Rezeptfilter: keine Auswahl

Marzipan-Maracuja-Creme mit Kardamom vegetarisch oder vegan

weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-dessert-marzipan-maracuja-creme-mit-kardamom-1-5
Tadaaaa und hier noch der dritte und letzte Gang, ein fulminanter Abschluß wie ich finde. Die Creme könnt Ihr ganz nach Euren persönlichen Vorlieben vegetarisch oder vegan zubereiten.

Das hier ist eine Creme und kein stichfestes Mousse! Bitte beachtet das. Wundert Euch also nicht, wenn die Creme nach der Kühlzeit nicht stichfest wird, das muss so 🙂

Im Vorfeld habe ich bereits mehrere Fragen bezüglich der Maracujas / Passionsfrüchte erhalten. Solltet Ihr keine frischen Früchte bekommen, dann könnt Ihr auch auf Püree ausweichen. Das gibt es oft geforen, vakuum verpackt, in Dosen oder Gläsern. Im Asiashop bekommt Ihr es auf jeden Fall. ODER – Ihr weicht auf eine andere Frucht aus. Mango passt auch sehr lecker, Apfel eigentlich auch, der wäre regional. Schaut mal, sowas hier könnt Ihr auch gut verwenden, nur bitte keine Säfte, die sind zu dünn (OMG ist das Foto riesig – kicher):
weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-dessert-marzipan-maracuja-creme-mit-kardamom-1-8

Dann habe ich noch einen Ablaufplan für Euch erstellt für das komplette Menü. Eigentlich könnt Ihr alle Speisen-Komponenten sehr gut vorbereiten. Das Menü ist auf 4 Personen ausgelegt. Den Ablaufplan sowie die beiden anderen Menü-Komponenten könnt Ihr hier einsehen:
https://www.kochtrotz.de/2014/12/18/das-kochtrotz-weihnachtsmenue-2014-vegetarisch-oder-vegan-mit-ablaufplan

weihnachtsmenue-2014-kochtrotz-v2-klein
Achtung: für ein histaminarmes Menü müsst Ihr Eure Verträglichkeiten kennen. Ich schreibe unten zwar Alternativ- und Tauschzutaten, aber ich schreibe nicht zu jeder Zutat welche histaminarm ist. Das würde bei diesem Menü zu weit führen. Auch müsstet Ihr selbst wissen, was Ihr alles ggf. am Tag vorher zubereiten könnt oder nur ganz frisch für Euch persönlich funktioniert. Eine Histamin-Intoleranz ist eben sehr individuell.

Das könnt Ihr alles am Tag vorher machen.
Vor dem Servieren legt Ihr dann den Marzipan-Stern auf den Karamel-Stern und beides auf die Creme. Vorsichtig mit wenig Kardamom bestreuen.

Marzipan-Maracuja-Creme mit Kardamom vegetarisch oder vegan

Druckversion
MENGE
4 Portionen 4 Portion(en)
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
0 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

Zutaten für die Maracuja-Marzipan-Creme mit Kardamom:
  • 4StückMaracuja oder siehe unten
  • 20 g Zucker oder andere Süße, wer es süßer mag nimmt mehr
  • 100hweiße Schokolade
  • 300 g aufschlagbare (Pflanzen)Sahne / ml
  • 100g Marzipan-Rohmasse
  • 0.5TLKardamom gemahlen nach Geschmack
  • 1 - 2PäckchenSahnesteif
Zutaten Maracuja-Karamell und Marzipan-Sterne:
  • 4StückKernreste der Maracujas
  • 30gZucker
  • 30gMarzipan-Rohmasse
  • 0.5TLKardamom gemahlen ca.
  • 1StückAusstechförmchen
  • 1StückBackpapier
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Frucht:
Wie schon oben beschrieben, Ihr könnt anstatt der Maracuja auch andere Früchte verwenden. Sie sollten nicht gerade rot oder dunkel sein, sonst bekommt Ihr ne rosarote oder braune Creme :) Nehmt dann ca. 70 ml - 75 ml. 
Gut vorstellen kann ich mir Mango frisch oder so ne fertige Soße oder auch Apfel als Kompott oder kurz selbst gegart.
Maracuja-Püree gibt es oft gefroren oder vakuumiert zu kaufen, vor allem Asia-Shops führen sowas. Guckt aber bitte ob es schon gesüßt ist, dann könnt Ihr ggf. den Zucker weglassen oder weniger nehmen.

