Unfasslich – mein kleiner Foodblog wird heute ein Jahr alt.

Heute zünde ich ein Kerzlein an und lasse das vergangen Blog-Jahr Revue passieren.

Mein Blog entstand ja total spontan aus meiner persönlichen Notlage vor gut einem Jahr.

Hätte ich eine Minute darüber nachgedacht, was ich da anzettle, hätte ich es vermutlich gelassen. Ich hatte doch keinen Plan von Blog-Software, Social Media-Gedönse und dem Programmier-Gefummele. Die WordPress-Seite bot einen Blog in weniger als einer Minute an und zack hatte ich einen Blog. Ich hatte mir noch nicht mal andere Blog-Anbieter angeschaut, genauso wenig einen Namen für das Projekt überlegt. Ich tippselte einfach den Namen ein, nach dem mir gerade war und der mir in den Sinn kam. Klar, damals war ich volle Lotte auf Krawall gebürstet und extra trotzig auf Grund meiner misslichen Gesundheits-Situation.

Der KochTrotz wurde echtes Programm und schnell bekam ich Feedback von überall her. Ich merkte, dass ich nicht allein war und bin mit all den Hürden und Problem der vielen Lebensmittel-Allergien, Unverträglichkeiten, extremen Einschränkungen, … Von Anfang an hatte ich riesigen Spass mit dem Blog und seinen Lesern.

Nach dem ich eine Weile mit meinen zwanzig Lebensmitteln gelebt hatte, ging es wieder aufwärts und ich wollte weiter mein Gewicht reduzieren und vor allem gesund und allergiefrei leben. In der Zwischenzeit hat sich der KochTrotz zu einem Blog entwickelt für Menschen mit Lebensmittel-Allergien oder Unverträglichkeiten, für Menschen die sich gesund ernähren wollen, für Menschen die sich Low Carb-mäßig und nach metabolic balance ernähren oder für alles zusammen.

Ich hab mal nachgeschaut, ich hab in dem einen Jahr doch tatsächlich über 200 Rezepte, Tipps, Tricks und Reiseberichte veröffentlicht. Die Zahl hat mich selbst umgehauen. Die vielen Emails und Kommentare von Ihnen allen habe ich nicht gezählt, aber die sind das eigentliche Salz in der Suppe. Ohne Ihr Feedback wäre das Projekt nur halb so spannend und vielleicht hätte ich schon die Lust daran verloren.

Liebe Kochtrotz-Freunde, ich bedanke mich bei Euch allen für das erste Jahr mit dem KochTrotz. Mögen weitere Jahre folgen :).

So, jetzt geh ich das Kerzlein anzünden, öffne ein Piccolöchen und feiere ne kleine Runde.

Prost, viele Grüße und bis bald,

Steffi KochTrotz

DIESEN BEITRAG TEILEN