[puregallery exclude=““ order=“asc“ orderby=“title“]

Im Auftrag von Torquato habe ich die Flotte Lotte von GEFU auf Herz und Nieren getestet :).

Als Torquato auf mich zukam, hab ich mir schon gründlich überlegt, ob ich überhaupt Produkte testen will. Ich kam zu dem Entschluss, dass ich es mir ja von Fall zu Fall überlegen kann und es auch stark vom Produkt abhängt.

In diesem Fall sagte mir sowohl das Produkt, der Hersteller als auch Torquato zu. Dort kaufe ich selbst ein und von Gefu findet sich so einiges in meiner Küche wieder. Die Anfrage kam ausserdem genau zu einem Zeitpunkt, wo ich mir überlegte, wie ich dieses nicht wirklich geliebte Haarsieb umgehe. Es passt also alles wunderbar und der Zeitpunkt war perfekt, also her mit dem Passiergerät.

Als das Paket dann kurz später ankam, wurden Kindheitserinnerungen geweckt. Meine Omi passierte nämlich mein Lieblingsgericht genau mit dieser Flotten Lotte.

 

 

 

 

Das Paket war echt groß, dass da ankam, den Aufkleber fand ich sehr sympathisch und  da drin war sie dann, wohlbehalten und sehr sorgsam verpackt.

Ich hab sie erstmal in die Spülmaschine gesteckt zum Reinigen. Super, ein Küchengerät, mit dem man sorgenfrei umgehen kann und keiner Sonder-Reinigung von Hand bedarf. Ein sehr großer Vorteil wie ich finde.

Spontan hatte ich mir überlegt, glutenfreie Pizza selbst zu machen. Im Allergiker-Haushalt kann man natürlich keinen fertigen Tomaten-Sugo nehmen. Man stellt selbst einen Sugo aus Paprika her. Tatataaaaaaa flugs die Flotte Lotte zusammen gebaut. Na ja, beim ersten Mal war es nicht so flugs. Das liegt aber an mir, ich lese nie Anleitungen. Gings halt nur halb so flugs beim ersten Mal. Aber einmal gemacht, für immer gedacht. Ist echt kein Ding.

Nur eines weiß ich ganz genau. Untendran kommt so ein Drahtding, auch Abstreifer genannt. Den werde ich irgendwann verlieren. Ist aber nicht schlimm, weil entweder funktioniert er nicht so doll oder ich hab was falsch gemacht, was ich nicht ausschließe, weil ich ja keine Anleitungen lese.

Hm, als zweites habe ich wohl den Anfängerfehler schlechthin begangen. Das liegt jetzt auch nicht an der Flotten Lotte, sondern an mir. Ich hab nicht für 2 Cent nachgedacht und die Paprikastückchen roh in die Lotte getan und versucht zu passieren. Aui Aui Aui, Herr lass Hirn regnen dachte ich mir als es so gar nicht funktionierte. Die Stückchen also wieder raus, gegart und dann flott passiert.

Passieren könnte zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen werden. Toll, wie super das geht. Ich will jetzt nicht die ganze Zeit das Wort „flott“ benützen, aber es geht super flott. Einfach drehen, drehen, drehen, fertig.

Die Qualität ist einwandfrei. Das hab ich direkt beim Auspacken gemerkt. Ich liebe ja stabile Küchengeräte und dieses Gerät gehört definitiv in diese Kategorie. Das kriegt Ihr nicht kaputt und könnt Ihr Euren Kindern noch vererben und die dann an ihren :). Apropos wer hat sich eigentlich die Flotte Lotte meiner Oma unter den Nagel gerissen?

Ich denke, man sollte die Lotte nicht zu stark befüllen, immer nur kleinere Mengen. Aber dafür entwickelt man ein Gefühl.

Für die Gemüse nimmt man die gröbere Scheibe und für Obst den anderen Einsatz. Mehr Zubehör gibt es nicht. Das ist auch gut so.

Kommen wir noch zum Abstreifer. Wie gesagt, entweder hab ich was falsch gemacht oder er funktioniert nicht so gut. Das tut dem Gerät aber keinen Abbruch. Einmal „untendrunter“ mit dem Löffel abgestreift und gut. Dafür würde ich jetzt einen halben Punkt vielleicht abziehen. Ansonsten bekommt die Flotte Lotte von mir die volle Punktzahl.

Das Ergebnis war ein prima Paprika-Sugo für meine Pizza. Das Foto ist jetzt nicht so der Hit, will ich Euch aber nicht vorenthalten:

Die Pizza schmeckte, der Teig gelang auch und das Pizza-Rezept wird demnächst gepostet.

MEIN FAZIT:
Die Flotte Lotte ist ein 50 Jahre altes Küchengerät, das seine absolute Berechtigung hat und in meiner Küche jetzt einen festen Platz. Die Lotte ist einfach zu handhaben, hat ne geile Qualität und produziert auch ein tolles Ergebnis. Die Reinigung erledigt die Spülmaschine. Ich passiere jetzt echt viel, wofür ich früher einfach zu faul war. Das Haarsieb und ich waren nie Freunde :).

Danke an das Team von Torquato, dass Ihr mich angesprochen habt, ich hätte nicht gedacht, das meine Küche durch die Flotte Lotte bereichert wird. Danke auch, dass ich sie behalten darf.

Ich will noch bemerken, dass bestimmt nicht alle meine Rezensionen, sollte ich nochmals welche schreiben, so positiv ausfallen müssen. Dieses Mal war ich ehrlich begeistert und das bringe ich dann auch zum Ausdruck. Ist ja schließlich mein Blog hier. HiHi.

DIESEN BEITRAG TEILEN