lecker Blitz-Sauce Hollandaise – histaminarm, eifrei, sojafrei, glutenfrei, allergiearm, vegan oder vegetarisch

sauce-hollandaise-histaminarm-sojafrei-vegan-1

Und da ist sie schon, die lecker Hollandaise! Ihr habt sie in 2 Minuten gemacht und sie ist nicht nur total einfach, nein sie ist total allergiearm 🙂

Ich leg direkt los mit dem Rezept.

Ach halt, da immer wieder Fragen nach dem Butteröl und dem Kala Namak (Steinsalz) kommen. Hier bitteschön, das sind meine Lieblinge:
Ich verwende ja für solche Gerichte sehr gerne Butteröl. Das ist laktosefrei und vegan. Ist mir deutlich lieber als Ghee oder andere Öle. Das Butteröl ist meist auf Rapsbasis, also sehr gut verträglich.
Hier ein paar Anregungen (das sind die Öle, die ich selbst verwende):

lecker Blitz-Sauce Hollandaise - histaminarm, eifrei, sojafrei, vegan
Rezept bewerten
Stimmen: 46
Bewertung: 3.61
Sie:
Druckversion
MENGE
4 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht
ZUTATEN
  • 0.5TLWeißweinessig oder siehe unten, das gilt für alle Zutaten
  • 150mlMandelmilch oder halb halb mit Mandelsahne
  • 80mlRapsöl mit Buttergeschmack
  • 1 - 2PrisenSalz
  • 1/3TLSenf
  • 1 - 2PrisenKala Namak
  • 1 - 3PrisenKurkuma je nach Farbwunsch
  • 1/4TLGuarkernmehl - 1/2 je nach Konsistenz
Optional
  • 1 - 2PrisenMuskat
  • 1StückPürierstab
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Die Sauce braucht ein wenig Säure. Ihr könnt nehmen:
jeweils 1/2 TL Weißweinessig (das ist das Beste), 1/2 Apfelessig, 1 TL Zitronensaft oder 1/8 TL Essigessenz oder 1/2 TL Verjus (beides sehr verträglich bei Histamin-Intoleranz). Zur Not könnt Ihr die Säure weglassen, aber nur zur Not :)

Es eignet sich jede Pflanzenmilch, normale Milch oder auch laktosefreie Milch. Ich hatte halb Mandelmilch, halb Mandelsahne. Die Mandelsahne macht die Soße natürlich noch geschmackvoller, aber auch noch fetter.

Als Fett könnt Ihr je nach belieben vegan oder vegetarisch wählen:
Rapsöl mit Buttergeschmack (vegan), flüssige Butter, flüssiger Ghee oder auch Margarine, die etwas buttrig schmeckt. Müsst Ihr kurz erhitzen, damit sie flüssig wird.

Das Kala Namak gibt es typischen Eigeschmack. Vertragt Ihr es nicht, lasst es weg. In den Mengen ist es aber auch eher unbedenklich, vor allem wenn Ihr ein natürliches gekauft habt und nicht eins mit viel Chemie-Mist drin.

Kurkuma zaubert die gelbe Farbe der Hollandaise in die Sauce. Alternativ könnt Ihr auch nen Esslöffel voll gegarter Möhrchen nehmen.

Ihr könnt Senf oder auch Senfpulver verwenden. Senfpulver wird entgegen Senf bei Histaminintoleranz oft sehr gut vertragen. Dann 1/4 TL Senfpulver nehmen, weglassen geht auch.

Wenn Ihr die dicke Konsistenz der Sauce Hollandaise haben wollt, dann müsst Ihr was zum Verdicken reintun. Es eigenen sich sehr gut Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl. Xanthan geht auch, dann halbiert aber die Menge.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Und jetzt wird's echt einfach :)

    1. Die Zutaten sollten alle Raumtemperatur haben.

    2. Alle Zutaten in ein schlankes hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer mixen, dabei hoch und runter ziehen.

    3. Am Schluss noch Guarkernmehl rein (fallls Ihr wollt) und mixen bis eine saucenartige Konsistenz entstanden ist.


    Am besten in der Mikrowelle erwärmen oder einfach so auf den heißen Spargel oder was auch immer geben. Ihr könnt die Sauce natürlich auch im Topf erwärmen, dann aber sehr schonend. Sie soll nicht kochen oder köcheln. Wasserbad geht natürlich auch.

    Ist diese Sauce Hollandaise nicht mega einfach?
DIESES REZEPT TEILEN