung der äußerst leckeren Soße:
    weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-hauptgang-maronen-quinoa-rolle-braten-mit-gemuese-fuellung-und-gebratenen-suesskartoffel-und-pastinaken-wuerfel-1-4


    Alle Gemüse putzen, würfeln und alle Zutaten ausser den Gewürzen scharf / heiss in Öl anbraten und gut anrösten, dauert ca. 5 Minuten, mit Wein oder Balsamico ablöschen und mit Gemüsebrühe aufgießen und würzen. Den Sud circa 8 Minuten durchkochen lassen. Die Salbei- oder Lorbeerblätter entfernen. Dann sehr fein pürieren, ggf. passieren und abschmecken. Die Konsistenz müsste sehr „soßig“ sein und eigentlich muss man die Soße nicht andicken. Wer Sahnesoße mag, gibt noch ne Schuss Sahne dazu. Soße warmhalten.

    Zubereitung der gebratenen Süßkartoffel- und Pastinaken-Würfel:

    weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-hauptgang-maronen-quinoa-rolle-braten-mit-gemuese-fuellung-und-gebratenen-suesskartoffel-und-pastinaken-wuerfel-1-9
    Das Gemüse putzen, Kartoffeln schälen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. In heißem Öl für ca. 15 Minuten braten und immer wieder wenden. Gegen Ende hin probieren, ob sie weich sind die Würfel und dann salzen. Das war’s schon :) Bitte nicht mit Öl sparen, sonst werden sie nicht cross.
DIESES REZEPT TEILEN