Rezeptfilter: keine Auswahl

Vegan for fit – KochTrotz macht mit – die Challenge

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser.

Vielleicht habt Ihr Euch schon gewundert was mit mir los ist als Ihr meine Facebook-Posts gesehen habt in den letzten Tagen.

Jahaaaaa, auch ich bin jetzt eine Challengerin und mache mit bei „Vegan for fit“. Das ist eine 30 Tage Challenge mit viel gesundem veganen Essen und Sport. Ich kenne inzwischen einige Menschen, denen es während dieser Phase und auch danach so gut geht wie lange nicht. Einige bleiben auch vegan, andere vegetarisch und wieder andere Omnivore. Das ist ja jedem selbst überlassen. Was mit mir oder uns passiert weiß man noch nicht. Wir bedeutet, mein Mann macht mit. Das ist klasse, es macht die ganze Sache deutlich einfacher.

Ihr wisst ja, ich habe viele Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten. Erst habe ich gedacht, ich kann gar nicht mitmachen, weil ich zu viele Einschränkungen habe. Nun ist ja glücklicherweise meine Histamin-Intoleranz seit einer ganzen Weile so gut wie nicht mehr existent. Dieser Umstand hat die Sache erleichtert. Nachdem ich eine ganze Weile lang das „Vegan for fit-Buch“ vorwärts und rückwärts studierte und einige Rezepte schon im Vorfeld in veränderter Form gekocht habe, fasste ich den Entschluss: Ich probiere es aus.

Riesig gefreut habe ich mich, als Herr Kochtrotz locker flockig meinte „ich mach mit“. Klasse Sache.

Nach diesem Entschluß ging alles schnell. Samstags alle Grundzutaten und frische Zutaten für die ersten Tage gekauft und losgelegt.

Jetzt erstmal ein Foto von meinem Standard-Frühstück in dieser Woche:

Vegan for fit Frühstück

Dieses Frühstück hat sich sehr schnell, nämlich bereits am zweiten Tag in mein Herz geschlichen. Es ist so lecker und macht mit sehr lange satt. Ausserdem kann ich es für viele Tage gut vorbereiten und füge dann morgens nur noch frische Beeren und Mandelmilch dazu.

Wir haben heute den vierten Tag beendet und es geht uns hervorragend. Die ersten beiden Tage musste ich immer nachmittags fast einschlafen. Ich denke, das war der Koffein-Entzug und die Umstellung auf Matcha-Tee. Aber ansonsten merkte ich von der Umstellung bislang nix negatives. Ich bin wacher und leistungsfähiger. Was ja toll ist.

Ihr könnt meine täglichen Essen auf meiner Fanpage auf Facebook in diesem Album verfolgen wenn Ihr mögt:

[button color=red url=https://www.facebook.com/media/set/?set=a.309000935903074.1073741833.175343062602196&type=3] Mein Facebook Album zu meiner „Vegan for fit Challenge“ [/button]

Da es mir nicht möglich ist, alle Rezepte nach Buch zu kochen und wir ja Abwechslung beim Essen haben wollen, habe ich bereits angefangen, meine eigenen Challenge-tauglichen Rezepte zu entwickeln. Die vertragen sich dann auch mit meiner Fructose- und Gluten-Intoleranz.

Am Samstag zum Beispiel werde ich die Burger-Brötchen glutenfrei backen.

In nächster Zeit werde ich dann hier, in meinem Blog einige Rezept zur „vegan for fit challenge“ posten, die auch glutenfrei und fructosearm sind.

