#vorratsmampf | mach mit bei der Challenge

Die Vorratschallenge mit Spaß und Inspiration: #vorratsmampf

Ich möchte euch mein Projekt #vorratsmampf nicht vorenthalten. Es läuft auf Instagram und erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Ganz viele Menschen machen mit und es macht großen Spaß. Wir inspirieren uns gegenseitig, geben uns Ideen, helfen uns und zeigen, was wir aus unseren Vorräten kochen. Das ist echt spannend und interessant, was man aus Dingen die vermeintlich nicht zusammenpassen, leckeres kochen kann. Für die Challenge gibt es lediglich einen groben Rahmen. Wer Lust auf etwas mehr Herausforderung und Spielcharakter hat, für all diejenigen habe ich mir auch etwas einfallen lassen.

#vorratsmampf mach mit bei der Instagram Challenge

Lasst uns aus den Vorräten kochen!

Vor Weihnachten schon ist die Idee entstanden, unsere Vorräte zu verkochen. Ihr hattet mich gefragt, ob wir nicht ein Projekt / eine Challenge machen können. Aber klar doch! Nie hat es besser gepasst als jetzt, so wenig wie möglich einkaufen zu gehen und so viel als möglich aus unseren Vorräten zu verbrauchen. Nach kurzer Überlegung ist ein kleines Konzept nebst dem Namen #vorratsmampf entstanden.

Der Spaß und die Inspiration stehen im Vordergrund der Challenge. Regeln und Einschränkungen haben wir derzeit genug in unser aller Leben. Die brauchen wir nicht bei #vorratsmampf.

Schaut mal, hier ist eine erste Inspiration für euch:
Im Vorrat hatte ich Kichererbsen und Reispapier. Daraus wurden vegane Sommerrollen. Aus dem Kichererbsen-Sud habe ich noch Aquafaba aufgeschlagen und ein Schoko-Mousse gemacht. Aus eingefrorenen Trüffeln habe ich Trüffelöl angesetzt und aus Hering und jeder Menge TK-Dill wurde ein Heringssalat mit Roter Bete. Der Salat war echt gut. Niemals hätte ich sonst einen Salat mit so viel Dill gemacht. Weiter unten zeige ich noch andere ungewöhnliche Kombinationen, die entstanden sind.

#vorratsmampf verschiedene Kreationen aus dem Vorrat

So einfach geht #vorratsmampf

Ich schreibe mal eben die Eckdaten auf. Die Grafik dazu packe ich hier drunter. Falls ihr mögt, könnt ihr sie speichern. Wichtig zu wissen ist. Die Challenge läuft ausschließlich auf Instagram und die folgenden Punkte beziehen sich darauf. Ob ihr dort ein Foto, ein Video oder auch das komplette Rezept veröffentlicht, ist ganz euch überlassen.

Nimm 2!

Suche dir mindestens 2 Lebensmittel aus deinen Vorräten aus. Überlege Dir, was du damit Backen oder Kochen magst. Den Rest der Zutaten ergänzt du mit weiteren Lebensmitteln, egal ob frisch, gekühlt, geforen etc.

So wirds lustiger, wir zocken!

Wer Lust hat, baut dieses kleine Spiel ein: Jemand aus deiner Familie sucht 2 Zutaten aus dem Vorrat aus und du überlegst dir was du damit kochst. Bist du alleine? Verbinde die Augen und greif blind 2 Zutaten. Es ist immer wieder spannend, welch tolle Kreationen aus den Überraschungszutaten entstehen.

Der Joker!

Die gezogenen Lebensmittel passen überhaupt nicht? Setze den Joker und tausche eins. Wir wollen ja den Spaß nicht verlieren.

Sharing

Lasst uns unsere Ideen und Inspirationen sammeln und teilen! Poste ein Foto von Deinem Gericht (auch gerne Rezept) mit #vorratsmapf und verlinke @KochTrotz, dann kann ich deine Kreation teilen und so bekommen wir alle mehr Inspiration. Außerdem sammle ich alle Posts im Story Highlight #vorratsmapf. Ideen gesucht? Du hast Lebensmittel und keine Ideen für Gerichte dazu? Kein Ding! Mach ein Foto, poste es mit dem #vorratsmapf und @KochTrotz. Vorschläge, Ideen und Abhilfe kommt!

