Gestern Abend haben wir uns ganz spontan in unsere Knutschkugel geschwungen und sind auf die andere Seite der Insel gefahren, nach Sant Antoni.

Das gesparte Geld fürs günstige Appartement haben wir ja in ein kleines Mietwagen-Cabrio investiert. Macht viel mehr Spaß bei so einem tollen Wetter.

Auf dem Weg dorthin hab ich die Abfahrt verpasst. Egal, so haben wir einen kleinen Umweg durch die wunderschöne Landschaft gefahren.

Na klar haben auch wir den Besuch im famosen Café del Mar auf dem Plan stehen. Wir kamen gerade noch rechtzeitig vor dem Sonnenuntergang und vor allem vor dem großen Trubel an.
Jetzt kann ich verstehen warum dieser Ort eine so grosse Bekanntheit erreicht hat. Tolles Licht, tolle Stimmung, alles super. Man kann sich auch auf die Steine vor den Cafés setzen und sich etwas zu trinken mitbringen. Die Preise im Cafe sind, hm, sagen wir gewöhnungsbedürftig.

Sant Antoni selbst ist ein sehr quirliger Ort.
Direkt am Yachthafen ist das Restaurant „Villa Mercedes“. Die Lage ist wunderschön und das Essen ganz nach meinem Geschmack. Tolle und frische Zutaten in sehr schmackhaften Kombinationen. Uns hat es so gut geschmeckt, das wir und bis zum Dessert durchgegessen haben :).

Hier zwei Fotos. Lachs mit Salzkruste und Spargel und caramelisierter Cheesecake mit frischen Beeren.


DIESEN BEITRAG TEILEN