Curry mit Butternut-Kürbis und Steakstreifen oder Tofu – PUMPKINMANIA

Heute dreht sich alles um den Butternut-Kürbis und seine Hauptrolle in diesem köstlichen Curry! Das Curry mit Butternut-Kürbis und Steakstreifen oder Tofu schmeckt einfach wahnsinnig gut. Lass dich von den vielfältigen Aromen und Texturen verzaubern, die dieses Gericht zu bieten hat. Von der süßen und nussigen Note des Butternut-Kürbis bis hin zur würzigen Würze des Currys – hier erwartet dich ein wahres Geschmackserlebnis.


Also schnapp dir deinen Kochlöffel und begleite mich auf dieser kulinarischen Reise, während ich dir Schritt für Schritt zeige, wie du dieses aromatische Curry zubereitest. Lass dich von den leckeren Kombinationen inspirieren und mach dich bereit, deine Geschmacksknospen zu verwöhnen. Bist du bereit, in die Welt der “Pumpkinmania” einzutauchen? Dann folge einfach dem Link zu diesem spannenden Rezept auf KochTrotz.de und lass uns gemeinsam diesen herbstlichen Genuss entdecken!

Über den Butternut-Kürbis

Ein wahrer Superstar der Herbsttage: Der Butternut-Kürbis!

Dieses fröhliche und vielseitige Gemüse hat definitiv das Zeug dazu, dein kulinarisches Herz im Sturm zu erobern.

Der Butternut-Kürbis, auch bekannt als “Butterbirne” aufgrund seiner birnenähnlichen Form und der buttrigen Konsistenz seines Fruchtfleisches, ist ein echtes Allround-Talent in der Küche. Er ist nicht nur köstlich, sondern auch vollgepackt mit Nährstoffen. Von Vitamin A bis hin zu Ballaststoffen – dieser Kürbis hat einiges zu bieten, um dich gesund und zufrieden zu halten.

Aber es ist nicht nur seine ernährungsphysiologische Power, die uns beeindruckt. Der Butternut-Kürbis überzeugt auch mit seinem sanften und süßen Geschmack, der eine leichte Note von Nüssen und Butter vereint. Sein orangefarbenes Fruchtfleisch lässt sich wunderbar vielseitig verwenden – sei es in Suppen, Eintöpfen, Salaten oder sogar als Hauptdarsteller in herzhaften Gerichten.

Die Zubereitung des Butternut-Kürbis ist ein Kinderspiel. Einfach schälen, entkernen und in Würfel oder Scheiben schneiden – schon kannst du dich in die wundervolle Welt der Kürbisrezepte stürzen. Und das Beste daran? Sein angenehmer Geschmack harmoniert perfekt mit Gewürzen und Kräutern, sodass du deiner Fantasie in der Küche freien Lauf lassen kannst.

Zutaten für eine Portion Curry mit Butternut-Kürbis:

150 g Steakfleisch vom Rind, Rinderfilet oder Hühnchenfleisch

2 Msp Ingwerpulver

2 Msp Zitronengraspulver

2 Msp Kreuzkümmel

1 Msp Kardamon

0,5 TL Suppenpulver Instant ohne Hefe

Salz

Pfeffer aus der Mühle

1 EL Kokosöl

3 EL Kokosmilch

Etwas Wasser

150 g Butternut-Kürbis

2 Stangen Frühlingszwiebel

1-2 Blatt Chinakohl

eine halbe  Mango

Und so bereitest du das Curry mit Butternut-Kürbis zu:

Für das Curry mit Butternut-Kürbis zunächst das Fleisch (oder Tofu) in Streifen schneiden und in eine Schüssel oder ein anderes Gefäß geben. Du kannst zum Beispiel Rindfleisch oder Geflügel verwenden.

Mit Ingwer, Zitronengraspulver, Kreuzkümmel und Kardamom das Fleisch würzen und das Öl untermischen. Lasse es für 30 Minuten marinieren.

In der Zwischenzeit den Kürbis schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Genauso verfährst du mit der Mango. Stelle sie in separaten Schälchen beiseite.

Wasche die Frühlingszwiebeln und den Chinakohl und schneide sie in Streifen. Stelle sie ebenfalls beiseite.

Erhitze eine Pfanne ohne Öl auf hoher Stufe. Sobald sie heiß ist, brate das Fleisch kurz an und nehme es wieder heraus. Achte darauf, dass das Rindfleisch nicht durchgebraten wird, sondern nur kurz angebraten wird (1 – 2 Minuten).

Nutze die entstandene Flüssigkeit, um den Kürbis bei mittlerer Temperatur für etwa 7-9 Minuten zu dünsten. Der Kürbis sollte bissfest sein.

