Hallo Ihr alle Lieben.

Am Donnerstag fand das Finale statt des Keimling Food Blog Awards. Wir, die 5 Finalisten haben uns von Anfang an super verstanden und haben direkt beschlossen wir sind eh alle Gewinner. Im Finale waren noch:
Lea von veggies, Manu von Frollein Elfriede, Sebastian von Ruhrpottvlog und Teddy von vegan cooking. Teddy ist nachgerückt, da eat this abgesagt hatte.

Keimling hat an diesem Tag sein 30 Jähriges Jubiläum gefeiert und unsere Küchenschlacht war das Finale. Das Ganze fand im Veganz am Prenzlauer Berg statt.

Der Tag hat großen Spass gemacht. Wir hatten uns alle tolle Sachen überlegt, was wir so kochen. Einkaufen durften wir im veganz und bekamen einen Gutschein über 100 €.
Da unsere vorab bestellten Lebensmittel nicht alle da waren, mussten wir alle sehr improvisieren, ausser die, die Ihre eigenen mitbrachten. So hat Lea uns zum Beispiel ein Stück von Ihrem eigenen Ingwer überlassen, da es im Veganz nur ein ganz kleines Stück für uns alle 5 gab. Das nenne ich mal Teamgeist.

Für unsere Kreationen hatten wir 60 Minuten Zeit inklusive anrichten für 3 Personen. Wir mussten ein Gericht und ein Getränk in der vorgegebenen Zeit herstellen. Anschließend wurden dann unsere Kompositionen von der Jury bewertet. Die Jury bestand aus Nicole Just, Kirsten Schiekiera und Christian Vagedes. 

Ich hatte mir folgendes überlegt:
Mein Motto war Kürbis. Die Kürbisse und ich haben eine kleine Reise um die Welt angetreten. Wir reisten zusammen nach Asien, da gab es eine Kürbis-Süßkartoffel-Mango-Suppe – ein kleiner Zwischenstop im Orient mit einer Creme aus Kürbis-Kichererbsen-Feigen-Datteln und in Europa wurde Kürbis-Rucola-Risotto serviert mit Cashew-Parmesan. Flüssiger erwarteten die Kürbisse und mich dann in Südamerika mit einem Kürbis-Ananas-Macao-Smoothie.

Alle Kompositionen zusammen seht ihr hier und meine ist die ganz links auf dem Blatt-Teller:

Gewonnen hat den Contest Lea von veggies. Wie ich hinterher erfuhr war es wohl ein Kopf an Kopf-Rennen zwischen Lea und mir. Lea hatte Zucchini-Spagetti gekocht mit Sojabällchen und als Drink einen Birnen-Minz-Smoothie. Ich habe leider kaum ein Gericht von meinen Mit-Finalisten probiert. Ein kleines Stück Quiche von Teddy habe ich probiert. Die war sehr köstlich. Teddy, setzte mit der Quiche auf volles Risiko, leider reichte die Zeit zum Backen nicht aus. Die Quiche hätte noch ein paar Minütchen im Ofen gebraucht. Aber nach 60 Minuten war Schluß und da war die „Wettkampfleitung“ unerbittlich.

Den Rohkostpreis hat Yvonne vom Blog rohkostlady gewonnen. Sie war auch da, ist extra aus Aschaffenburg angereist und hat Ihren Preis entgegengenommen.

Nicole Just hatte Ihr neuestes Werk dabei. Ihr neues Backbuch kommt offiziell am 1. September auf den Markt und wird durften schon mal rein schauen.

Es war ein tolles Erlebnis, schön alle anderen Blogger kennengelernt zu haben und auch die Jury, das Keimling-Team und das Orga-Team von Jung von Matt. Gans besonderen Dank an Fee, die das alles komplett alleine gewuppt hat.

Danke an Alle für diesen super Tag. Den werde ich so schnell nicht vergessen.

Und hier gibt es einen Zusammenschnitt des Events:

Und jetzt ganz viele Fotos …..

DIESEN BEITRAG TEILEN