Rezeptfilter: keine Auswahl

Meine Allergiker-Tipps und Tricks für vegan for fit – Teil 2

Heute habe ich wieder einmal ein paar Tipps, die mir den Alltag mit vegan for fit erleichtern. Los geht’s:

Frühstück für einige Tage vorbereiten – Breakfast Crunch
Ich liebe dieses Frühstück und bereite es mir in einer glutenfreien Variante zu. Ich hab ja Zöliakie und mein Mann auch. Da wir das tägliche Abwiegen der Zutaten als echt lästig empfinden, bereiten wir immer Sonntags schon für die ganze Woche die trockenen Zutaten vor. Wir geben sie dann portionsweise in Weckgläser und legen den Glasdecker einfach obenauf ohne weiteren Verschluß.
So müssen wir morgens nur noch ein paar frische Früchte zubereiten und die Mandelmilch zugeben. Die Mandelmilch mache ich auch nicht täglich selbst. Ich verwende eine Sorte mit Agavendicksaft. In dieser Mandelmilch ist so wenig Agavendicksaft drin, dass wir sie trotz Fructose-Intoleranz gut vertragen.
Das Ganze sieht dann so aus:
vegan-for-fit-tipps-und-tricks-1
Austauschen von Tofu & Co. bei Soja-Unverträglichkeit oder Histamin-Intoleranz
Inzwischen kann ich etwas Tofu oder Sojaprodukte zwar wieder vertragen. Ich muss aber höllisch aufpassen. Oft verwende ich dann anstatt Tofu einfach kleine weiße Bohnen. Die kaufe ich allerdings nicht in Konserven sondern im Glas. Achtung, Hülsenfrüchte sind bei Histamin-Intoleranz generell sehr vorsichtig zu behandeln. Gerade diese kleinen weißen Bohnen werden von vielen gut vertragen. Das ist aber individuell und sehr unterschiedlich.
Die Bohnen musst Du immer im Sieb gut mit Wasser abwaschen und abtropfen lassen. Dann kannst Du sie entweder so verwenden, klein hacken oder auch Pürieren. Ansonsten lassen sie sich auch gut würzen und formen. Für uns ist das eine echt gute Alternative zu Soja-Produkten und Tofu. Tofu ist natürlich auch ein Soja-Produkte. Schaut mal, solche Bohnen meine ich:
vegan-for-fit-tipps-und-tricks-1-3
Hast Du keine Form für die vegan-for-fun Schokolade? Hier habe ich eine sehr simple Lösung für Euch:
Ihr kennt bestimmt alle die netten Eiswürfel-Silkon-Formen, die man sehr günstig bei einem schwedischen Möbelhaus oder ähnlichen Läden kaufen kann. Die nehme ich für die Schokolade. Es gehen auch alle anderen Silikon-Formen. Ich finde, so sieht die Schoki gleich noch viel besser aus und macht noch viel mehr Spass zu essen.
Bevor ich die Schokoladen-Masse langsam eingieße, streiche ich die Förmchen mit ganz ganz wenig Sonnenblumenöl innen aus. So kannst gar nicht mehr hängen bleiben. Das Sonnenblumenöl nehme ich, weil es total neutral im Geschmack ist.
Nach dem Erkalten musste Du deine Schokoladen-Pralinen nur noch vorsichtig herausdrücken.
Von zu kleinteiligen Formen würde ich absehen. Es wäre doch schade, wenn was drin hängen bleibt.
Schau mal hier:
vegan-for-fit-tipps-und-tricks-1-4 vegan-for-fit-cooking-session-1-14
Für heute waren das meine gesammelten Tipps und Tricks zu vegan for fit für Euch. Demnächst mehr in diesem Kino. Lach.

Ihr kennt es ja schon. Ich habe diese Amazon-Funktion eingerichtet, ich bekomme bei Eurem Buch kauf ein paar Cents Provision und kann somit die Kosten für meinen Blog ein klein wenig decken. Also falls Ihr das Buch kaufen möchtet und mich ein wenig dabei unterstützen wollt:

Teil 1 meiner vegan-fit-fit-Tipps findet Ihr hier oder so: https://www.kochtrotz.de/2013/07/10/meine-tipps-und-tricks-vegan-for-fit-mit-unvertraglichkeiten-teil-1/

Hinterlassen Sie einen Kommentar

17 Kommentare

  1. Sarah 4. August 2013 um 12:28 Uhr - Antworten

    Moin moin,

    das mit den Weckgläsern ist echt eine suuuuper Idee! 🙂 Aber was macht ihr denn an Müsli da rein (außer gepoppten Amaranth und Cornflakes kann ich leider nichts erkennen)?
    Vertrage nämlich auch kein Gluten :-/

    Schönen Sonntag,

    Sarah

    • Kochtrotz 4. August 2013 um 21:19 Uhr - Antworten

      Hallo Sarah,
      Ich nehme glutenfreie Haferflocken und Mandeln.

