SUCHEN
Generic filters

Oft gesucht: laktosefreiKirschenBrotErdbeerenglutenfrei

Hagebuttenpulver – Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten

Hagebutten

Nachdem die Rosen im Sommer in voller Blüte standen, ist es jetzt im Herbst an der Zeit für die rot-leuchtenden Hagebutten. Die kleinen roten Früchte kennen wir vor allem als Hagebuttentee oder aber auch als Hagebuttenmarmelade oder als Hagebuttenmus – dabei ist das Hagebuttenpulver so vielfältig einsetzbar! Deswegen stelle ich dir hier nicht nur die Hagebutte selbst vor, sondern insbesondere das Hagebuttenpulver.


Was sind eigentlich Hagebutten?

Hagebutten sind die Früchte verschiedener Rosenarten. Auch wilde Rosenarten wie die Hunds-Rosen entwickeln die kleinen, roten Früchtchen. Prinzipiell sind alle Hagebuttenarten essbar, aber extra für die Ernte gezüchtete Sorten tragen größere Früchte.

Warum ist die Hagebutte so gesund?

Hagebutten sind echte Immunbooster und reich an Nährstoffen. Besonders ihr Gehalt an Vitamin C kann sich sehen lassen: Getrocknete Hagebutten enthalten etwa 31-mal mehr Vitamin C als Zitronen! 100 g getrocknete Hagebutten enthalten 1.606,43 mg Vitamin C – frische Zitronen hingegen nur 50,67 mg pro 100 g.

Hagebutten – Nährwertangaben (bezogen auf 100 g)

Kilokalorien: 226 kcal

Eiweiß: 5,78 g

Kohlenhydrate: 26,02 g

Mineralstoffe: 4,18 g

Folsäure: 13 µg

Vitamin C: 1606,43 mg

Glucose: 11,73 g

Fructose: 11,73 g

Broteinheiten: 2,2 BE

Hagebutten

Die Verträglichkeit der Hagebutte

Hagebutten sind allergenarme Früchte. Sie sind grundsätzlich histaminarm.

Außerdem ist das Fructose-Glucose-Verhältnis sehr ausgeglichen (siehe oben, Nährwertangaben). Aus diesem Grund können Hagebutten-Erzeugnisse auch bei einer Fructoseintoleranz ganz gut vertragen werden, besonders weil man in der Regel nicht viel davon verwendet. Ein wenig herantasten muss man sich an die individuell verträglichen Mengen aber schon.

Hagebuttenpulver und seine Verwendungsmöglichkeiten

Hagebuttenpulver ist extrem einfach zu verwenden und hat den enorm großen Vorteil, dass es immer ungesüßt verkauft wird. Man könnte zwar auch mit Hagebuttenmus kochen, aber das Mus ist meistens gesüßt. Bei Hagebuttenpulver hast du also die volle Kontrolle über das wie und wie viel der Süße.

Hier findest du ein paar Ideen, wie du Hagebuttenpulver verwenden kannst:

Saucenbinder: Hagebutten enthalten viel Pektin. Pektin ist nicht nur ein toller Ballaststoff, der unserem Darm sehr viel Gutes tut, sondern macht die Hagebutte auch zu einem tollen Saucenbinder!

Beim Backen: Das Pektin sorgt auch dafür, dass das Hagebuttenpulver tolle Bindeeigenschaften fürs Backen hat.


Vitamin-C-Getränk: Einfach ein bisschen Hagebuttenpulver in Wasser auflösen und trinken.

Im Smoothie: Gib einfach ein bisschen Hagebuttenpulver mit in deinen Smoothie! Im Vergleich zum Einrühren ins Wasser kommt hier der Hagebutten-Geschmack viel weniger zum Tragen.

Histaminarmer Tomatenersatz: Rühre das Hagebuttenpulver mit etwas Wasser an. Dadurch erhältst du ein Püree, das optisch sehr dem Tomatenpüree ähnelt. Du kannst es für eine tomatenfreie Bolognese-Sauce (z. B. mit histaminarmer roter Paprika gemischt) verwenden oder andere Tomatensaucen-Alternativen damit zubereiten.

Im Müsli: Auch als Zusatz für dein Frühstücksmüsli eignet sich das Hagebuttenpulver hervorragend und sorgt für die Extraportion Vitamin C in deinem Frühstück!

Ganz wichtig: Achte darauf, dass du das Hagebuttenpulver in Bio-Qualität kaufst. Ich verwende schon seit Jahren das Hagebuttenpulver vom Achterhof * und bin damit immer sehr zufrieden. 1 Kilogramm klingt zwar nach viel, aber im Laufe des Winters ist das ganz schnell aufgebraucht.

Hagebuttenpulver soll außerdem entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften haben. Damit soll es Arthrose-PatientInnen bei der Beweglichkeit ihrer Gelenke helfen können.

Hagebutten

Hagebutten sammeln und selbst verarbeiten

Die kleinen roten Früchtchen haben gerade Saison – also kann man jetzt losziehen und Hagebutten selber sammeln!

Beim Sammeln von Hagebutten solltest du unbedingt eine Schere und Handschuhe mitnehmen, da die leckeren Früchte von Dornen umgeben sind.

Zuhause solltest du die Früchte gründlich waschen, z. B. mit einem Natronbad. Bevor du sie weiterverarbeitest, musst du unbedingt die Kerne entfernen – sie sind mit kleinen Widerhaken überzogen und können Juckreiz auslösen. Du kannst die Kerne z. B. händisch entfernen, indem du die Früchte halbierst und entkernst. Dabei solltest du aber Handschuhe tragen. Die entkernten Hagebutten kannst du dann im Dörrautomaten * oder im Backofen trocknen und danach im Mixer zerkleinern. So kannst du ganz einfach dein eigenes Hagebuttenpulver herstellen!

Quellen

https://www.gartenzauber.com/hagebutten-fruechte-der-rosen/

https://www.ernaehrung.de/lebensmittel/de/F402400/Hagebutte-getrocknet.php

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2006/daz-24-2006/uid-16041

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Aktuellste
Älteste Beliebteste
Beitragskommentare
Alle Kommentare anzeigen

[…] Zum Beitrag […]

foodwunder
Dein Shop für glutenfreie Lebensmittel
in Bio-Qualität

foodwunder Bio Basis-Mehlmischung

Meine Bücher

Meine beliebten Koch- und Backbücher mit dem einzigartigen KochTrotz Zutaten-Baukasten. Pro Zutat kannst du aus bis zu 3 Tausch-Zutaten wählen. Die Rezepte in meinen Büchern habe ich für alle Hauptallergene und die häufigsten Nahrungsmittel-Intoleranzen entwickelt. Zudem kannst du alle Rezepte wahlweise vegan zubereiten.

Nichts verpassen!​

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Beiträge informieren. Und erhalte die Kochtrotz Verträglichkeitsliste.

Copyright 2022 by KochTrotz® · Alle Rechte vorbehalten · All rights reserved
* Werbung | Affiliate Links. Durch eure Käufe erhält KochTrotz eine Provision. Diese wird verwendet, KochTrotz weiter zu entwickeln und neue Services bereitzustellen.

1
0
Wir lieben Kommentare. Du auch? :-)x

Mein Newsletter

Abonniere die kostenlosen Services! Und erhalte die KochTrotz Verträglichkeitsliste.