Kochen auf Vorrat ist super und spart unter der Woche viel Zeit und Aufwand. Ich gehe immer so vor wie unten beschrieben, um möglist genaue, dem MB-Plan entsprechende Einzelportionen zu erhalten. Bei metabolic balance sind die Mengen aus dem persönlichen Plan elementar wichtig. Auf diese Art und Weise kann man die Menge nach dem Garen errechnen. Suppen und andere Gerichte wie Kohl, etc. lassen sich oft besser in größeren Mengen kochen. Erleichtert ja auch die wöchentliche Nahrungsaufnahme, die im Job oder sonstwo so unkompliziert wie möglich sein soll. So klappt bei mir die Berechnung der Menge von Einzelportionen bei Vorratsproktionen – und die gibt es häufiger bei mir – sehr sehr gut.  

Schritt 1 - rohes, geputzes Gemüse wiegen

Schritt 2 - Menge der Portionen ausrechnen

Schritt 3 - den leeren Topf ohne Deckel wiegen

Schritt 4 - den vollen Topf ohne Deckel nach dem Garen wiegen

Schritt 5 - Gewicht der gegarten Einzelportion errechnen

Schritt 5a - Gewicht der gegarten Einzelportion errechnen Beispiel

DIESEN BEITRAG TEILEN