Kardamom: 
Kardamom gibt den super Geschmackskick in diesem Dessert und ist sehr verträglich. Traut Euch also ruhig :) Ansonsten weglassen halt - wäre aber echt schade.

weiße Schokolade:
Nehmt die weiße Schokolade nach Eurem ganz persönlichen Gusto ob ganz konventionelle, laktosefreie, aus Reismilch oder vegane Schoko-Buttons völlig wurscht. Nur weiß soll sie sein.

aufschlagbare Sahne:
Hier verhält es sich genauso. Nehmt bitte die Sahne nach Eurem Gusto. TIPP: Schlafix von Leha ist vegan und sojafrei und lässt sich supergut aufschlagen. Gibt es inzwischen auch in etlichen Supermärkten zu kaufen.

Maracuja-Karamell:
Ich verwende ja frische Maracuja und es war mir zu schade, die Kerne wegzuwerfen. Das Karamell könnt Ihr aber auch mit Fruchtsoße und anderen Früchten zubereiten. Ich schreibe Euch unten wie.

Bitte beachten, dass bei einer Histamin-Intoleranz Mandeln vertragen werden müssen.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Vorab, die Creme samt Sterne könnt Ihr schon am Vortag zubereiten.

    Zubereitung Marzipan-Maracuja-Creme:

    Nehmt Ihr frische Maracuja so püriert das Innere aller Früchte und streicht es durch ein Haarsieb. Ihr könnt die übrigen schwarzen Kernsplitter aufheben. Ich habe daraus ein Karamel gemacht für die Deko-Sterne.

    Sahne, Zucker und Sahnesteif sehr steif schlagen (was für ein Satz) :) und dann noch Kardamom dazugeben.
    Schokolade im Wasserbad schmelzen.
    Maracujasaft oder Marcujapüree mit dem Marzipan zusammen pürieren, so dass sich das Marzipan auflöst und keine Stücke mehr da sind.
    Sobald die Schokolade geschmolzen ist, unter die Sahne rühren am besten mit einem Schneebesen oder der niedrigsten Stufe des Handrührgeräts, schnell gut verrühren.
    Dann noch Marzipan-Maracuja-Masse unterrühren, auch hier schnell aber vorsichtig arbeiten.

    In 4 Gläser füllen und im Kühlschrank anziehen lassen. Am besten über Nacht, mindestens aber 3 Stunden. Die Creme wird nicht stichfest, es ist also keine Mousse.

    Zubereitung Deko und Maracuja-Karamell:

    Wenn Ihr mit frischen Maracujas gearbeitet habt, könnt Ihr jetzt Maracuja-Karamell herstellen, dann gebt die Kernreste in eine beschichtete Pfanne und röstet sie etwas trocken. Streut den Zucker ein und rührt mal durch, so dass sich alles gut verteilt.
    weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-dessert-marzipan-maracuja-creme-mit-kardamom-1-3
    Sobald der Zucker flüssig geworden ist, gut durchrühren und die Masse auf ein Backpapier fließen lassen. So lange das Maracuja-Karamell noch nicht komplett fest ist, die Sterne ausstechen.

    Dann noch etwas Marzipan-Rohmasse ausrollen und etwas kleinere Sterne ausstechen. Die Marzipan-Sterne auf die Karamell-Sterne legen.
    weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-dessert-marzipan-maracuja-creme-mit-kardamom-1-4

    So, habt Ihr Fruchtpüree oder Fruchtsosse, dann gebt den Zucker in die Pfanne und sobald er anfängt flüssig zu werden, gebt ca. 1 EL von der flüssigen Fruchtmasse dazu und rührt ganz schnell alles durch. Dann fertig karamellisieren lassen und die Masse ebenfalls auf ein Backpapier gleiten lassen und die Sterne ausstechen so lange die Masse noch nicht komplett fest ist.

    Das Dessert könnt Ihr alles Tag vor dem Festmahl zubereiten. Bewahrt die Sterne aber getrennt auf und legt sie erst kurz vor dem Servieren auf die Creme. Dann noch vorsichtig mit Kardamom bestreuen.

    Ich hab das übrige Maracuja-Karamel wieder zu Zucker vermahlen und auch noch etwas davon über die Crem gestreut.
    weihnachtsmenue2014-vegan-vegetarisch-glutenfrei-dessert-marzipan-maracuja-creme-mit-kardamom-1-7

Hinterlassen Sie einen Kommentar

16 Kommentare

  1. Bärbel 31. Juli 2017 um 9:50 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi,
    ich habe Passionsfrüchte bekommen, jetzt weiß ich, was ichdamit mache!! Eine grundsätzliche Frage zum Marzipan habe ich aber noch:
    Ich bereite das Marzipan gerne selbst zu, es ist nicht so süß, die Zutaten habe ich immer da, sind ja nur drei.
    Kann ich das selbst gemachte Marzipan irgendwie haltbar machen, lässt es sich z.B. einfrieren?
    Herzlichen Dank, Bärbel.

