Focaccia glutenfrei

Focaccia glutenfrei

Dieses Focaccia schmeckt genau so wie es aussieht – nämlich köstlich!

Ein Tipp von mir – esst es frisch gebacken. Focaccia ist der Vorläufer von Pizza und die will ja auch keiner essen, wenn sie schon 2 Stunden steht.

Focaccia glutenfrei
Rezept bewerten
Stimmen: 9
Bewertung: 4
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Brot
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
30 Minuten
RUHEZEIT
45 Minuten
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
  • 300gglutenfreies Mehl für alle Anwendungen
  • 1TüteTrockenhefe oder 0.5 Würfel Frischhefe
  • 1TLSalz
  • 2ZweigeRosmarin
  • 4ELOlivenöl
  • 50mllauwarmes Wasser
  • 200mlMineralwasser mit viel Kohlensäure
  • 1TLZucker
  • 1ELgrobes Meersalz
  • 1StückBackpapier
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Bei Histamin-Intoleranz muss Hefe vertragen werden.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Als erstes den Vorteig machen. Gib das lauwarme Wasser in eine Tasse, streu die Hefe drauf und darüber den Zucker. Das ganze lässt Du ca. 10 Minuten stehen, dann arbeitet die Hefe.

    Die Hälfte der Rosmarinnadeln fein hacken.

    Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde rein drücken. Aussenrum das feine Salz verteilen. In die Mulde den Vorteig geben. Vorteig unter das Mehl rühren und dann nach und nach das Mineralwasser und 2 EL Olivenöl dazu geben, zum Schluß noch den gehackten Rosmarin. Alles gut verkneten. Ich mach das immer mit meiner Küchenmaschine, es geht aber auch gut von Hand.

    Den Teig jetzt auf ein Bleich mit Backpapier streichen, ca. 1 cm dick.

    Entweder den Teig an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen oder im Backofen bei 40 Grad.

    Hier habe ich auch noch einen extra Artikel geschrieben zum glutenfreien Backen mit Hefeteig: https://www.kochtrotz.de/2012/11/02/schritt-fur-schritt-zum-glutenfreien-hefeteig-gluck/

    Während der Teig geht, das restliche Olivenöl erwärmen und die restlichen Rosmarinnadeln für ca. 20 Minuten darin in einem Topf ziehen lassen. Das Öl darf auf keinen Fall zu heiss werden oder köcheln. Sonst frittierst Du den Rosmarin.

    Den Backofen auf 200 Grad Umluft oder 220 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

    Bevor Du das Focaccia in den Ofen schiebst, streichst Du die Oberfläche mit dem Rosmarinöl ein und verteilst die Nadeln und das grobe Meersalz einigermaßen gleichmäßig auf dem Teig. Den Teig noch mit dem Messer in Quadrate à ca. 10 cm einritzen.

    Bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen. Das Focaccia soll leicht braun werden.

    Schmeckt nur frisch.
DIESES REZEPT TEILEN