#vorratsmapf die KochTrotz Vorratschallenge auf Instagram

Hier noch ein paar Inspirationen

Hier hat mir mein Mann Bambussprossen und Algen aus dem Vorratsschrank ausgesucht. Halleluja dachte ich erst! Dann habe ich alles zusammengesucht was passen könnte. Entstanden ist ein sehr gutes asiatisches Nudelgericht und die Algen machten sich extrem gut darin. Algen sind so so so gesund, verträgt man sie und kommen sie aus einer guten Quelle.

#vorratsmapf asiatisches Nudelgericht

Der orientalische Eintopf war unser heutiges Mittagessen. Schon Ende letzter Woche hatte mein Mann die weißen Bohnen und die Artischocken aus dem Vorratsschrank ausgewählt. Dann mussten wir aber erst ein paar Tage warten, bis ich sie verkochen konnte. Ich hatte etwas gegessen, was ich absolut nicht vertragen hatte und tagelang Magenprobleme deshalb. Was der Auslöser war, weiß ich nicht. Wissentlich hatte ich keine unverträglichen Lebensmittel gegessen. Nun denn, heute war es dann soweit und die beiden Lebensmittel wollten verkocht werden.

Ich hatte noch jede Menge Reste und angebrochene Sachen. Ihr seht alles auf dem linken Foto. Also beschloss ich: alles muss weg und wird jetzt in einem Eintopf verkocht. So geschah es. Die ganze Sache wurde mit Ras el Hanout und noch ein paar anderen Gewürzen ergänzt und entstanden ist ein richtig guter und pikanter orientalischer Eintopf. Den hätte ich ansonsten auch niemals so gekocht.

Auf Instagram gibt’s zu allen Kreationen (von allen Teilnehmer*innen) noch viel mehr Kreationen, Infos und eben auch Rezepte. Ich habe mir selbst schon etliches gemerkt, was ich gerne nachkochen möchte. So eine super Inspirationsquelle, ich sag’s euch ;).

#vorratsmampf orientalischer Eintopf

Mach doch mit und komm dazu!

Jeden Tag kommen neue Mitglieder zur Challenge #vorratsmampf hinzu. Ich teile alle eure Kreationen auf Instagram und speichere sie auch im dazugehörigen Story Highlight „#vorratsmampf“. So geht nichts verloren.

Schau mal, hier gibt es noch einen Film (klicke auf das Bild), da erkläre ich alles ausführlich. Ausserdem kannst du einen Blick in meine Vorratsschränke werfen.

Challenge #vorratsmampf so einfach geht's

Ich freue mich über jede/n einzelne/n, die mitmachen bei #vorratsmampf! ♥

Na, wen darf ich bald begrüßen?

Eure

Hinterlassen Sie einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Brid 23. Januar 2021 um 20:46 Uhr - Antworten

    Hi Steffi,

    deine Idee ist genial.

    Habe heute mein fast vergessenes Suppengrün vom Regal auf dem Balkon geholt.
    Zwiebeln, Knoblauch im Thermi zerkleinert, angeschmort (3,5 min.)
    Danach 4 Karotten, 1 Stück Lauch, 4 Kartoffeln, 1 Stück Sellerie und 1 Pastinake.
    mit etwas Salz, Peperoni, Ingwer- und Kurkumapulver zerkleinert.
    Vor dem Kochen erneut etwas Öl und ca. 300 ml Wasser zugefügt.
    Nach ca. 15 min (100 grad) war alles gut gekocht, ca. 10 min auf Stufe 9 püriert und
    zack ein leckerer Dip war fertig.

    so halte ich es mit allen Lebensmitteln, die nicht mehr besonders frisch aussehen – oder ich habe einmal etwas zu viel im Kühlschrank.
    Manchmal zerkleiner ich das jeweilige Gemüse, dünste es kurz an, um es dann in etwas kleinerer Form einzufrieren.

    lg aus Bremen

    sendet Brid 😉

    da ich nicht auf Instagram bin, möchte ich wissen, wie ich folgen kann

    • Kochtrotz 29. Januar 2021 um 22:44 Uhr - Antworten

      Hallo Brid,
      das klingt gut!
      Du kannst nur über Instagram folgen und sehen wir so passiert. Anders geht es nicht.
      Viele Grüße
      Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de