Gib zum Kürbis das Instantpulver, die Kokosmilch und 1 EL der Mangostücke hinzu und lasse alles weiter köcheln. Falls die Soße zu dick wird, kannst du vorsichtig Esslöffelweise Wasser hinzufügen.

Sobald der Kürbis gar ist, füge das Fleisch, den Chinakohl und die Frühlingszwiebeln hinzu. Schmecke alles mit Salz und Pfeffer ab, koche es noch einmal kurz auf und serviere es.

Wenn du Geflügelfleisch verwendest, achte unbedingt darauf, dass es gar ist. Falls nicht, lasse es noch 1-2 Minuten ziehen, ohne dass es kocht. Das Rindfleisch sollte innen noch leicht rosa sein.

Genieße dieses köstliche Gericht voller Aromen und Texturen! Guten Appetit!

Curry mit Butternut-Kürbis und Steakstreifen oder Tofu

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 1 Portion(en)

Zutaten
  

  • 150 g Steakfleisch vom Rind Rinderfilet oder Hühnchenfleisch
  • 2 Msp Ingwerpulver *
  • 2 Msp Zitronengraspulver
  • 2 Msp Kreuzkümmel *
  • 1 Msp Kardamom
  • 0,5 TL Suppenpulver Instant ohne Hefe
  • Salz *
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Kokosöl *
  • 3 EL Kokosmilch
  • etwas Wasser
  • 150 g Butternut-Kürbis
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 – 2 Blatt Chinakohl
  • 1/2 Mango

TAUSCH-ZUTATEN

Bei Intoleranzen auf die Gewürze achten und eventuell Pfeffer weglassen.
Fleischfreie Variante
Das Fleisch kann auch wunderbar durch Tofu-Streifen ersetzt werden.

Anleitung
 

  • Fleisch in Streifen schneiden und in eine Schüssel oder ein anderes Gefäß geben. Du kannst zum Beispiel Rindfleisch oder Geflügel verwenden.
  • Mit Ingwer, Zitronengraspulver, Kreuzkümmel und Kardamom das Fleisch würzen und das Öl untermischen. Lasse es für 30 Minuten marinieren.
  • In der Zwischenzeit den Kürbis schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Genauso verfährst du mit der Mango. Stelle sie in separaten Schälchen beiseite.
  • Wasche die Frühlingszwiebeln und den Chinakohl und schneide sie in Streifen. Stelle sie ebenfalls beiseite.
  • Erhitze eine Pfanne ohne Öl auf hoher Stufe. Sobald sie heiß ist, brate das Fleisch kurz an und nehme es wieder heraus. Achte darauf, dass das Rindfleisch nicht durchgebraten wird, sondern nur kurz angebraten wird (1 – 2 Minuten).
  • Nutze die entstandene Flüssigkeit, um den Kürbis bei mittlerer Temperatur für etwa 7-9 Minuten zu dünsten. Der Kürbis sollte bissfest sein.
  • Gib zum Kürbis das Instantpulver, die Kokosmilch und 1 EL der Mangostücke hinzu und lasse alles weiter köcheln. Falls die Soße zu dick wird, kannst du vorsichtig Esslöffelweise Wasser hinzufügen.
  • Sobald der Kürbis gar ist, füge das Fleisch, den Chinakohl und die Frühlingszwiebeln hinzu. Schmecke alles mit Salz und Pfeffer ab, koche es noch einmal kurz auf und serviere es.
  • Wenn du Geflügelfleisch verwendest, achte unbedingt darauf, dass es gar ist. Falls nicht, lasse es noch 1-2 Minuten ziehen, ohne dass es kocht. Das Rindfleisch sollte innen noch leicht rosa sein.
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Aktuellste
Älteste Beliebteste
Beitragskommentare
Alle Kommentare anzeigen

[…] This post was mentioned on Twitter by kochtrotz, kochtrotz. kochtrotz said: Curry mit Butternut-Kürbis und Steakstreifen – PUMPKINMANIA: https://wp.me/p17UkJ-aI […]

Meine Bücher

Meine beliebten Koch- und Backbücher mit dem einzigartigen KochTrotz Zutaten-Baukasten. Pro Zutat kannst du aus bis zu 3 Tausch-Zutaten wählen. Die Rezepte in meinen Büchern habe ich für alle Hauptallergene und die häufigsten Nahrungsmittel-Intoleranzen entwickelt. Zudem kannst du alle Rezepte wahlweise vegan zubereiten.

Jetzt auch als vollständig überarbeitete eBooks erhältlich!

Nichts verpassen!​

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Beiträge informieren. Und erhalte die Kochtrotz Verträglichkeitsliste.
Warenkorb
1
0
Wir lieben Kommentare. Du auch? :-)x

Mein Newsletter

Abonniere die kostenlosen Services! Und erhalte die KochTrotz Verträglichkeitsliste.