    • Kochtrotz 1. August 2017 um 9:33 Uhr - Antworten

      Hallo Bärbel, das Marzipan hält sich im Kühlschrank auch mehrere Wochen. Einfrieren würde ich es nicht. Viele Grüße Steffi

  2. Julia 8. Februar 2015 um 23:14 Uhr - Antworten

    Sehr lecker und tolle Fotos hast du zum Gericht! Ein großes Lob! Ich klicke mich voller Begeisterung noch ein wenig weiter durch deinen Blog!
    Und natürlich herzlichen Glückwunsch zum ersten Buch- werde es auf meine Amazon Wunschliste setzen.
    Viele Grüße Julia

    • Kochtrotz 18. Februar 2015 um 8:09 Uhr - Antworten

      Hallo Julia,
      schön dass Du hier bist, ich freue mich sehr! LG Steffi

  3. Anke 3. Januar 2015 um 20:04 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, gehen für die Creme auch Mandarinchen? Dann würd ich die nehmen. Das Rezept hört sich sehr lecker an und wäre für mich eher was zum Dessert für Papas Geburtstag. Meinst Du das geht? Du hast es jetzt zu Weihnachten rausgebracht. Ich brauch es dann im April. Hoffentlich hast Du es dann immer noch hier im Blog stehen. Vielen Dank für die Rezeptidee. Gibt es Kardamom nur zu Weihnachten oder ist der immer verfügbar? Werd ich dann ja sehen. Vielen Dank und
    Liebe Grüße Anke

    • Kochtrotz 6. Januar 2015 um 7:19 Uhr - Antworten

      Hi Anke, ja das geht auch. Lass sie gut abtropfen wenn Du welche aus der Dose nimmst. LG Steffi

  4. Anke 3. Januar 2015 um 19:41 Uhr - Antworten

    Hast Du Marzipan – Marakuja – Creme unter Roter Krütze im Instagramm? Sieht lecker aus. Schade, daß ich weder Marakuja noch Mango vertrage. Ich mach einfach Vanillpudding und Rote Grütze drauf. Das schmeckt auch lecker. Außer mir ißt das bei uns keiner.
    Liebe Grüße Anke

    • Kochtrotz 6. Januar 2015 um 7:19 Uhr - Antworten

      Liebe Anke, Rote Grütze ist sooo lecker, das mag ich auch 🙂 LG Steffi

  5. isabel 25. Dezember 2014 um 20:00 Uhr - Antworten

    Sehr lecker, locker luftig! Nächstes mal bereite ich aber nur die halbe Menge zu. Nach dem reichlichen Mahl, war es für alle zu viel. Vielleicht experimentiere ich mit der Creme, dass sie auch einmal in einer Sahne-Torte Verwendung findet.
    Die Karamell-Sterne mit Mango-Soße….tja, die haben mich eine Stunde gekostet und meinen Gästen viel Fantasie abverlangt. Entweder die Masse war zu weich und klebrig oder so hart, dass sie beim Ausstechen (und der Unterstützung eines Hammers) zersplitterten. Scheint nicht mein Talent zu sein, Karamell_Sterne herzustellen… ;- )

    • Kochtrotz 1. Januar 2015 um 11:33 Uhr - Antworten

      Uiiiii, die Sterne haben Dich echt Geduld gekostet. Lass sie das nächste Mal weg 🙂 Ich hab auch schon daran gedacht, die Masse für eine Torte zu verwenden. hihi. Frohes Neues Jahr und lieben Gruß Steffi

  6. Coco 23. Dezember 2014 um 23:55 Uhr - Antworten

    Ich habe auch gerade die Creme in den Kühlschrank gepackt – ist super lecker geworden! Ich hab‘ allerdings den Zucker weggelassen und „nur“ die Mangosauce von Alnatura verwendet. Da wir alle Laktose vertragen, ist Sahne, Frischkäse und Quark in der Creme gelandet. SEHR lecker!! Danke für das großartige Rezept!!

  7. Bonnie 23. Dezember 2014 um 15:11 Uhr - Antworten

    Ich habe die Creme heute vorbereitet. Aber statt Maracuja nahm ich Mango und statt Kardamom Zimt, weil ich Ersteres nicht da hatte. Sie steht jetzt im Kühlschrank, aber was ich bisher genascht habe, was grandios. Etwas süß, durch die Reife Mango, den Zucker und der Schokolade (bzw ich nahm Kakaobutter und Zucker :D). Die werd ich nochmal machen mit weniger süße 🙂
    Danke für das schöne Rezept

  8. Phine 18. Dezember 2014 um 18:41 Uhr - Antworten

    Wow, das hört sich sehr außergewöhnlich und lecker an. Kardamom liebe ich sowieso, also vielleicht probiere ich das mal aus. 🙂 Sieht auch sehr hübsch aus.
    LG

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de