      • Sarah 12. August 2013 um 9:10 Uhr - Antworten

        Danke für die Info 🙂 Mir waren bisher glutenfreie Haferflocken etwas suspekt, aber dann sollte ich sie wohl mal probieren! 😉

  2. Anonymous 1. August 2013 um 16:18 Uhr - Antworten

    Hallo 🙂
    Ich habe eine Fructoseintoleranz und vertrage Gemüse normalerweise gut, Obst aber eigentlich gar nicht. Ich will die Vegan for Fit challenge unbedingt ausprobieren, nicht zuletzt weil viele der Rezepte entweder ganz ohne Früchte bzw. Fructose sind, oder die Zutaten leicht ersetzbar wie z.B. Agavendicksaft gegen Reissirup.
    Jetzt habe ich aber das Problem, dass ich zusätzlich gegen Mandeln allergisch bin, Hildmann aber sehr oft Mandelmus benutzt. Gibt es da vielleicht eine ernsthafte Alternative? Haselnussmus ist so flüssig, da bin ich mir nicht sicher. Aber vielleicht Cashewmus? Oder Macadamiamus?
    Lg
    Emma

    • Kochtrotz 1. August 2013 um 20:21 Uhr - Antworten

      Hallo Emma,
      Einer Meinung nach kannst Du bei den meisten Gerichten die Nussmuse auch weglassen. Zumindest bei den herzhaften. Mach ich auch. Ich vertrage gar nicht so viel fettiges Mus.
      Bei den süßen Gerichten seht’s anders aus. Aber esse da kannst Du das Mandelmus eben cashew- und Haselnussmus tauschen.

      Viele Grüße
      Steffi

  3. Nicol 26. Juli 2013 um 20:16 Uhr - Antworten

    Dein Blog ist echt klasse! Aber eine Frage hätte ich. Deine Idee mit den Weckgläser ist toll, aber welche Größe verwendest du?

    • Kochtrotz 26. Juli 2013 um 22:35 Uhr - Antworten

      Hallo Nicol,
      Ich habe alle möglichen Größen im Einsatz.
      Auf dem Foto dieses Artikels siehst Du 0,5 und 0,75 l Gläser.

      Lieben Gruß
      Steffi

  4. Anna Purna 26. Juli 2013 um 4:05 Uhr - Antworten

    Deine vegan for fun schokolade sieht sehr ansprechend aus. Habs mir mal für kältere Tage abgespeichert.

    Liebe Güße
    Anna

    • Kochtrotz 26. Juli 2013 um 5:37 Uhr - Antworten

      Hallo Anna, ich finde ja, die schmeckt gerade im Sommer gut. Weil sie gut gekühlt schmeckt wie Eiskonfekt. Yummy.

      Liegen Gruß
      Steffi

  5. Silvia 25. Juli 2013 um 16:29 Uhr - Antworten

    Hallo ich bin vor einiger Zeit auf die Seite gestoßen – herzlichen Dank, dass es sowas tolles gibt.
    Bin mit den Allergien und unverträglichkeiten sehr behaftet.
    Ich hätte nun ne Frage, hab schon seit Jahren keine Schokolade mehr gegessen, und bekomm bei den super tollen Bildern so nen richtigen Heisshunger, lach – könnte man das Rezept dafür denn auch bekommen *ganzliebfrag* …
    Silvia

    • Kochtrotz 25. Juli 2013 um 18:02 Uhr - Antworten

      Hallo Sivlia.
      Gerne gebe ich Dir die Quelle vom Rezept der veganen Schokolade.
      Das Rezept für die Schokolade findest Du im Buch „vegan for fit“ dort gibt es auch eine weiße Schokolade. Sehr zu empfehlen.

      Viele Grüße
      Steffi

      • Silvia 25. Juli 2013 um 18:27 Uhr - Antworten

        Herzlichen Dank liebe Steffi, dann werde ich mal nach dem Buch ausschau halten …

  6. Deborah Le 25. Juli 2013 um 11:28 Uhr - Antworten

    Hey! Habe dich erst vor ein paar Tagen gefunden und bin soooooo froh darüber! Toller Blog und so viel nützliches Wissen das Du teilst! DANKE dafür!
    Ich bleibe in diesem Kino ;-))
    Liebe Grüße
    Debbie

    • Kochtrotz 25. Juli 2013 um 11:53 Uhr - Antworten

      Hallo Deborah,
      super, wenn Dir mein Blog weiterhilft.

      Es wäre ja schade, wenn ich all meine Schätze nur in MEINER Schatztruhe verstecken würde 🙂

      In diesem Kino gibt es wechselndes Programm und immer mal wieder Blockbuster! 🙂

      LG
      Steffi

  7. Ladina Gisep Bachmann 25. Juli 2013 um 9:17 Uhr - Antworten

    Danke für deine Tipps – als OMNI (oder bereits EX-OMNI..?) bin ich froh über solche Infos, ist es doch schon eine grosse Umstellung und das Wissen fehlt an manchen Ecken. merci tuusig!

    • Kochtrotz 25. Juli 2013 um 9:28 Uhr - Antworten

      HalliHallo
      Am Anfang habe mich auch gefühlt als ob ich rund um die Uhr koche und Essen vorbereite.
      Da muss man Sichtens einfallen lassen. 😉

      Gerne geschehen.
      Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de