Entrecôte – lecker saftig mit Niedrigtermperatur-Garen

Beim Discounter gibt es manchmal Entrecôte vom deutschen Jungbullen. Bioqualität hin oder her, da schlag ich meistens zu. Ich finde, die Qualtät dieses Entrecôtes ist sehr gut. Das darf ja Gott sei Dank jeder für sich entscheiden.

Das enthaltene Fett lässt das Fleisch sehr saftig werden. Das mögen wir gerne. MjamMjam.

Entrecôte

Die Stücke sind meist um 1 kg herum und ich mach es immer im ganzen und zwar so:

1 Stück Entrecôte

1 – 2 EL Ghee oder anderes Fett

Salz

Pfeffer oder Melange Noir

evtl. weitere Gewürze

Fleisch frühzeitig aus der Kühlung nehmen. Es soll  Zimmertemperatur haben. Backofen auf 100 Grad aufheizen. Fleisch sehr sauber trocken und von allen Seiten würzen. Erst die Pfann heiss werden lassen, sobald sie heiß ist das Fett hineingeben. Dann das Entrecôte von allen Seiten mit guter Hitze (aber nicht zu heiß) anbraten, schön braun. Lassen Sie ein Seite weniger stark anbraten, dann können Sie es auf dieser Seite mit der heißen Pfanne in den Backofen geben. Ansonsten müssen Sie das Fleisch umbetten.

Wenn Sie mit einem Back-Thermometer arbeiten, bei 56 – 57 °C ist das Fleisch medium und somit perfekt und sehr zart.
Haben Sie kein Thermometer zur Hand, so braucht das Fleisch in etwa 35 Minuten medium bei 100 ° Grad Umluft gegart.
Drücken Sie mal auf das Fleisch mit Daumen bevor Sie es in den Ofen geben. Das Fleisch gibt gut nach und ist innen noch roh. Drücken Sie mal nach ca. 30 Minuten Garzeit mit dem Daumen drauf. Es muss noch ein wenig nachgeben, dann ist es medium. Ist es hart und gibt kaum mehr nach, dann ist es schon „Done“ also durch. Lieber mal was früher und häufiger kontrollieren.

Schneiden Sie das Fleisch in ca. 1 cm dicke Scheiben. Einfache Gemüsebeilagen passen gut dazu, dann kommt das Fleisch gut zur Geltung.

Sie können den Rest noch am nächsten Tag gut essen, einfach kurz erwärmen oder auch kalt in feine Scheiben schneiden, ähnlich wie Roastbeef.

Entrecôte – lecker saftig mit Niedrigtermperatur-Garen
Rezept bewerten
Stimmen: 18
Bewertung: 3.39
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Kilo
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
40 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
ZUBEREITUNG
  1. 1.
DIESES REZEPT TEILEN