Bis bald, Steffi

Ihr kennt es ja schon. Ich habe diese Amazon-Funktion eingerichtet, ich bekomme bei Eurem Buch kauf ein paar Cents Provision und kann somit die Kosten für meinen Blog ein klein wenig decken. Also falls Ihr das Buch kaufen möchtet und mich ein wenig dabei unterstützen wollt:


 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

10 Kommentare

  1. Anne 29. Oktober 2013 um 18:24 Uhr - Antworten

    Jetzt schreib ich hier mal meine zweite Frage wegen dem Vegan-for-fit-Früchtebrot rein, weil ich irgendwie nicht so richtig weiß, wo sie am Besten dazupasst. 🙂 Kannst du mich bezüglich des Mehls beraten – welches glutenfreie Mehl würde denn am besten passen bei so einem Früchtebrot? Ich habe zu wenig Erfahrung mit glutenfreien Mehlen und wie sie schmecken. Ich habe mir übrigens Traubenkernmehl geleistet und Kastanienmehl bestellt. :-))

    • Kochtrotz 30. Oktober 2013 um 13:25 Uhr - Antworten

      HI.
      Ich würde dafür das glutenfree 4-Korn-Vollkornbrot von Werz nehmen.

      LG Steffi

  2. Alina Kühnel 28. Juni 2013 um 9:22 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,

    das finde ich ja toll, dass Ihr das testet. Ich bin selbst schon um das Buch herumgeschlichen. Ich hatte ein paar Tage versucht vegan zu leben, leider ging es dann doch nicht mit den Unverträglichkeiten (FM, HI, Gluten). Durch Dich hab ich jetzt nochmal den Mut gewonnen es nochmal auszuprobieren und bereite mich jetzt langsam darauf vor. Vielen Dank und ich freue mich schon auf Deine/Eure Erfahrungen!

    Viele Grüße

    Alina

    • Kochtrotz 28. Juni 2013 um 9:41 Uhr - Antworten

      Guten Morgen Alina,

      ich werde am Wochenende die Burgerbrötchen in einer glutenfreien Version backen und hoffentlich gelingen sie. Einige andere Rezepte muss ich auch umwandeln. Andere habe ich ganz neu kreiert. Ich werde sie posten. 🙂
      Und die Erfahrungen kannst Du ja auf jeden Fall auch hier nachlesen.

      Schönes Wochenende,
      Steffi

  3. Anna Purna 28. Juni 2013 um 1:32 Uhr - Antworten

    Das finde ich ja cool. Bin schon sehr gespannt wie es Euch dabei geht. Ich habe mir einmal ein Petersillienpesto nach dem Attila zubereitet. War wirklich sehr lecker.

    Liebe Grüße
    Anna

    • Kochtrotz 28. Juni 2013 um 9:40 Uhr - Antworten

      Hallo liebe Anna,
      also bislang sind wir ja echt sehr entspannt. Es geht bestens, erstmal fehlt mir nix und die neuen Gerichte machen großen Spass.

      Lieben Gruß und schon mal ein schönes Wochenende,
      Steffi

  4. Sabrina 27. Juni 2013 um 21:07 Uhr - Antworten

    Mit der HIT wärs mir zu stressig (ein veganer Tag ja, mehrere hintereinander wären schwierig) aber ich finds toll, dass du es durchziehst 🙂
    Viel Erfolg wünsche ich dir 🙂

    • Kochtrotz 27. Juni 2013 um 21:27 Uhr - Antworten

      Hi Sabrina,
      ja das glaub ich Dir gerne. Meine Histamin-Intoleranz ist ja derzeit nicht unbekannt verzogen 🙂 Das ist auch gut so. Wir werden sehen, wie es mir weiterhin geht. Wenn es klappt ist es prima.

      Lieben Gruß
      Steffi

  5. Anonymous 27. Juni 2013 um 21:07 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, wie bist du denn darauf gestoßen? Was ist dein Ziel ? Wie du weißt bin ich auch immer für neues und gesundes so offen wie ein großes Scheunentor.
    Ich werde jetzt noch ein bischen bei dir stöbern 🙂 Grüßle Sigrid

    • Kochtrotz 27. Juni 2013 um 21:26 Uhr - Antworten

      Hallo Sigrid,
      die Challenge ist ja in aller Munde und vielen geht es einfach sehr gut damit. Erstmal bin ich echt neugierig, wie es mir geht wenn ich vegan lebe. Mein Ziel ist einige Probleme wegen meiner Unverträglichkeiten noch besser in den Griff zu bekommen und auch nochmal ein paar Kilos abzuwerfen. Bislang geht es mir extrem gut.
      Schönen Abend Dir und auch a Grüßle 🙂

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de